Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Wirtschaft

Umfrage: Haushaltshilfen oft wenig anerkannt

Wenig Geld und kaum eine Chance auf Anerkennung: Haushaltshilfen haben in Deutschland keinen leichten Job. Doch mit der Alterung der Bevölkerung steigt auch der Bedarf nach Unterstützung. Auch beim Image gibt es Hoffnung auf Besserung.



Haushaltshilfe
Eine Frau putzt den Fußboden. Haushaltshilfen haben ein Imageproblemen.   Foto: Ralf Hirschberger/Symbolbild

Haushaltshilfen haben ein Imageproblem: Trotz eines steigenden Bedarfs an Unterstützung in den eigenen vier Wänden klagt die Branche über mangelnde Wertschätzung für Arbeiten wie Fußböden wischen, Fenster putzen oder Wäsche waschen.

Rund 70 Prozent der Befragten gaben bei einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa an, dass Haushaltshilfen nur ein geringes Ansehen genießen. Und 73 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass die Arbeitskräfte im Haushalt oft nur schlecht bezahlt würden und häufig nicht angemeldet seien, heißt es in dem im Auftrag der Bochumer Minijobzentrale vorgelegten Trendreport 2019.

«Die Gesellschaft hat noch nicht anerkannt, dass Arbeit im Haushalt ein ordentlicher Beruf ist», beklagte der Präsident des Berufsverbands Hauswirtschaft, Frank Wickert-Meuser. Die Aufgabe im Haushalt sei nichts, was so «nebenbei» erledigt werden könne. «Das bisschen Haushalt macht sich von allein - ist definitiv nicht zutreffend», sagte er. Die Reinigungskräfte würden oft nicht nur schlecht bezahlt, sondern auch schlecht behandelt. Mittlerweile sei es in einigen Regionen in Deutschland jedoch bereits sehr schwierig geworden, überhaupt noch Putzhilfen zu finden. Für die Umfrage wurden rund 1500 Bundesbürger befragt.

Laut der Umfrage geht aber eine knappe Mehrheit (51 Prozent) davon aus, dass das Ansehen der Haushaltshilfen in den vergangenen 20 Jahren gestiegen ist. Jeder Zweite (50 Prozent) hält die Beschäftigung einer Haushaltshilfe für Luxus. Demgegenüber stehen 43 Prozent, die eine Putzhilfe für etwas Normales halten. Derzeit beschäftigen indes nur zwölf Prozent der Haushalte eine solche Hilfe.

Dabei müssen sich Haushaltshilfen jedoch auch auf kritische Blicke ihrer Arbeitgeber gefasst machen. Besonders überzeugt von ihren eigenen hauswirtschaftlichen Fähigkeiten sind dabei Männer, von denen lediglich etwa jeder zehnte (11 Prozent) angab, eine Haushaltshilfe zu beschäftigen, weil sie die Tätigkeit besser erledigen könne. Bei den Frauen lag dieser Anteil dagegen mit 22 Prozent doppelt so hoch. Knapp ein Drittel der Befragten (29 Prozent) räumte jedoch auch ein, den Putzjob nicht gern selbst machen zu wollen.

Putzhilfen sind nach den Ergebnissen der Umfrage derzeit vor allem bei Älteren und Berufstätigen zunehmend gefragt. «Setzt sich die Entwicklung unserer Gesellschaft fort, werden Haushaltshilfen in Zukunft nicht nur alltäglich, sondern unverzichtbar sein», erklärte Heinz-Günter Held, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, zu der die Minijob-Zentrale gehört. So sei die Zahl der angemeldeten Minijobber in Privathaushalten im September 2018 um 1,4 Prozent binnen Jahresfrist weiter gestiegen auf 304 073.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 02. 2019
06:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berufstätige Berufsverbände Eigenheimbesitzer Forsa-Institut Fußböden und Fußbodenbeläge Hauswirtschaft Imageprobleme Meinungsforschungsinstitute Privater Haushalt Umfragen und Befragungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Geld

20.02.2019

Drittel der Privathaushalte in Deutschland ohne Ersparnisse

Fast jeder dritte Privathaushalt in Deutschland verfügt einer Umfrage zufolge über keine Ersparnisse. » mehr

Fußbodenreinigung

28.11.2018

Bei Suche nach Haushaltshilfen zählt persönliche Empfehlung

Während die Suche nach Hotels, Handwerkern und Restaurants im Internet boomt, werden Haushaltshilfen nur selten online gesucht. Noch setzen die meist älteren Arbeitgeber auf Kontakte. Doch Experten rechnen mit einem Wand... » mehr

Plastik

22.05.2019

Entsorger fordern Plastik nicht zu verteufeln

Einweg-Kaffeebecher sollen die Ausnahme werden, Plastiktüten im Supermarkt sind schon länger ein Auslaufmodell - Kunststoffe haben ein Imageproblem. Das wollen die Entsorgungsunternehmen ändern. » mehr

Schuldnerberatung

03.06.2019

Mietschulden in Ostdeutschland häufiger als im Westen

Die finanzielle Belastung durch Mieten steigt - vor allem in vielen Großstädten. Experten sehen darin eine sehr bedenkliche Entwicklung. » mehr

Straßenbau

12.06.2019

Bessere Haushaltslage verschafft Kommunen Atempause

Städte, Gemeinden und Landkreise investieren mehr. Doch nicht alle Projekte lassen sich realisieren. Das liegt vor allem am Bauboom. » mehr

LKW

03.06.2019

Bitkom: Digitalisierung in Logistikbranche ist auch Chance

In der Logistik-Branche zählt die Digitalisierung einer aktuellen Studie des Bitkom zufolge zu den größten Herausforderungen aus Sicht der Unternehmen. Nur in hohen Energiekosten und Mautgebühren sehen die Firmen demnach... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Schweden-Prozession in Kronach

Schweden-Prozession in Kronach | 23.06.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 02. 2019
06:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".