Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

Studie: Familienfirmen erfolgreicher und profitabler

Börsennotierte Unternehmen mit einer Beteiligung oder substanziellem Einfluss einer Familie sind nach einer Studie erfolgreicher und profitabler als Konkurrenten ohne familiären Einfluss.



Studie: Familienfirmen erfolgreicher
Börsennotierte Unternehmen mit einer Beteiligung oder substanziellem Einfluss einer Familie sind nach einer Studie erfolgreicher und profitabler als Konkurrenten ohne familiären Einfluss.   Foto: Frank Rumpenhorst

«Familienunternehmen verzeichnen ein höheres Wachstum bei Umsatz und Beschäftigung», heißt es in der Studie der TU München. Außerdem zeichneten sich Unternehmen mit substanziellem Familieneinfluss in Sachen Rendite durch «signifikant bessere operative Performance» aus. Allerdings sind die Familienfirmen im Schnitt deutlich kleiner.

Untersucht wurden knapp 500 börsennotierte Firmen. Darunter waren etwa 40 Prozent, an denen eine Familie beteiligt ist, und ein Fünftel, in denen die Gründerfamilie noch substanziellen Einfluss ausübt - sei es durch ein großes Aktienpaket und/oder Sitze in Vorstand beziehungsweise Aufsichtsrat. Unternehmen aus der Finanzbranche und dem Immobiliensektor waren ausgeschlossen.

Neben Traditionsunternehmen wie dem Keramikhersteller Villeroy & Boch oder der Baumarktkette Hornbach wurden junge Unternehmen wie der Online-Händler Zalando untersucht. Im Schnitt hält eine Gründerfamilie demnach knapp ein Viertel der Anteile. Bei Nicht-Familienfirmen hingegen spielen strategische Investoren die Hauptrolle, sie halten laut der Studie im Schnitt 28 Prozent des Kapitals.

Auftraggeber der Studie war die Stiftung Familienunternehmen in München, verfasst wurde die Untersuchung von Wissenschaftlern des Zentrums für Unternehmens- und Finanzstudien der Münchner Universität - an der Spitze die Ökonomin Ann-Kristin Achleitner, die auch in ihrer Rolle als Aufsichtsrätin prominenter Unternehmen bekannt ist.

Nach früheren Angaben der Stiftung sind etwa 90 Prozent aller deutschen Unternehmen familienkontrollierte beziehungsweise eigentümergeführte Firmen. Sie erzielten etwa 52 Prozent aller Umsätze und stellten 58 Prozent der Gesamtbeschäftigung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 08. 2019
08:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ann-Kristin Achleitner BDI Banken / Finanzdienstleistungen Deutsche Bank Familienunternehmen Firmen und Firmengruppen in Deutschland Immobilien Technische Universität München Traditionsunternehmen Wirtschaftswissenschaftler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Industrieproduktion

07.02.2020

Trotz Rekordjahr: Export verliert deutlich an Schwung

Deutschlands Exportunternehmen haben sich in den Turbulenzen 2019 weitgehend behauptet. Von dem Boom der vergangenen Jahre ist der Außenhandel allerdings weit entfernt. » mehr

Außenhandel dämpft Entwicklung

14.02.2020

Deutsche Wirtschaft stagniert Ende 2019

Europas größter Volkswirtschaft geht Ende 2019 die Puste aus. Für den Start ins laufende Jahr ist das kein gutes Vorzeichen. Sorgen breitet zudem die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. » mehr

Britischer und deutscher Reisepass

28.01.2020

BDI: Unsicherheiten nach Brexit nicht vorbei

Nach Einschätzung des Industrieverbands BDI ist das Risiko eines No-Deal-Brexit noch immer groß. Großbritannien ist künftig ein wirtschaftlicher Konkurrent außerhalb des Binnenmarktes. Für Unternehmen gebe es weiterhin «... » mehr

Industriearbeiter

03.01.2020

Deutsche Industrie verlangt Steuerentlastung für Firmen

Seit langem fordern Wirtschaftsverbände Entlastungen für Unternehmen - auch weil in anderen Ländern Steuern gesenkt wurden. Der Industrieverband BDI schlägt nun Alarm. » mehr

Maschinenbau

27.12.2019

Deutsche Wirtschaft erwartet herausforderndes Jahr 2020

Sinkende Produktion und schwächelnde Exporte: 2019 hat vor allem der deutschen Industrie zugesetzt. Die Aussichten für das kommende Jahr sind mau, aber nicht gänzlich hoffnungslos. » mehr

Gabriel als Aufsichtsrat der Deutschen Bank nominiert

25.01.2020

Sigmar Gabriel soll in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank

Deutschlands größtes Geldhaus steckt mitten in einem radikalen Konzernumbau. Tausende Stellen fallen weg. Für sein Kontrollgremium holt sich das Institut einen prominenten Vertreter - das löst auch Kritik aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

BBC Coburg - Baunach Young Pikes 57:90 Coburg

BBC Coburg - Baunach Young Pikes 57:90 | 15.02.2020 Coburg
» 39 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Tettau Tettau

Faschingsumzug in Tettau | 16.02.2020 Tettau
» 13 Bilder ansehen

Bunte Abende in Ebern Ebern

Bunte Abende in Ebern | 15.02.2020 Ebern
» 32 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 08. 2019
08:17 Uhr



^