Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Wirtschaft

Studie: Immer mehr Dax-Aktien in ausländischer Hand

Bei Deutschlands Top-Konzernen wird im Schnitt jede zweite Aktie von Investoren im Ausland gehalten - Tendenz steigend.



Aktienmarkt
Blick in den Handelssaal der Frankfurter Wertpapierbörse. 55 Prozent der Anteile der 30 Konzerne in der ersten deutschen Börsenliga lassen sich Anlegern aus dem Ausland zuordnen.   Foto: Arne Dedert/Archiv

Ausländische Investoren haben ihr Engagement im Deutschen Aktienindex im vergangenen Jahr in Summe weiter erhöht.

55 Prozent der Anteile der 30 Konzerne in der ersten deutschen Börsenliga lassen sich Anlegern aus dem Ausland zuordnen, wie eine am Mittwoch veröffentlichte Übersicht des Beratungsunternehmens EY ergab. Ein Jahr zuvor waren es noch etwas weniger mit 54,5 Prozent.

Unter den ausländischen Aktieninhabern sind Investoren aus dem europäischen Ausland am stärksten vertreten: Durchschnittlich ein Viertel (26 Prozent) der Aktien eines Dax-Konzerns befinden sich im Besitz von Anlegern aus dem europäischen Ausland. Gut jede fünfte Dax-Aktie (22 Prozent) wird in den USA bzw. Nordamerika gehalten.

19 der 30 Dax-Konzerne sind demnach mindestens zur Hälfte im Besitz ausländischer Aktionäre. Sie kassieren damit auch den Löwenanteil der Rekordsumme von 36,5 Milliarden Euro, die die Unternehmen in diesem Jahr für das vergangene Geschäftsjahr an Dividenden ausschütten.

Dagegen sank der Aktienanteil von Investoren aus Deutschland im Dax binnen Jahresfrist um 1,1 Punkte auf 33,2 Prozent. Die restlichen knapp 12 Prozent der Anteile lassen sich EY zufolge nicht zuordnen.

Dass zunehmend Kapital aus dem Ausland in hiesige Konzerne fließt, obwohl deren Geschäfte zuletzt zum Teil enttäuschten, wertet Mathieu Meyer, Mitglied der EY-Geschäftsführung, als Vertrauensbeweis in die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen. «Gerade die Industrie - der Maschinenbau, die Autoindustrie - befindet sich in einem tiefgreifenden Umbauprozess, der mit steigenden Investitionen, sinkenden Margen und rückläufigen Dividendenzahlungen einhergeht», führte Meyer aus. Dennoch hätten ausländische Anleger ihr Engagement bei allen vier Automobil- bzw. Zulieferunternehmen im Dax erhöht.

Insgesamt verzeichnet EY bei 16 der 30 Dax-Konzerne im Geschäftsjahr 2018 einen Anstieg des Anteils ausländischer Investoren - allen voran beim Pharmakonzern Merck (plus sieben Prozentpunkte) und beim Sportartikelhersteller Adidas (plus sechs Prozentpunkte). Bei 10 Dax-Unternehmen verringerte sich der Anteil im Vergleich zum Vorjahr - am stärksten bei der Deutschen Börse um sechs Prozentpunkte.

Die Deutsche Börse gehört dennoch zu den fünf Konzernen im Dax, bei denen ausweislich der aktuellen Geschäftsberichte mehr als 70 Prozent der ausgegebenen Aktien in ausländischer Hand sind. Außerdem ist dies bei Adidas, Linde, Infineon und Bayer der Fall. Am geringsten ist der Anteil ausländischer Aktionäre beim Konsumgüterkonzern Henkel (26 Prozent) und bei der Lufthansa (30 Prozent).

In den Kontrollgremien deutscher Top-Konzerne spiegelt sich die Bedeutung von Aktionären außerhalb Deutschlands nach EY-Beobachtung bislang jedoch nicht überall entsprechend wider. «Obwohl die Mehrzahl der Dax-Aktien in ausländischem Besitz ist, waren im vergangenen Jahr nur 29 Prozent der Dax-Aufsichtsratsmitglieder auf der Kapitalseite Ausländer», stellte Meyer fest.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 06. 2019
12:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adidas AG Aktien Aktienindizes Aktionäre Dax-Konzerne Deutsche Börse AG Deutsche Lufthansa AG Deutscher Aktien Index Dividenden Infineon Technologies AG Konsumgüter-Konzerne Merck KGaA Pharmakonzerne Sportartikelhersteller Wertpapierbörse
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dax

27.09.2019

Dax dämmt Wochenminus ein

Der Dax hat am Freitag seine Erholung von den jüngsten Verlusten fortgesetzt. Zum Handelsende gewann der deutsche Leitindex 0,75 Prozent auf 12.380,94 Punkte und dämmte sein Wochenminus damit auf knapp 0,7 Prozent ein. » mehr

SAP-Chef McDermott

11.06.2019

Dax-Vorstände verdienen 52 Mal so viel wie ihre Angestellten

Das Gehaltsgefälle in der ersten deutschen Börsenliga ist in manchen Unternehmen gewaltig. Aktionärsvertreter fordern Wachsamkeit von den Aufsichtsräten, damit Vorstandsgehälter nicht aus dem Ruder laufen. Allerdings sin... » mehr

Dax

04.10.2019

Dax zum Wochenschluss über 12.000 Punkten

Der unverändert robuste Arbeitsmarkt in den USA hat den deutschen Aktien am Freitag etwas Rückenwind verliehen. » mehr

Dax

25.09.2019

Dax verliert dritten Tag in Folge

Der Abwärtstrend des Dax hält an. Der deutsche Leitindex verzeichnete am Mittwoch den dritten Verlusttag in Folge nach der vorangegangenen Erholungsrally. Er konnte aber immerhin bei 12.234,18 Punkten sein Minus auf 0,59... » mehr

Wirecard

15.10.2019

Wirecard-Aktie stürzt nach Zeitungsbericht ab

Hat der Münchner Zahlungsdienstleister Wirecard Umsätze und Gewinne zu hoch ausgewiesen? Ein Artikel der «FT» lässt die Aktie in den Keller rauschen. Die deutsche Finanzaufsicht nimmt die Sache jetzt unter die Lupe. » mehr

Dax

20.09.2019

Dax am Hexensabbat kaum verändert

Der Dax hat am Hexensabbat seine jüngsten Gewinne nur minimal ausgebaut. Der deutsche Leitindex schloss am Freitag 0,08 Prozent höher bei 12.468,01 Punkten. Auf Wochensicht ergibt sich damit eine Nullnummer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kirchweih Lahm

Kirchweih Lahm | 15.10.2019 Lahm
» 16 Bilder ansehen

Oktobermarkt in Ebern

Oktobermarkt in Ebern | 14.10.2019 Ebern
» 12 Bilder ansehen

Schauübung der Kronacher Feuerwehr

Schauübung der Kronacher Feuerwehr | 14.10.2019 Kronach
» 13 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 06. 2019
12:22 Uhr



^