Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

Tesla-Großfabrik: Naturschützer fordern Beteiligung

Naturschützer wollen beim Großprojekt des US-Autobauers Tesla in Brandenburg mitentscheiden.



Tesla plant Fabrik
In diesem Waldgebiet plant Tesla den Bau einer Gigafactory.   Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

«Noch wurden weder Bürger oder Naturschutzverbände in das Projekt einbezogen», sagte Friedhelm Schmitz-Jersch, Landesvorsitzender des Naturschutzbundes Brandenburg (Nabu), der Deutschen Presse-Agentur. Auf dem Gelände in Grünheide nahe Berlin, auf dem der US-Konzern 2021 mit dem Bau von Elektroautos beginnen will, stehen derzeit noch Kiefern.

«Man muss jetzt erfassen, welche schützenswerten Arten dort sind», sagte Schmitz-Jersch mit Blick auf den Standort Grünheide. «Wir werden uns auch ein eigenes Bild machen.» Zunächst ist aus seiner Sicht zu klären, ob der mittlerweile 20 Jahre alte Bebauungsplan noch allen naturschutzrechtlichen Anforderungen genügt. Es stelle sich die Frage: «Ist das, was es damals gab, heute noch gültig?»

Gut 20 Jahre lang konnte sich auf dem Areal nach Angaben der Naturschützer ungehindert Flora und Fauna entfalten. Welche Pflanzen oder Tiere sich dort ihren Lebensraum erobert haben - möglicherweise auch schützenswerte - sei bislang unbekannt.

Tesla muss noch die nötigen Unterlagen einreichen, die derzeit vorbereitet werden. Für die Industrieansiedlung würde Wald gerodet, Tesla will laut Brandenburger Landesregierung jedoch die dreifache Menge wieder aufforsten lassen.

Erfahrungen mit seltenen und unter Schutz stehenden Tieren als «Projekt-Verhinderer» gibt es bundesweit. So stoppte etwa die Kleine Hufeisennase, eine Fledermausart, in Dresden zeitweise den Bau der Waldschlösschenbrücke. Für das Milliardenprojekt der Deutschen Bahn, Stuttgart 21, mussten Eidechsen umgesiedelt werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 11. 2019
12:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Bahn AG Deutsche Presseagentur Elektroautos Naturschutzverbände Naturschützer Stuttgart 21 Tesla Motors US-Konzerne
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Straßenschilder

01.12.2019

Landkreis rüstet sich für Teslas «Gigafactory»

Der E-Autobauer Tesla will im ersten Halbjahr 2020 mit dem Bau seiner Fabrik in Brandenburg beginnen. Erst kürzlich wurden die Pläne bekannt. Der Landkreis rüstet sich nun für die Prüfung des Projekts. » mehr

Tesla-Fabrik geplant

26.01.2020

Werk bei Berlin: Tesla-Chef will Umweltbedenken ausräumen

Das neue Tesla-Autowerk ruft Befürworter, aber auch Gegner auf den Plan. Es gibt viele Fragen. Politik und das Unternehmen wollen Bedenken ausräumen. Jetzt hat sich der Firmenchef eingeschaltet. » mehr

Tesla plant Fabrik in Brandenburg

25.01.2020

Tesla-Gegner wehren sich gegen rechte Instrumentalisierung

Zu dem in Grünheide geplanten Tesla-Autowerk gibt es viele Fragen von Anwohnern. Die Politik und das Unternehmen wollen Bedenken ausräumen. Gegner haben Angst vor einer Instrumentalisierung durch rechte Kräfte. » mehr

Elon Musk

10.05.2020

Elon Musk will wegen Corona-Frust Teslas Firmensitz verlegen

Die Corona-Auflagen in Kalifornien bringen den Tesla-Chef schon länger auf die Palme - jetzt will Elon Musk den Firmensitz verlegen und droht mit dem Abzug von tausenden von Arbeitsplätzen. » mehr

Baugelände

11.05.2020

Tesla stellt dritten Antrag für weitere Bauvorbereitungen

Der US-Elektroautobauer Tesla will trotz der Corona-Krise seine Pläne für die erste Fabrik in Europa vorantreiben. » mehr

Baustelle Tesla-Werk

20.02.2020

Verzögerung bei Tesla-Fabrik: Wirtschaft fordert Umsteuern

Mauereidechsen, Juchtenkäfer, die Kleine Hufeisennase und der Schierlingswasserfenchel haben in Deutschland schon Bauprojekte verzögert. Nun stocken Waldrodungen für eine Tesla-Fabrik - aus Umweltbedenken. Die Wirtschaft... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 11. 2019
12:07 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.