Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

Wirtschaft

Pilotenstreik: Fast alle British Airways-Flieger am Boden

Auch am zweiten Streiktag der Piloten geht bei der britischen Fluglinie British Airways um die Drehscheibe London so gut wie nichts. Die Gewerkschaft meint, der Arbeitskampf koste die Airline täglich ein Vielfaches dessen, was die Piloten an Geld wollen.



Leerer Terminal
Der menschenleere Terminal 5 am Flughafen Heathrow. British Airways streicht wegen des 48 stündigen Streiks nahezu alle Flüge.   Foto: Matt Dunham/AP

Ein Pilotenstreik bei der britischen Fluggesellschaft British Airways hat erneut zu einem massiven Flugausfall geführt. Bereits am Montag waren wegen des Arbeitskampfes der Kapitäne für höhere Gehälter fast alle Flüge von und nach London Heathrow sowie Gatwick ausgefallen.

Für beide Tage hatte BA im voraus insgesamt mehr als 1700 Flüge abgesagt. Fast 200.000 Reisende seien betroffen, meldete die Nachrichtenagentur PA. Für den 27. September hat die Gewerkschaft Balpa zu einem weiteren Streik aufgerufen.

Balpa habe keine Details geliefert, welche Piloten streiken würden, schrieb die Fluglinie in einer Mitteilung. Deshalb habe man nicht vorhersehen können, wie viele mit welcher Fluglizenz zur Arbeit kommen würden und keine andere Wahl gehabt, als die Verbindungen zu fast 100 Prozent abzusagen. Zugleich betonte die Airline ihre Bereitschaft, die Verhandlungen wieder aufzunehmen.

BA hatte den Flugkapitänen im Juli eine Gehaltserhöhung von 11,5 Prozent über drei Jahre angeboten. Dies wies die Pilotengewerkschaft aber zurück. Die Piloten hätten in wirtschaftlich schwierigen Zeiten erhebliche Einbußen hinnehmen müssen und wollten nun im größeren Maß am Gewinn beteiligt werden, so Balpa. Die Airline gehört zu den weltgrößten Fluggesellschaften. Flüge mit BA CityFlyer, SUN-AIR und Comair seien nicht betroffen, hieß es.

Der Arbeitskampf ist der erste der BA-Piloten überhaupt. Der Streikaufruf am Montag sei «nahezu zu 100 Prozent» befolgt worden, teilte Balpa am Abend mit. Die Fluglinie richtete für die Reisenden eine Internetseite ein, auf der sie den aktuellen Status ihres Flugs überprüfen können. Sie bot den Betroffenen an, Flüge umzubuchen oder die Ticketkosten voll zu erstatten.

Jeder Streiktag kostet die Fluggesellschaft nach Angaben von Balpa 40 Millionen britische Pfund (etwa 44 Millionen Euro). Nach Darstellung der Gewerkschaft hätte der Streit um höhere Gehälter mit einer Vereinbarung beigelegt werden können, die nur eine Million Pfund gekostet hätte, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete. Derzeit sind keine neuen Gespräche zwischen den Tarifparteien geplant.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2019
21:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
British Airways Flugausfälle Fluggesellschaften Flüge Heathrow Lohnsteigerungen Löhne und Einkommen Pfund Sterling Pilotenstreiks Streiks Tarifkonflikte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
British Airways

09.09.2019

British Airways sagt wegen Pilotenstreiks fast alle Flüge ab

Erstmals streiken die Piloten der Airline. Geplant sind Arbeitsniederlegungen gleich an drei Tagen. Den Auftakt an diesem Montag bekommen Zehntausende Passagiere zu spüren. » mehr

British Airways

31.07.2019

Gericht: Piloten der British Airways dürfen streiken

Für viele Urlauber könnte der Start in die Sommerferien holprig werden. Piloten der British Airways dürfen streiken - falls es zuvor nicht doch noch zu einer Einigung mit der Airline kommt. » mehr

Streik bei Germanwings

01.01.2020

Keine Streik-Verlängerung bei Germanwings

Ausgerechnet zum Jahreswechsel mussten Tausende Passagiere um ihre Flüge bangen und Umbuchungen hinnehmen. Doch insgesamt blieben die Auswirkungen des Flugbegleiter-Streiks bei Germanwings überschaubar, Chaos an den Flug... » mehr

Streik

18.12.2019

Verdi bestreikt am Donnerstag Lufthansa-Küchen

Mit ihren Flugbegleitern hat die Lufthansa gerade die Schlichtung begonnen, da streiken bereits die Köche. Für die Passagiere wird dieser Arbeitskampf aber wohl glimpflicher ausgehen. » mehr

Lufthansa

18.12.2019

Lufthansa und Gewerkschaft Ufo beraten mit Schlichtern

Im festgefahrenen Tarifkonflikt zwischen Lufthansa und ihrer Kabinengewerkschaft Ufo greifen nun die von beiden Seiten bestellten Schlichter ein. » mehr

Lufthansa-Maschinen

22.12.2019

Gewerkschaft Ufo droht mit weiteren Streiks bei Lufthansa

Der lange Tarifstreit zwischen den Flugbegleitern und der Lufthansa schwelt weiter. Eine neuer Lösungsversuch ist aus Sicht der Gewerkschaft gescheitert. Die Airline hofft auf weitere Gespräche. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wein- und Bierprinzessin auf der Grünen Woche

Wein- und Bierprinzessin beehren die Grüne Woche (Berlin | 17.01.2020 Berlin
» 7 Bilder ansehen

Fridays for Future Haßfurt

Fridays for Future Haßfurt | 17.01.2020 Haßfurt
» 10 Bilder ansehen

Zug kracht gegen Auto Kronach

Zug kracht gegen Auto | 13.01.2020 Kronach
» 6 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2019
21:48 Uhr



^