Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Tesla mit neuem Auslieferungsrekord

Der E-Autokonzern Tesla hat die ambitionierten Vorgaben seines Chefs Elon Musk im vergangenen Quartal verfehlt. Damit werden auch die Jahresziele schwer erreichbar. Die Börse reagiert empfindlich.



Tesla mit neuem Auslieferungsrekord
Auf der Motorhaube des Elektroautos Model 3 von Tesla in einem Ausstellungsraum ist das Logo zu sehen.   Foto: Christophe Gateau/dpa

Der US-Elektroautobauer Tesla hat einen neuen Auslieferungsrekord erreicht, die Markterwartungen aber dennoch enttäuscht.

Im dritten Quartal wurden insgesamt 97.000 Autos an die Kundschaft gebracht, wie Tesla am Mittwoch nach US-Börsenschluss im kalifornischen Palo Alto mitteilte. Trotz des neuen Bestwerts kamen die Absatzzahlen bei Anlegern gar nicht gut an - Teslas Aktien fielen am Donnerstag im frühen US-Handel um mehr als sieben Prozent.

Analysten hatten mit einem besseren Ergebnis gerechnet, zumal Teslas ehrgeiziger Firmenchef Elon Musk kurz zuvor noch Zuversicht geschürt hatte. «Wir haben die Chance, unser erstes Quartal mit 100.000 Auslieferungen zu erreichen», schrieb der 48-jährige Tech-Milliardär in einer in US-Medien veröffentlichten E-Mail an die Tesla-Mitarbeiter.

Letztlich schaffte Tesla zwar einen neuen Rekord, verfehlte aber Musks sechsstelliges Auslieferungsziel und erreichte nur einen Anstieg von knapp zwei Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Analysten äußerten sich kritisch. «Wir fragen uns, ob die Nachfrage nach Teslas Autos abflacht», schrieb Experte Joe Osha vom Investmentmanager JMP Securities und stufte das Kursziel für Teslas Aktien herab.

Der Großteil der ausgelieferten Autos entfiel mit 79.600 Stück auf den Hoffnungsträger Model 3. Während die Nachfrage nach Teslas günstigstem Fahrzeug hoch bleibt, gerät der Absatz der älteren Luxuswagen Model S und X ins Stocken. Diese Abschwächung und den Einfluss, den sie auf die Profitabilität habe, dürfte Investoren weiter umtreiben, meint Nomura-Experte Christopher Eberle.

Fest steht: Für Tesla-Chef Musk wird es nun sehr schwierig, seine ambitionierten Jahresziele zu erreichen. 2019 will er insgesamt 360.000 bis 400.000 Wagen ausliefern. Dafür müsste Tesla sich im Schlussquartal deutlich steigern. Außerdem fürchten Anleger, dass die von Musk versprochenen schwarzen Zahlen nicht erreicht werden, da die Gewinnspannen beim boomenden Model 3 gering sind.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 10. 2019
17:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktien Auto E-Mail Elon Musk Fahrzeuge und Verkehrsmittel Finanzinvestoren und Anleger Happy smiley Tesla Motors Wertpapierbörse
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Elon Musk

23.09.2020

Musk verspricht Schnäppchen-Tesla

Erst Hauptversammlung, dann «Battery Day» - Tesla-Chef Elon Musk war am Dienstag im Dauereinsatz. Der Unternehmer will mit einem neuen voll autonomen E-Auto in die Mittelklasse vordringen. » mehr

Elon Musk

03.01.2020

Tesla übertrifft Erwartungen im Schlussquartal

Schon öfter hat Tesla in der Vergangenheit die Anleger mit unerfüllten Markterwartungen enttäuscht. Diesmal erreicht der Elektroautobauer gleich mehrere Bestmarken. » mehr

Elon Musk

27.09.2019

Musk strebt Auslieferungsrekord bei Tesla an

Teslas Quartal hält möglicherweise einen Rekord bereit. Und Rekorde braucht der Elektroautokonzern. Denn trotz Auslieferungsboom gab es zuletzt Verluste. » mehr

Tesla

08.09.2020

Tesla schließt fünf Milliarden Dollar Kapitalerhöhung ab

Für kräftige Investitionen benötigt Tesla viel Geld. Nun hat sich der Autobauer eine frische Kapitalspritze bei Anlegern geholt. » mehr

Tesla

14.07.2020

Gericht: Tesla darf nicht mit «Autopilot» werben

Tesla und sein Chef Elon Musk sind nicht für Zurückhaltung bekannt. Bei der Werbung für seine Fahrerassistenzsysteme hat das Unternehmen aber nach Ansicht eines Gerichts übertrieben. Die Richter untersagten ihm unter and... » mehr

Tesla

23.07.2020

Meilenstein für Tesla: Vierter Quartalsgewinn in Folge

Erstmals in seiner 17-jährigen Firmengeschichte hat der E-Auto-Pionier Tesla vier Quartale in Folge mit Gewinn abgeschlossen. Das Unternehmen des umtriebigen Tech-Milliardärs Elon Musk trotzt der Corona-Krise und kündigt... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburg

Auto macht sich selbstständig | 30.09.2020 Coburg
» 7 Bilder ansehen

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 111 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 10. 2019
17:58 Uhr



^