Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Wirtschaft

Niedrigster Lohn für Angestellte in Spielhallen

Die Gehälter der Branchen in Deutschland klaffen auseinander. Verdienen Beschäftigte in Spielhallen durchschnittlich 1819 Euro brutto im Monat, kommen Angestellte des Erdöl- und Erdgassektor auf rund 5800 Euro im Monatsbrutto.



Spielhalle
Ein junger Mann spielt an einem Spielautomaten.   Foto: Britta Pedersen/zb/dpa

Beim Verdienst gibt es in Deutschland enorme Unterschiede je nach Branche.

Am wenigsten verdienen Beschäftigte im Spiel-, Wett- und Lotterie-Wesen mit im Mittel 1819 Euro im Monat, wie eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann zeigt, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. Die «Neue Osnabrücker Zeitung» berichtete zuvor darüber.

Angestellte in Wäschereien, Frisör- und Kosmetiksalons, bei Bestattungsunternehmen, Saunas und Bädern liegen mit 1843 Euro nur knapp darüber - gefolgt von Beschäftigten in der Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften mit 1866 Euro und Gastronomie-Beschäftigten mit 1889 Euro. Am oberen Ende der Skala liegen Angestellte, die mit der Gewinnung von Erdöl und Erdgas etwa auf Bohrplattformen ihr Geld verdienen. Ihr Monatsbrutto liegt im Mittel bei mehr als 5800 Euro.

Beschäftigte bei Kokereien und in der Mineralöl-Verarbeitung verdienen demnach im Mittel 5522 Euro. Es folgen der Bau von Schiffen, Booten, Schienenfahrzeugen mit 5234 Euro und Tätigkeiten für Versicherungen und Pensionskassen mit 5172 Euro im Mittel. Die Daten beziehen sich auf den Stand Ende 2018.

Das Bundesarbeitsministerium weist darauf hin, dass die Beschäftigten sehr unterschiedliche Merkmale im Hinblick auf Qualifikation, Tätigkeiten und Berufserfahrung aufweisen können. Zimmermann betonte in der «Neuen Osnabrücker Zeitung», zu viele Beschäftigte würden mit Niedriglöhnen abgespeist.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2019
12:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angestellte Arbeitnehmer Boote Bundesministerium für Arbeit und Soziales Deutsche Presseagentur Erdöl Löhne und Einkommen Neue Osnabrücker Zeitung Pensionskassen Sabine Zimmermann Schiffe Spielsalons Versicherungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Protest gegen Lohnunterschied

06.07.2019

Immer noch längere Arbeitszeit und weniger Lohn im Osten

Auch 30 Jahre nach dem Fall der Mauer sind die Verhältnisse im vereinten Deutschland nicht überall gleich. Am Arbeitsmarkt zeigt sich das nicht nur an andauernden Unterschieden bei Gehältern. » mehr

Jörg Hofmann

04.10.2019

IG Metall vermisst politische Führung bei der Klimawende

Die deutsche Industrie steht vor gewaltigen Umbrüchen. Die IG Metall hat sich die Klimawende auf die Fahnen geschrieben. Ihr Chef nimmt die Regierung in die Pflicht. » mehr

Bauarbeiter

06.09.2019

Leiharbeiter verdienen drastisch weniger als Festangestellte

Leiharbeiter verdienen in Deutschland im Schnitt deutlich weniger als regulär Beschäftigte. So verdienten regulär Vollzeitbeschäftigte 2018 im Mittel 3304 Euro brutto pro Monat, bei den Leiharbeitern waren es 1928 Euro. » mehr

Vorstand

03.10.2019

Viele Beschäftigte sehen Strategie ihrer Chefs kritisch

Wer mit seinem Unternehmen erfolgreich in die Zukunft kommen will, muss die Mitarbeiter mitnehmen. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, klappt einer Studie zufolge vielerorts aber nicht. » mehr

Textilfabrik in Bangladesch

12.08.2019

Textilbündnis plant mehr als 1000 weitere Maßnahmen

Existenzsichernde Löhne, menschenwürdige Arbeitsbedingungen und weniger Chemie: Viele Maßnahmen sollen die Bekleidungsproduktion nach dem Willen des deutschen Textilbündnisses nachhaltiger machen. Doch der Weg ist noch w... » mehr

Michael Rüdiger

09.04.2019

Dekabank kündigt Abbau von 400 Stellen an

Einbruch beim Fondsabsatz und Stellenabbau: Die Zeiten für die Dekabank werden rauer. Für das Jahr des Chefwechsels plant das Wertpapierhaus der Sparkassen vorsichtig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwerer Unfall bei Ebensfeld Ebensfeld

Schwerer Unfall in Ebensfeld | 14.11.2019 Ebensfeld
» 9 Bilder ansehen

Festakt 30 Jahre Mauerfall in Ludwigsstadt

Festakt 30 Jahre Mauerfall | 13.11.2019 Probstzella
» 25 Bilder ansehen

Neugestaltung Bahnhof Coburg

Neugestaltung Bahnhof Coburg | 13.11.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2019
12:49 Uhr



^