Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Wirtschaft

Trotz mildem Winter: Heizkosten sinken nur für Gaskunden

Der Winter war zwar regional durchaus schneereich, aber auf ganz Deutschland gesehen sehr mild. Die Haushalte mussten so wenig heizen wie schon lange nicht mehr. Doch die Verbraucher werden das nur dann im Geldbeutel spüren, wenn sie mit Gas heizen.



Heizkosten
Haushalte in Deutschland mussten in diesem Winter so wenig heizen wie schon lange nicht mehr.   Foto: Hauke-Christian Dittrich

Die Haushalte in Deutschland haben in diesem Winter so wenig Energie zum Heizen gebraucht wie zuletzt vor zwölf Jahren.

Wegen der milden Witterung speziell im Februar und März verringerte sich die benötigte Heizenergie von Anfang Oktober bis Ende März um rund zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, teilte das Internet-Portal Verivox mit.

Das Portal Check24, das für die Heizperiode einen etwas anderen Zeitraum zugrunde legt, kam auf ein Minus des Energieverbrauchs von zehn Prozent. Beide Portale vermitteln unter anderem Verträge zwischen Endverbrauchern und Gasversorgern und beobachten deshalb eng das Marktgeschehen.

Verivox und Check24 betrachten jeweils eine drei- bis vierköpfige Familie in einem Einfamilienhaus mit einem Jahresverbrauch von etwa 20.000 Kilowattstunden. Der Heizbedarf eines solchen Haushalts lag in den vergangenen Monaten nach Verivox-Angaben bei fast 14.400 Kilowattstunden. Umgerechnet in Geld: Wer mit Gas heizt, wie rund die Hälfte der Haushalte, musste seit Oktober 849 Euro für die Heizung aufwenden - neun Prozent weniger als im Vorjahr. Die Konkurrenzseite Check24 kommt dagegen auf 967 Euro, das bedeutet eine Entlastung von 72 Euro oder sieben Prozent.

Anders ist die Lage für Häuser und Wohnungen, die mit Öl beheizt werden. Die durchschnittlichen Kosten lagen bei 1012 Euro und damit noch einmal um drei Prozent höher als in der vorigen Heizperiode, heißt es bei Verivox. Check24 ermittelte einen Kostenanstieg für Ölverbraucher um sechs Prozent auf 1132 Euro, trotz des geringeren Energiebedarfs.

Hintergrund sind die unterschiedlichen Entwicklungen der Öl- und Gaspreise: Während sich Gas im Durchschnitt der Heizperiode um 3 Prozent verteuerte, waren es beim Heizöl 21 Prozent. Die Preissteigerung beim Öl hat den Verbrauchsrückgang mehr als ausgeglichen. Deshalb zahlen Verbraucher mit Ölheizung in dieser Heizperiode 17 Prozent oder 165 Euro mehr für ihren Brennstoff als Gaskunden. «Im nächsten Winter kann das schon anders ausschauen», sagte Oliver Bohr von Check24. «Der Gaspreis steigt aktuell, die Preisschere zwischen Öl und Gas schließt sich wieder.»

«Die Heizölpreise schwanken stark, so dass die tatsächlichen Kosten vor allem davon abhängen, wann der Tank gefüllt wird», sagte Valerian Vogel, Energieexperte bei Verivox. Einen deutlichen Preissprung auf bis zu 88 Euro für 100 Liter (bei Abnahme von 3000 Litern, inklusive Mehrwertsteuer) gab es in den letzten Monaten des vergangenen Jahres; mittlerweile haben sich die Preise wieder bei rund 70 Euro für 100 Liter stabilisiert.

Bei der Auswahl eines Heizungssystems bestimmen nicht allein die Brennstoffkosten die Wirtschaftlichkeit, sondern die Gesamtkosten über die gesamte Lebensdauer, also zum Beispiel Anschaffungs-, Wartungs- und Reparaturkosten. Die Internet-Portale empfehlen - entsprechend ihrem Geschäftsmodell - die Gaspreise regelmäßig zu vergleichen und zu günstigen Anbietern zu wechseln. Damit ließen sich für die Verbraucher insgesamt laut Check24 bis zu 170 Millionen Euro innerhalb eines Jahres sparen oder 360 Euro je Haushalt. Im Durchschnitt können die Verbraucher unter mehr als 100 Gasanbietern auswählen, doch hat laut Bundesnetzagentur bislang nur ein Drittel der Haushalte den Lieferanten gewechselt.

Veröffentlicht am:
22. 04. 2019
08:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brennstoffe Bundesnetzagentur Energieverbrauch Gaspreise Gasversorger Heizen Heizkosten Heizungen und Öfen Heizöl Heizölpreise Reparaturkosten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Heizkosten

21.04.2019

Milder Winter aber Heizkosten sinken nur für Gaskunden

Der Winter war zwar regional durchaus schneereich, aber auf ganz Deutschland gesehen sehr mild. Die Haushalte mussten so wenig heizen wie schon lange nicht mehr. Doch die Verbraucher werden das nur dann im Geldbeutel spü... » mehr

Heizkörper und Thermostat

04.09.2019

Haushalte in Deutschland haben 2018 mehr geheizt

Seit einigen Jahren steigt der Energieverbrauch für die warme Wohnung. Auf die Heizkostenabrechnungen ist das bisher nicht durchgeschlagen. Das könnte sich einer Studie zufolge jetzt ändern. » mehr

Gasuhr

30.10.2019

Heizen mit Erdgas wird im laufenden Jahr wohl teurer

Fast die Hälfte der Haushalte in Deutschland heizt mit Erdgas. Je nach Sanierungsstand konnten sie im vergangenen Jahr kräftig sparen. Im laufenden Jahr wird es voraussichtlich teurer. » mehr

Heizkosten

13.06.2019

Energiekosten steigen nicht viel stärker als andere Preise

Viele Verbraucher haben das Gefühl, dass sie für Energie immer mehr Geld ausgeben müssen. Doch ein genauerer Blick zeigt: Die Kostenbelastung für Energie sieht im langfristigen Vergleich wenig spektakulär aus. » mehr

Kosten für Heizöl erneut gestiegen

30.10.2019

Kosten für Heizöl erneut gestiegen

Fast die Hälfte der Haushalte in Deutschland heizt mit Erdgas. Je nach Sanierungsstand konnten diese Verbraucher im vergangenen Jahr kräftig sparen. Andere Energieträger kamen schlechter weg. » mehr

Beschädigte Raffinerie

16.09.2019

Ölpreise ziehen nach Angriffen auf Saudi-Arabien deutlich an

Von einer Herzattacke im Zentrum der saudi-arabischen Ölindustrie sprechen Experten nach den Drohnenangriffen auf Raffinerien. An den Märkten folgen Turbulenzen. Aber wie stark und lange fallen die aus? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Unfall bei Gleisenau Gleisenau

Tödlicher Unfall bei Gleisenau | 12.12.2019 Gleisenau
» 5 Bilder ansehen

Schwerer Unfall auf der B 303 Ebersdorf

Unfall auf der B 303 | 12.12.2019 Ebersdorf
» 16 Bilder ansehen

Brand in Kronach

Brand in Kronach | 12.12.2019 Kronach
» 8 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
22. 04. 2019
08:44 Uhr



^