Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Schlechtes Wetter: Honigernte im Frühjahr halbiert sich

Rund eine Million Honigbienen-Völker gibt es in Deutschland, die Nachfrage nach heimischem Honig ist hoch. Nun dürfte das Angebot erst einmal sinken. Doch Besserung ist schon in Sicht.



Honigwabe
Schleches Wetter hat deutschen Imkern die Frühjahrsernte vermasselt.   Foto: Patrick Pleul

Deutschlands Imker haben in diesem Frühjahr deutlich weniger Honig eingeholt als zuvor.

Im Schnitt brachte jedes abgeerntete Bienenvolk in der Frühtracht 15,1 Kilo Honig ein und damit mehr als ein Viertel weniger als vor einem Jahr, damals waren es 21,0 Kilo. Das ergab eine Umfrage des Fachzentrums Bienen und Imkerei aus Mayen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Imkerbund, an der bundesweit 8604 Imker teilgenommen hatten.

Wie schlecht die Lage war, sieht man auch an einem anderen Teil der Statistik: In Erwartung mickriger Ergebnisse hatte jeder dritte Imker auf die Ernte verzichtet und den Honig im Bienenstock gelassen. Vor einem Jahr war die Lage besser, damals hatten fast alle Umfrage-Teilnehmer geerntet. Bezogen auf alle Völker - also auch die ohne Ernte - lag der Honigschnitt sogar nur bei 10,3 Kilo und damit bei der Hälfte des Vorjahreswerts.

Christoph Otten von dem Fachzentrum begründete die Einbußen mit schlechtem Wetter. «Es war kalt und regnerisch, weswegen viele Pflanzen sich nicht so gut entwickelt haben und weniger Nektar hatten.» Zudem seien die Bienen weniger umhergeflogen als bei schönem Wetter. Die Einbußen trafen besonders den Süden und Westen Deutschlands. In Baden-Württemberg verzichteten fast zwei Drittel (62 Prozent) auf die Ernte und ließen den Honig in den Bienenstöcken.

Der 61 Jahre alte Imkermeister Christoph Koch aus dem badischen Oppenau berichtete von einem der schwierigsten Jahre seiner Imkerlaufbahn. Er habe «fast nichts geerntet». Nur 1975 sei noch mieser gewesen. Allerdings sei sein Lager von dem sehr guten Jahr 2018 noch gut gefüllt. Schwankungen bei der Erntemenge seien Imker gewohnt. Jochen Dörr vom Imkerverband Rheinland-Pfalz bewertete die Ernte als «sehr schlecht». Norbert Pusch als dem westfälischen Iserlohn zählt zu den Imkern, die auf die Ernte verzichtet haben: «Das hat sich nicht gelohnt.»

Ob die deutschen Imker wegen knapper Bestände ihre Preise auf Wochenmärkten und anderswo anheben, ist noch unklar - Branchenexperte Otten geht nicht davon aus. Für das Gesamtjahr ist er durchaus optimistisch - nach der Frühtracht läuft bis September noch die Sommertracht-Ernte, hier sieht es besser aus. «Vielerorts war es sonnig und warm, die Bienen waren sehr aktiv.» Daher sei davon auszugehen, dass die Honigernte insgesamt in diesem Jahr gar nicht so schlecht ausfallen werde.

In Deutschland gibt es rund 100.000 Imker, die allermeisten machen das als Freizeit- oder Nebenbeschäftigung. Es gibt schätzungsweise rund eine Million Honigbienen-Völker in Deutschland. Der Anteil des süßen Saftes von heimischen Bienen am Honigkonsum in Deutschland liegt nur bei grob gesagt einem Drittel, wichtige Importstaaten sind Rumänien, Mexiko und Brasilien.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 08. 2019
10:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bienen Branchenexperten Christoph Koch Imker Imkerei Regen Schlechtes Wetter Schönes Wetter Wetter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Biene

11.05.2020

Rund jedes siebte Bienenvolk hat den Winter nicht überlebt

Bienen sind wichtig - aber längst nicht selbstverständlich. Jeden Winter haben Imker erhebliche Verluste zu vermelden. Wie hart die kalte Jahreszeit ausfällt, spielt dabei eine Rolle. » mehr

Bienenwabe

06.05.2019

Jedes siebte heimische Bienenvolk stirbt im Winter

Deutscher Honig ist begehrt - ein Großteil des hiesigen Konsums wird aus dem Ausland gedeckt. Doch schon seit langem macht ein hartnäckiger Widersacher den heimischen Bienen zu schaffen. Auch dieses Jahr erlitten die Imk... » mehr

Kärcher

11.03.2020

Kärcher: Neue Kundengruppen durch neue Markenstrategie

Nach einem schwachen Start ins Jahr 2019 hat Kärcher am Ende doch erneut die Kurve gekriegt. Um den Wachstumskurs trotz schwieriger Rahmenbedingungen halten zu können, hat Vorstandschef Jenner dem Traditionsunternehmen n... » mehr

Konsum

25.06.2020

Die Kauflust steigt: Kunden kehren in die Innenstädte zurück

Marktforscher sehen ein Ende der durch die Corona-Krise ausgelösten Schockstarre bei den Konsumenten. Doch ob die Kauflust jemals wieder das Vorkrisenniveau erreicht - daran Zweifeln einige Experten inzwischen. » mehr

Renault

11.06.2020

Experten erwarten tiefrote Zahlen in der Autoindustrie

Autohäuser zu, Fabriken im Stillstand, Gewinne abgestürzt: Die Corona-Krise hat der Autoindustrie schon im ersten Quartal heftig zugesetzt. Das dicke Ende kommt allerdings erst noch, meinen Experten. » mehr

Supermarkt

09.04.2020

Marktforscher: Zeit der Hamsterkäufe ist erst einmal vorbei

Experten beobachten eine wachsende Routine der Verbraucher im Umgang mit der Krise. Doch ein Wiederaufflammen der Panikkäufe ist nicht auszuschließen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 08. 2019
10:26 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.