Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Wirtschaft

Studie: Interesse an nachhaltigen Geldanlagen gestiegen

Der frühere Chefvolkswirt der Weltbank fordert im Kampf gegen den Klimawandel massive Investitionen in nachhaltige Infrastrukturen. Dabei sieht er auch die Finanzbranche in der Pflicht.



Buchenwälder
Der Wald eignet sich nur bedingt als Geldanlage, aber andere nachhaltige Investitionen haben deutlich an Bedeutung gewonnen.   Foto: Jens Büttner

Der Finanzbranche kommt nach Einschätzung des Ökonomen Nicholas Stern eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Klimawandel zu. «Wir müssen schnell handeln», sagte der ehemalige Chefvolkswirt der Weltbank bei einer Veranstaltung in Frankfurt.

Die Rahmenbedingungen für massive Investitionen in nachhaltige Infrastrukturen seien angesichts neuer Technologien, niedriger Zinsen und hoher Sparquoten gut.

Die öffentliche Hand könne die Investitionen aber nicht allein stemmen, sagte Stern, der derzeit Professor an der London School of Economics ist. Der Finanzindustrie komme daher eine wichtige Rolle zu. Nach Einschätzung des Ökonomen kann der Kampf gegen den Klimawandel die Wachstumsstory des 21. Jahrhunderts werden. «Das heißt aber nicht, dass es einfach wird.»

Nach Einschätzung von Alexander Schindler, Vorstandsmitglied der Fondsgesellschaft bei Union Investment, haben nachhaltige Investitionen deutlich an Bedeutung gewonnen. «Immer mehr Investoren wollen über die Klimawirkung ihrer Anlagen informiert werden.»

Laut einer Umfrage von Union Investment berücksichtigen aktuell 72 Prozent der Profi-Anleger in Deutschland Kriterien wie Umwelt und Soziales bei der Kapitalanlage. Das ist ein Anstieg um sieben Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr und der höchste Wert seit Beginn der Investorenbefragung im Jahr 2009.

Zwei Drittel der institutionellen Anleger in Deutschland glauben, dass nachhaltige Kapitalanlagen das Weltklima entscheidend beeinflussen können. Allerdings hat nur eine Minderheit der Befragten (39 Prozent) Informationen über die Klimawirkung des eigenen Portfolios. Befragt wurden 201 Investoren, die ein Vermögen von insgesamt mehr als sechs Billionen Euro verwalten.

Besonders hoch im Kurs steht Nachhaltigkeit demnach bei Kapitalverwaltungsgesellschaften (92 Prozent) sowie kirchlichen Anlegern und Stiftungen (86 Prozent). Niedriger fällt der Anteil bei Großunternehmen mit 58 Prozent und bei Kreditinstituten mit 51 Prozent aus.

Die große Mehrheit (69 Prozent) erwartet, dass das Volumen nachhaltiger Kapitalanlagen weiter wachsen wird. Mehr als die Hälfte der Investoren (55 Prozent) glaubt nicht, dass das Ziel Deutschlands, bis zum Jahr 2050 weitgehend treibhausgasfrei zu sein, Arbeitsplätze kostet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 06. 2019
14:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Banken / Finanzdienstleistungen Chefvolkswirte Finanzinvestoren und Anleger Klimaveränderung Kreditinstitute Körperschaften des öffentlichen Rechts Professoren Union Asset Management Holding AG Vermögensanlage Weltbank Weltklima Wirtschaftswissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Börse mit gutem Gewissen

04.12.2019

Börse mit gutem Gewissen - Trend zur nachhaltigen Geldanlage

Geld verdienen mit Firmen, die mit Waffen, Kohle oder Tabak handeln? Für viele Anleger kommt das nicht in Frage, selbst große Investoren dringen auf saubere Geschäfte. Nun plant die EU dazu neue Regeln für Sparer. Manche... » mehr

IWF

13.10.2019

Treffen in schwierigen Zeiten: Tagung von IWF und Weltbank

Für eine Woche wird Washington zum Mittelpunkt der globalen Finanzwelt: In einer kritischen Phase für die Weltwirtschaft treffen sich Währungsfonds und Weltbank. Kurz zuvor haben die USA und China ihren Handelskonflikt e... » mehr

Studie: Familienfirmen erfolgreicher

26.08.2019

Studie: Familienfirmen erfolgreicher und profitabler

Börsennotierte Unternehmen mit einer Beteiligung oder substanziellem Einfluss einer Familie sind nach einer Studie erfolgreicher und profitabler als Konkurrenten ohne familiären Einfluss. » mehr

Baustelle in Berlin

15.05.2019

Deutsche Wirtschaft startet schwungvoll ins Jahr 2019

Europas größte Volkswirtschaft ist zurück auf Wachstumskurs. Die Bundesbürger sind in Konsumlaune und auch das Wetter spielt zum Jahresauftakt mit. Handelskonflikte dämpfen jedoch die Aussichten. » mehr

Wirtschaftsnobelpreis 2019

14.10.2019

Wirtschaftsnobelpreis für Armutsforscher

Die Welt von Armut zu befreien, das klingt so komplex wie die Rettung des Weltklimas. Drei Ökonomen haben das Riesenproblem in viele kleine Aspekte unterteilt und den Kampf dagegen auf eine neue Ebene gehoben. » mehr

Geldvermögen

11.10.2019

Geldvermögen auf Rekordhoch gestiegen

Die Bundesbürger legen viel Geld auf die hohe Kante, obwohl sich Sparen kaum noch lohnt. Um Aktien machen dagegen viele einen Bogen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenwald-Advent in Nordhalben

Frankenwald-Advent in Nordhalben | 04.12.2019 Nordhalben
» 18 Bilder ansehen

Weihnachtsmarkt in Mitwitz

Weihnachtsmarkt in Mitwitz | 30.11.2019 Mitwitz
» 33 Bilder ansehen

Krippenausstellung in Kronach

Krippenausstellung in Kronach | 01.12.2019 Kronach
» 19 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 06. 2019
14:40 Uhr



^