Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Wirtschaft

Osram-Aktionäre sollen unter zwei Übernahmeangeboten wählen

Der Münchner Beleuchtungshersteller will nun doch bei einem baldigen Übernahmeangebot des Halbleiterhersteller AMS behilflich sein, das die Osram-Chefetage zuvor über Wochen vehement abgelehnt hatte.



Osram
Osram will nun auch dem österreichischen Halbleiterhersteller AMS ein Übernahmeangebot ermöglichen.   Foto: Matthias Balk

Die Aktionäre des zum Verkauf stehenden Beleuchtungsherstellers Osram sollen die Wahl unter zwei konkurrierenden Übernahmeangeboten haben.

Die Osram-Chefetage will nun auch dem österreichischen Halbleiterhersteller AMS ein freundliches Übernahmeangebot ermöglichen - und zwar noch, bevor die bereits von der Finanzaufsicht Bafin genehmigte erste Offerte der US-Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle am 5. September ausläuft. Das teilte Osram mit.

Damit sind die Chancen von AMS gestiegen. Die US-Unternehmen bieten 35 Euro je Aktie, die Österreicher wollen das mit 38,50 Euro übertrumpfen. Das Angebot von Bain Capital und Carlyle ist bislang ohnehin auf ein sehr verhaltenes Echo bei den Osram-Aktionären gestoßen. Größter Anteilseigner ist mit neun Prozent der Anteile Allianz Global Investors (AGI), der Vermögensverwalter des Münchner Versicherungskonzerns. AGI hat das US-Angebot als zu niedrig abgelehnt.

Für ein öffentliches Übernahmeangebot an die Osram-Aktionäre braucht AMS jedoch die Genehmigung der Bafin, die ihre Prüfung bei Übernahmeangeboten in der Regel innerhalb von zehn Tagen abschließt, sich aber auch mehr Zeit nehmen könnte. Daher ist die Angelegenheit für AMS eilig.

Osram-Vorstand und Aufsichtsrat hatten über Wochen die Übernahme durch Bain Capital und Carlyle favorisiert, AMS aber die kalte Schulter gezeigt. Nun hieß es, Osram und AMS führten seit Dienstag «konstruktive Gespräche über eine Zusammenschlussvereinbarung». Osram legt nach eigenen Angaben Wert darauf, dass AMS «angemessene Schutzzusagen» vor allem für die Mitarbeiter und «alle wesentlichen Unternehmensteile» abgibt. Osram sagte jedoch zu, dass Vorstand und Aufsichtsrat die zu verhandelnde Zusammenschlussvereinbarung «zeitnah» prüfen und entscheiden wollten.

AMS ist hoch verschuldet und müsste die Übernahme auf Kredit finanzieren. Deswegen gibt es Befürchtungen, dass die Österreicher eine Übernahme durch die Zerschlagung von Osram gegenfinanzieren könnten, um nur die Teile zu behalten, die für AMS wichtig sind. AMS und Osram sind auf einigen Feldern direkte Wettbewerber, etwa bei optischen Sensoren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
21:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktien Aktionäre Allianz Global Investors Finanzinvestoren und Anleger Halbleiterhersteller Osram GmbH Vermögensverwalter Versicherungskonzerne
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Osram-Zentrale in München

15.07.2019

Bieterschlacht um Osram: Sensorhersteller legt Angebot vor

Der zum Verkauf stehende Beleuchtungshersteller Osram ist heiß begehrt: Ein neuer Kaufinteressent meldet sich mit einem Rekordpreisangebot - wenn auch einem unverbindlichen. Die Anleger sind erfreut, die Osram-Chefetage ... » mehr

Osram

08.08.2019

Allianz-Tochter legt Osram-Übernahme Steine in den Weg

Mit über einer halben Billion Euro Kundengelder ist der Finanzarm der Allianz ein sehr großer Kapitalanleger. Nun könnte diese Marktmacht zum Stolperstein für die geplante Osram-Übernahme werden. » mehr

Osram-Flaggen

12.08.2019

Neues Übernahmeangebot für Osram löst geteiltes Echo aus

Der kriselnde Münchner Lampenhersteller ist heiß begehrt. Nach einigem Hin und Her will ein österreichischer Konkurrent zwei Finanzinvestoren ausstechen. Vorstand, Arbeitnehmer und Anleger reagieren ganz unterschiedlich. » mehr

Osram-Schriftzug

31.07.2019

Osram tief in roten Zahlen

Die Autoindustrie ist in der Krise - und der Beleuchtungsmittelhersteller Osram erleidet den Kollateralschaden. Das Unternehmen schreibt seit neun Monaten Verluste, Besserung ist vorerst nicht in Sicht. » mehr

Infineon

18.06.2019

Cypress-Kauf: Infineon holt Milliarden Euro von Aktionären

Der Chiphersteller Infineon hat sich einen Teil der benötigen Milliarden für die Übernahme des US-Konkurrenten Cypress Semiconductor durch eine Kapitalerhöhung besorgt. » mehr

Osram

23.07.2019

Feindlicher Osram-Übernahmeversuch nicht ausgeschlossen

Osram wirbt für eine Übernahme durch US-Finanzinvestoren. Doch nun meldet sich ein nicht willkommener Konkurrent aus der Steiermark zurück, der eigentlich schon aufgegeben hatte. Dessen mögliche Geldgeber bleiben vorerst... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Freizeitsportler verunglücken Landkreis Lichtenfels

Freizeitsportler verunglücken | 16.08.2019 Landkreis Lichtenfels
» 5 Bilder ansehen

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 16.08.2019 Coburg
» 48 Bilder ansehen

eröffnung biergarten zeilberg

Biergarten-Eröffnung Zeilberg | 16.08.2019 Zeilberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
21:41 Uhr



^