Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Porsche-Betriebsrat will zehn Jahre Beschäftigungssicherung

Mit dem Taycan baut Porsche seit kurzem sein erstes reines Elektroauto. Es läuft im Stammwerk in Stuttgart vom Band. Hier stehen demnächst Gespräche über die Sicherung der Arbeitsplätze an.



Weresch
Werner Weresch, Betriebsratschef bei Porsche, fordert zehn Jahre Beschäftigungssicherung in Stuttgart.   Foto: Tom Weller/dpa

Porsche-Betriebsratschef Werner Weresch fordert eine langfristige Sicherung der Arbeitsplätze und Standorte im Großraum Stuttgart.

«Deshalb suchen wir in den nächsten Wochen das Gespräch mit dem Unternehmen, um Belegschaft und die Standorte Zuffenhausen und Weissach möglichst für die nächsten zehn Jahre abzusichern», sagte Weresch der Deutschen Presse-Agentur. Der Betriebsrat wolle die Standort- und Beschäftigungssicherung im Stammwerk verlängern. Sie läuft noch bis Ende Juli 2020 und schließt betriebsbedingte Kündigungen aus.

In Stuttgart arbeiten nach Unternehmensangaben 13.500 Beschäftigte und im Entwicklungszentrum Weissach knapp 7000 Personen. In Deutschland gibt es rund 31.000 Mitarbeiter. Der Betriebsrat sieht keinen Grund für Stellenstreichungen bei der Volkswagen-Tochter. «Es gibt aktuell keinen Anlass zur Sorge, dass Porsche ähnliches droht in Sachen Personalabbau wie anderen Autobauern. Momentan sieht es gut aus.» Der Umbau der Branche hin zur Elektromobilität berge aber auch Risiken, die nicht vorhersehbar seien. Zudem gebe es wirtschaftliche Unwägbarkeiten durch die schwelenden Handelskonflikte und den geplanten Austritt Großbritanniens aus der EU, die sich negativ auswirken könnten.

Weresch sagte: «Wir stellen jetzt am Standort noch ein, um die Wende hin zur Elektromobilität auf ein gutes Fundament zu stellen.» Im Zuge der angelaufenen Produktion des ersten Elektromodells Taycan im Stammwerk wurde die Belegschaft aufgestockt. «Wenn es weitere Modellvarianten vom Taycan geben sollte, müssen die hier am Stammsitz gebaut werden», forderte der Betriebsratschef weiter. Auch der Nachfolger von Porsches erstem Elektrosportwagen müsse dort produziert und im Entwicklungszentrum in Weissach entwickelt werden. «Das entspricht dem Geist der Zukunftssicherung, die wir im Juni 2016 abgeschlossen haben, um den Taycan nach Weissach und Zuffenhausen zu holen.»

Bis 2025 soll mehr als die Hälfte der neu zugelassenen Porsche-Modelle mit Elektroantrieb unterwegs sein. Bis 2022 steckt der Sportwagenbauer sechs Milliarden Euro in die Entwicklung und Produktion von Elektroautos.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 01. 2020
10:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsplätze Autofirmen Deutsche Presseagentur Europäische Union Firmenmitarbeiter Mitarbeiter und Personal Personalabbau Porsche Zuffenhausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Opel Rüsselsheim

09.06.2020

Opel-Betriebsrat stimmt auf Konflikt um Betriebsrenten ein

Beim Opel hängt der Hausegen schief. Management und Betriebsräte sind sich nicht einig über eine angekündigte Modernisierung der betrieblichen Altersvorsorge. » mehr

Tuifly-Maschine

06.06.2020

Tuifly-Belegschaft attackiert Management

Der angekündigte harte Sparkurs bei der Fluggesellschaft Tuifly macht die Belegschaft wütend. Sie gibt dem Management eine Mitschuld an der jetzigen Situation und will um jeden einzelnen Arbeitsplatz kämpfen. » mehr

BMW

18.05.2020

BMW-Betriebsrat schließt Kündigungen nicht mehr aus

BMW-Betriebsratschef Manfred Schoch schließt betriebsbedingte Kündigungen bei dem Autokonzern nicht mehr aus. » mehr

Am Boden

16.07.2020

25.000 Jobs bei American Airlines in Gefahr

Die Infektionszahlen in den USA steigen rasant. Dies hat unmittelbare Auswirkungen auf die Nachfrage nach Flugreisen. Vielen Angestellten einer Fluggesellschaft droht nun der Jobverlust. » mehr

Elektronikketten Media Markt und Saturn

05.08.2020

Bei Media Markt und Saturn droht der Abbau Tausender Stellen

Der Mutterkonzern Ceconomy will die Unternehmensstruktur vereinheitlichen und so 100 Millionen Euro im Jahr sparen. «In begrenztem Umfang» sollen außerdem Filialen geschlossen werden. » mehr

Türkische Flagge auf Motorhaube

01.07.2020

Wegen Corona stoppt VW Pläne für neues türkisches VW-Werk

Erst sah es so aus, als sei der Zuschlag an die Türkei für die neue Nahost-Fabrik des VW-Konzerns nur noch Formsache. Dann mehrten sich Bedenken wegen Ankaras Syrien-Politik und der Menschenrechtslage im Land. Die Absage... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 01. 2020
10:35 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.