Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Wirtschaft

Thyssenkrupp erwartet wegen Kartellverfahren weniger Gewinn

Der Industriekonzern Thyssenkrupp rechnet wegen Risiken aus einem Kartellverfahren im Geschäftsjahr 2017/2018 kaum noch mit Gewinn. Es sei lediglich ein Überschuss von 0,1 Milliarden Euro zu erwarten, teilte der Konzern am Donnerstagabend in Essen mit.



Stahlwerk ThyssenKrupp
Hochöfen von ThyssenKrupp in Duisburg-Bruckhausen.   Foto: Arnulf Stoffel

Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch 0,271 Milliarden Euro eingefahren. Die Prognose für den bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) wurde von 1,8 Milliarden auf 1,6 Milliarden Euro gesenkt. Der Aktienkurs von Thyssenkrupp gab nachbörslich nach.

Grund für die verschlechterten Erwartungen seien neue Entwicklungen im Ermittlungsverfahren wegen möglicher Kartellabsprachen bei Stahlpreisen, hieß es. Man habe für Rückstellungen entschieden, da man «erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns nicht ausschließen» könne. Hinzu kämen Risiken im Geschäftsbereich Components Technology sowie Probleme bei Steel Europe und Elevator Technology.

Thyssenkrupp versucht, die Profitabilität seiner Geschäftsbereiche zu erhöhen und Kosten einzusparen - vor allem in der Konzernzentrale, dem schwächelnden Anlagen- und Schiffbau sowie im Aufzugsgeschäft.

Thyssenkrupp-Vorstand Donatus Kaufmann betonte in einem Mitarbeiterbrief, «die aktuellen Entwicklungen werden keinerlei Auswirkungen auf die beabsichtigte Partnerschaft mit Tata Steel Europe haben». Die Parteien tragen nach seinen Worten etwaige Risiken aus der Vergangenheit selbst.

Mit Blick auf die Ermittlungen der Wettbewerbshüter heißt in dem Mitarbeiterbrief: «Es geht um Altfälle.» Die handelnden Personen arbeiteten allesamt nicht mehr in ihren Verantwortungsbereichen beziehungsweise seien nicht mehr im Unternehmen: «Die Vorwürfe betreffen eine Praxis aus der Vergangenheit, die mit unserem heutigen Verständnis von Compliance nichts zu tun hat.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 11. 2018
22:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Essen Gefahren Kartellverfahren Konzerne Milliarden Euro
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
BMW-Werk Leipzig

15.03.2019

BMW will nach schwachem Jahr die Zügel anziehen

Bei BMW ist der Gewinn 2018 drastisch zurückgegangen. Der Vorstand will deshalb stärker sparen. Das trifft erst einmal die Aktionäre. Auch im Vorstand tut sich etwas. » mehr

Paketzustellung

07.03.2019

Deutsche Post muss Gewinnbruch verkraften

Die gelben Transporter der Post sind omnipräsent auf Deutschlands Straßen. Zuletzt lief es für das Unternehmen aber nicht nur rund. Ein Grund: Im Onlinezeitalter sinkt die Briefmenge. Nun gibt sich der Konzern optimistis... » mehr

Deutsche Telekom Bilanz PK

21.02.2019

Auch die Telekom geht mit Eilantrag gegen 5G-Auktion vor

Beim Geschäft mit 5G will die Deutsche Telekom ganz vorn mit dabei sein. Doch derzeit setzen die Telekom-Manager alle juristischen Hebel in Bewegung, um die Ausbauregeln für die fünfte Mobilfunkgeneration doch noch zu än... » mehr

Fresenius

20.02.2019

Fresenius will zurück zu altem Glanz

Eine missglückte Übernahme in den USA, mehrere Gewinnwarnungen, Probleme im Krankenhaus-Geschäft: 2018 war ein schwieriges Jahr für Fresenius - auch wenn es zum 15. Mal Rekorde gab. Nun sollen Übernahmen im Ausland und U... » mehr

Allianz in München

15.02.2019

Allianz-Chef Bäte will Klassenprimus werden

Der Vorstandschef von Europas größtem Versicherer setzt sich und seinen 142.000 Mitarbeitern rund um den Globus ein neues Ziel: «die Besten schlagen». » mehr

Siemens - Hauptversammlung

30.01.2019

Siemens stellt sich Fragen der Aktionäre

Durchwachsene Zahlen, das drohende Scheitern einer Zugfusion, die Aktie unter Druck: Redebedarf gab es viel auf der Siemens-Hauptversammlung. Konzernchef Kaeser gab sich gelassen - doch die Nerven bei den Münchnern sind ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jugend spielt für Jugend

Jugend spielt für Jugend | 24.03.2019 Coburg
» 30 Bilder ansehen

Sportlerehrungen der Stadt Coburg

Sportlerehrungen der Stadt Coburg | 24.03.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

Eintracht Hagen  – HSC 2000 Coburg 28:31

Eintracht Hagen – HSC 2000 Coburg 28:31 | 23.03.2019
» 253 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 11. 2018
22:47 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".