Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

Scholz: Corona-Prämien bis 1500 Euro steuerfrei

An der Supermarktkasse, im Lkw oder im Krankenhaus sorgen viele Menschen in der Corona-Krise fürs Überleben aller. Bei Bonus-Zahlungen will das auch Finanzminister Scholz honorieren.



Olaf Scholz
Bonuszahlungen in der Corona-Krise sollen laut Finanzminister Olaf Scholz (SPD) bis 1500 Euro steuerfrei ausgezahlt werden können.   Foto: Michael Kappeler/dpa

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will in der Corona-Krise Bonuszahlungen für Arbeitnehmer bis 1500 Euro steuerfrei stellen.

«Viele Arbeitgeber haben bereits angekündigt, ihren Beschäftigten einen Bonus zahlen zu wollen. Als Bundesfinanzminister werde ich am Montag die Anweisung erlassen, dass ein solcher Bonus bis 1500 Euro komplett steuerfrei sein wird», versprach Scholz in der «Bild am Sonntag».

Viele Arbeitnehmer seien aktuell «täglich im Einsatz unter erschwerten Bedingungen, um uns zu versorgen», sagte der SPD-Politiker. «Dieses Engagement sollten wir honorieren.» Als Beispiele für betroffene Berufe nannte er Pflegekräfte, Kassiererinnen im Supermarkt, Ärzte in Krankenhäusern und Lkw-Fahrer.

Der Handelsverband Deutschland hatte eine solche Steuerfreistellung gefordert. Unterstützung kam sogleich von Union und SPD im Bundestag. Einen solchen Bonus kündigten unter anderem Aldi, Real und Lidl bereits an. Aus steuerlichen Gründen sollte das in Form von Warengutscheinen geschehen.

Der stellvertretende Unionsfraktionschef Andreas Jung (CDU) begrüßte Scholz' Ankündigung: «Gut, dass das jetzt sofort kommt! Alle Menschen, die jetzt ihren Kopf hinhalten und unser Land am Laufen halten, verdienen unseren Respekt und unsere Unterstützung.» SPD-Fraktionsvize Achim Post rief dazu dazu auf, dass «möglichst viele Arbeitgeber von dieser Möglichkeit Gebrauch machen».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 03. 2020
16:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Achim Post Adidas AG Aldi Gruppe Andreas Jung Arbeitgeber Bundesfinanzminister CDU Deutscher Bundestag Krankenhäuser und Kliniken Lidl Olaf Scholz Pflegepersonal Politikerinnen und Politiker der SPD SPD Steuern und staatliche Abgaben Ärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Paolo Gentiloni

07.07.2020

EU-Prognose: Corona-Rezession noch tiefer als befürchtet

Auch wenn die Wirtschaft wieder langsam anläuft: Der Schaden der Pandemie war noch größer als gedacht. So hält es die EU-Kommission in ihrer Sommerprognose fest. Und sieht noch weitere Risiken. » mehr

Staatliche KfW

30.06.2020

KfW sagt Unternehmen 33,5 Milliarden Corona-Kredithilfe zu

Die staatliche Förderbank hat innerhalb von 100 Tagen Finanzhilfen für kleine und mittlere Unternehmen in Milliardenhöhe genehmigt. Fast alle Anträge sind demnach schon entschieden. » mehr

Antrag auf Kurzarbeitergeld

10.07.2020

Bald erste EU-Hilfen für Kurzarbeiter in der Corona-Krise

100 Milliarden Euro aus Brüssel sollen den EU-Staaten helfen, Kurzarbeit zu finanzieren. Nach wochenlangem Vorlauf könnte bald das erste Geld fließen. » mehr

Wirecard-Zentrale in Aschheim

28.06.2020

Bund kündigt nach Wirecard-Skandal Vertrag mit Bilanzprüfern

Im Debakel um den Zahlungsabwickler wächst auch der Druck auf die Aufsichtsbehörden in Deutschland. Die EU-Kommission nimmt das Vorgehen der Kontrolleure unter die Lupe. Auch die Bundesregierung dringt auf schärfere Vorg... » mehr

Peter Altmaier

27.05.2020

Altmaier deutet Entlastung bei Strompreisen an

Forderungen gibt es schon viele, nach Pfingsten soll das Konjunkturprogramm der Bundesregierung stehen. Der Wirtschaftsminister gibt schonmal einen Vorgeschmack - der im Bundestag aber viele enttäuscht. » mehr

Peter Altmaier

08.07.2020

Milliardenschweres Corona-Hilfsprogramm für Firmen gestartet

Trotz der Lockerungen von Beschränkungen ist die Lage für viele Firmen weiter angespannt. Die Koalition hatte sich auf weitere Hilfen geeinigt, nun können Betriebe bald auf Geld hoffen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 03. 2020
16:32 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.