Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

«Titanic»-Werft Harland & Wolff kündigt Insolvenz an

Die Werft, in der die legendäre «Titanic» gebaut wurde, ist zahlungsunfähig. Das Unternehmen werde noch am Montag Insolvenz beantragen, sagte ein Sprecher von Harland & Wolff in Belfast der Deutschen Presse-Agentur.



Harland & Wolff kündigt Insolvenz an
Ein Kran der Werft Harland & Wolff spiegelt sich auf dem Werksgelände in Belfast in einer Wasserlache.   Foto: Liam Mcburney/PA Wire

Der norwegische Eigner Dolphin Drilling, der die Werft bereits vor Monaten zum Verkauf gestellt hatte, habe selbst finanzielle Schwierigkeiten. Das Geld reiche auch nicht mehr, um sich auf zwei lukrative Aufträge - darunter vom britischen Verteidigungsministerium für den Bau von Fregatten - zu bewerben, sagte der Sprecher. «Uns ist die Zeit ausgegangen.» Die Werft hatte zuletzt Millionenverluste geschrieben, der Umsatz war eingebrochen.

Nach Angaben von Gewerkschaften war eine millionenschwerer Vertrag mit einem Energieunternehmen in Reichweite, wie das örtliche Nachrichtenportal «Belfast Live» berichtete. Forderungen nach einer Verstaatlichung blieben unerfüllt.

Harland & Wolff leistet auch Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten an Offshore-Plattformen. Die Werft beschäftigt noch 130 Menschen in Vollzeit, zu Hochzeiten waren es mehr als 30.000.

Vor dem Eingangstor demonstrieren seit Tagen Arbeiter gegen die Schließung der berühmten Werft. Dort war die «Titanic» gebaut worden, die am 15. April 1912 während ihrer Jungfernfahrt im Nordatlantik sank. Dabei starben 1514 der mehr als 2000 Menschen an Bord. Außer der «Titanic» hat Harland & Wolff noch viele weitere bekannte Ozeanriesen erbaut, darunter mehrere britische Kriegsschiffe wie die «HMS Belfast».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
19:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Energiewirtschaftsunternehmen Finanznöte Fregatten Gewerkschaften Insolvenzen Instandhaltung Kriegsschiffe Millionenverluste Verstaatlichung Werften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lkw-Maut-Betreiber Toll Collect

10.01.2020

Bund zahlte 87 Millionen Euro als Kaufpreis für Toll Collect

Vor einem Jahr fiel die Entscheidung, den Lkw-Mautbetreiber Toll Collect zu verstaatlichen. Bisher war allerdings kein Kaufpreis genannt worden. Von Seiten der FDP kommt Kritik zu der Entscheidung. » mehr

Senvion

16.09.2019

Siemens Gamesa soll Senvion-Teile übernehmen

Die Zukunft des insolventen Windkraftunternehmens Senvion ist seit Monaten unklar. Nun ist der Name des möglichen Investors offiziell bekannt. Doch noch ist nichts unterschrieben, und Hunderte Arbeitsplätze fallen weg. » mehr

Uniper-Logo

08.10.2019

Finnen sichern sich Mehrheit an Uniper

Zwei Jahre lang hat der Düsseldorfer Energiekonzern Uniper um seine Unabhängigkeit gekämpft - jetzt scheint er verloren zu haben. Denn der finnische Versorger Fortum hat sich mit zwei Fonds geeinigt. » mehr

Boris Johnson favorisiert

11.11.2019

Deutsche Wirtschaft gegen Labour: Johnson «kleineres Übel»

Der britische Premierminister Boris Johnson will endlich den Brexit durchziehen - die deutsche Wirtschaft lehnt den geplanten EU-Austritt ab. Und doch: Die Alternative zum konservativen Politiker bereitet den Wirtschafts... » mehr

Bewerbung

07.02.2020

Bislang kaum Bewerbungen in dritter Geschlechtskategorie

Weiblich, männlich oder divers? Seit gut einem Jahr sprechen Stellenausschreibungen in Deutschland nicht mehr nur zwei Geschlechter an. Bislang ist der Effekt überschaubar. » mehr

Schiffbauer Daewoo

08.03.2019

Werftriese Hyundai macht Ernst bei Daewoo-Übernahme

Südkoreas Schiffbaubranche kämpfte jahrelang mit Überkapazitäten und Auftragsrückgängen. Besonders schwer traf es Daewoo, das Unternehmen wurde aber mehrmals vor der Insolvenz gerettet. Eine Übernahme durch Hyundai soll ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingszug in Sand Sand

Faschingszug in Sand | 23.02.2020 Sand
» 10 Bilder ansehen

Faschingszug in Zeil Zeil

Faschingszug in Zeil | 23.02.2020 Zeil
» 10 Bilder ansehen

Faschingszug in Burgpreppach Burgpreppach

Faschingszug in Burgpreppach | 23.02.2020 Burgpreppach
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
19:14 Uhr



^