Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

Studie zeigt Süd-Nord-Gefälle und Nord-Nord-Gefälle

Wie kann Norddeutschland wirtschaftlich zu Bayern oder Baden-Württemberg aufschließen? Eine neue Studie analysiert das Süd-Nord-Gefälle. Unternehmensverbände fordern als Konsequenz einen norddeutschen Wirtschaftsraum und ein Ende der Kleinteiligkeit.



Uli Wachholtz
UV-Nord-Präsident Uli Wachholtz.   Foto: Daniel Reinhardt

Die Vereinigung der Unternehmensverbände UV Nord hat als Konsequenz einer neuen Studie die Schaffung eines norddeutschen Wirtschaftsraumes gefordert, um zum Süden wirtschaftlich aufzuholen.

Man wolle keinen Nordstaat, «aber in Fragen von Infrastrukturentwicklung, von Gesetzen, Verordnungen und Bürokratie braucht die Wirtschaft größere Räume mit gleichen und guten Rahmebedingungen», sagte UV-Nord-Präsident Uli Wachholtz in Kiel. Notwendig seien unter anderem eine abgestimmte gemeinsame Infrastrukturplanung, eine abgestimmte gemeinsame Industriepolitik, die Weiterentwicklung von Zukunftstechnologien und insbesondere eine gemeinsam getragene Wasserstoffstrategie.

Es sei nur ein Beispiel für die politische Kleinteiligkeit im Norden, dass sich Hamburg über den Beginn der Elbvertiefung freut, während Niedersachsen lieber eine Hafenkooperation mit Wilhelmshaven gesehen hätte. Und an gemeinsame politische Initiativen von Hamburg und Schleswig-Holstein in Berlin könne er sich nicht erinnern, sagte Wachholtz. Notwendig seien auch eine Harmonisierung der Bildungssysteme und die Förderung einer attraktiven Hochschullandschaft.

Die Kurzstudie des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) zeigt, dass die Wirtschaftsentwicklung in Norddeutschland seit langem hinter der in Süddeutschland hinterherhinkt. Allerdings gibt es auch deutliche Unterschiede zwischen den fünf norddeutschen Ländern, wie die Verfasser der Studie, Klaus Schrader und Claus-Friedrich Laaser, betonten.

Das Wirtschaftswachstum betrug seit dem Jahr 2000 im Durchschnitt in Bayern als Spitzenreiter 2,0 Prozent jährlich, in Mecklenburg-Vorpommern nur 1,0 Prozent. Niedersachsen entsprach mit 1,4 Prozent dem Bundesdurchschnitt, Bremen und Hamburg mit je 1,3 Prozent lagen knapp darunter, Schleswig-Holstein kam auf 1,2 Prozent. Laut Wachholtz haben die norddeutschen Länder etwa zehn Prozent weniger Wirtschaftswachstum in den vergangenen 40 bis 45 Jahren verzeichnet als der Süden.

Unterschiede zwischen den Bundesländern bei der Wirtschaftsentwicklung ließen sich nicht pauschal als ein Süd-Nord-Gefälle darstellen, resümierten Schrader und Laaser. Vielmehr seien die Unterschiede zwischen den norddeutschen Ländern bei einzelnen ökonomischen Indikatoren nicht weniger stark ausgeprägt als im Vergleich mit Baden-Württemberg und Bayern.

So stehen die beiden Stadtstaaten Hamburg und Bremen an der Spitze der Bundesländer bei den Pro-Kopf-Einkommen. Auch die süddeutschen Ländern liegen im Spitzenfeld. Dagegen stagniert das relative Pro-Kopf-Einkommen in den Flächenländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vopommern deutlich unter dem Bundesdurchschnitt, den auch Niedersachsen nicht erreicht.

Wachstumstreiber ist der Studie zufolge vor allem das verarbeitende Gewerbe, das im Süden viel stärker als im Norden ist. Auch bei Innovationen liegt der Süden vorn - etwa bei Digitalisierungspatenten, der Beschäftigung von ITK-Kräften, der Innovationskraft und bei der regionalen Verteilung von Start ups. Ein weit gefasstes Innovationsranking der EU-Kommission bestätige, dass im Norden allenfalls die Stadtstaaten und Teile Niedersachsens Anschluss halten könnten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 07. 2019
17:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Durchschnittseinkommen Europäische Kommission Institut für Weltwirtschaft Konjunkturelle Entwicklung Weltwirtschaft Wirtschaftsverbände Wirtschaftswachstum
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Export spürt weiter Gegenwind - Ausfuhren gesunken

09.01.2020

Trüber Jahresausklang für Export und Maschinenbau

Die November-Bilanz deutscher Exporteure und Maschinenbauer fällt mau aus. Eine baldige Konjunkturerholung wird nicht erwartet. Aus Sicht der Wirtschaft sind die Risiken sogar gestiegen. Einen kleinen Lichtblick gibt es ... » mehr

Containerterminal

12.12.2019

Experten: Deutsche Wirtschaft kriecht ins neue Jahr

Es geht wieder aufwärts, jedoch nur langsam. Das legen die Prognosen mehrerer Institute nahe. Besonders die Industrie hat zu kämpfen. » mehr

Autoindustrie

11.09.2019

Ökonomen: Deutsche Wirtschaft schrumpft weiter

Es mehren sich die Warnungen, dass die deutsche Wirtschaft nach einem Minus im zweiten Quartal auch in den Folgemonaten den Rückwärtsgang eingelegt hat. Steuert die größte Volkswirtschaft Europas nun auf eine scharfe Rez... » mehr

Handelsstreit zwischen USA und China

11.06.2019

Ökonomen sehen Welthandel durch USA-China-Konflikt bedroht

Längst ist vom «Handelskrieg» die Rede. Die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt schaukeln sich gegenseitig hoch. Schon jetzt sind die Auswirkungen für die Weltkonjunktur immens. » mehr

Containerumschlag im Hamburger Hafen

04.04.2019

Langjähriger Aufschwung der deutschen Wirtschaft ist zu Ende

Forscher sehen ein Ende des Wirtschaftsaufschwungs in Deutschland. Die Gefahr einer Rezession gebe es aber nicht. Denn neben Schatten gibt es auch Licht. » mehr

Containerumschlag im Hamburger Hafen

26.01.2020

Volkswirte: Es geht mit der Konjunktur nur langsam aufwärts

Die deutsche Wirtschaft hatte vor allem wegen der lahmenden Industrie zuletzt zu schnaufen - im begonnenen Jahr 2020 könnte es wieder etwas besser werden. Aber Volkswirte warnen: Es geht nicht schnell und es ist kein Sel... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Abschlussgala der CIK-Schülerseminare Steinbach am Wald

Abschlussgala der CIK-Schülerseminare | 26.01.2020 Steinbach am Wald
» 182 Bilder ansehen

Junior-Soccer-Cup in Coburg

Junior-Soccer-Cup in Coburg | 26.01.2020 Coburg
» 5 Bilder ansehen

Aufzeichnung der BR-Sendung "Franken Helau" in Steinwiesen

Aufzeichnung der BR-Sendung "Franken Helau" in Steinwiesen | 26.01.2020 Steinwiesen
» 24 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 07. 2019
17:43 Uhr



^