Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Wirtschaft

Weitere Vorstände werfen beim Energiekonzern Uniper hin

Beim Energiekonzern Uniper geht nach und nach der gesamte Vorstand von Bord. Mit dem Hauptaktionär Fortum liegen die Manager überkreuz. Wie es jetzt weitergeht, ist unklar.



Uniper
Bernhard Reutersberg spricht sich für eine konstruktive Zusammenarbeit mit Hauptaktionär Fortum aus.   Foto: Rolf Vennenbernd

Beim Energiekonzern Uniper ist der Streit zwischen dem Management und dem Hauptaktionär Fortum eskaliert.

Nach der Rückzugsankündigung der beiden noch verbliebenen Mitglieder des Vorstands von Uniper hat Aufsichtsratschef Bernhard Reutersberg ein klares Signal der Finnen gefordert, dass sie zu einer konstruktiven Zusammenarbeit bereit sind. «Wir müssen und wollen mit unserem Großaktionär vertrauensvoll zusammenarbeiten. Diesem Vertrauen ist der Boden entzogen», sagte Reutersberg.

Auch Arbeitnehmervertreter kritisierten Fortum. Der Konzernbetriebsratschef Harald Seegatz sagte: «Fortum muss endlich die Frage beantworten, wie es mit Uniper weitergehen soll.» Bei Uniper hätten alle verstanden «dass wir nach vorne schauen sollen. Deshalb braucht es jetzt klare, unmissverständliche und bestenfalls schriftliche Zusagen». Denn die Gefahr einer Zerschlagung des Konzerns sei nicht vom Tisch, warnte Seegatz, der auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender ist.

Auch von der Gewerkschaft Verdi kam Kritik. «Wir sind sehr verärgert über das Vorgehen von Fortum», sagte -Bundesvorstandsmitglied Andreas Scheidt. «Bis heute hat Fortum nicht klar gesagt, was es mit Uniper vorhat. Das verunsichert die Mitarbeiter.» Uniper hat insgesamt knapp 12.000 Mitarbeiter, davon etwa 4600 in Deutschland.

Fortum hatte bei der Uniper-Hauptversammlung in der vergangenen Woche dafür gesorgt, dass die Entlastung des Uniper-Vorstands durch die Aktionäre zum zweiten Mal verschoben wurde. Darauf hatten die Vorstandsmitglieder Eckhardt Rümmler und Keith Martin am Sonntag angekündigt, Uniper zu 30. November zu verlassen. Der erkrankte Vorstandschef Klaus Schäfer und Finanzvorstand Christopher Delbrück geben ihre Posten nach Streit mit Fortum bereits am Ende dieses Monats ab. Neuer Vorstandschef wird dann der frühere Thyssenkrupp-Manager Andreas Schierenbeck.

Der aus dem Eon-Konzern hervorgegangene Kraftwerksbetreiber Uniper ist einer der großen europäischen Stromerzeuger. In Deutschland betreibt er zahlreiche Kohle-, Gas- und Wasserkraftwerke. Eon hatte seine Restbeteiligung an Uniper von rund 47 Prozent im vergangenen Jahr gegen den Widerstand des Uniper-Managements an Fortum verkauft.

Die Finnen haben ihren Anteil an Uniper mittlerweile auf 49,99 Prozent erhöht. Weiter aufstocken können sie derzeit nicht, weil die russische Anti-Monopolbehörde dies blockiert. Fortum hat den Uniper-Vorstand im Verdacht, hinter der Anordnung aus Russland zu stecken. Der hat die Vorwürfe stets entschieden zurückgewiesen. Uniper betreibt in Russland mehrere Kraftwerke. Zu einem gehört eine als strategisch wichtig eingestufte Anlage zur Trinkwasseraufbereitung.

Fortum-Chef Pekka Ludmark betonte seine Bereitschaft zum Dialog. Die Verschiebung der Entlastung des Vorstands sei «kein Zeichen von Misstrauen gegenüber dem Management insgesamt», heißt es in einer Erklärung zum Rückzug von Rümmler und Martin. Es gehe Fortum um die «mangelnde Transparenz des Führungsverhaltens während und nach unserem öffentlichen Übernahmeangebot» für Uniper.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 05. 2019
17:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktionäre Elektrizitätsversorger und Stromerzeuger Energiewirtschaftsunternehmen Eon AG Finanzvorstand Klaus Schäfer Kraftwerke Kraftwerksbetreiber Managerinnen und Manager Vorstandsmitglieder Vorstandsvorsitzende
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
RWE Quartalszahlen

14.05.2020

Stromproduzent RWE ohne Corona-Schäden 

Steigende Gewinne und gute Aussichten: Dem Energiekonzern RWE ist trotz Corona ein guter Start in das Jahr 2020 gelungen. Nur ein Investor aus Norwegen hat die Zufriedenheit in Essen etwas getrübt. » mehr

RWE

12.03.2020

RWE steigert Gewinn und baut Geschäft mit Ökostrom aus

Noch stammt der meiste Strom von RWE aus fossilen Quellen - das soll sich aber ändern. Deshalb investiert der Konzern kräftig in die grünen Energien. Geld verdient er momentan auf einem anderen Feld. » mehr

Telekom Höttges

19.06.2020

Telekom-Chef fordert weniger Regulierung beim Netzausbau

Regulierung, Vorstandsgehälter, Dividende, Corona-App: Bei der digitalen Hauptversammlung haben die Aktionäre der Deutschen Telekom etliche Fragen. » mehr

Uniper-Kraftwerk Datteln

02.03.2020

Finnen im Ringen um Mehrheit bei Uniper kurz vor dem Ziel

Seit mehr als zwei Jahren ringt der Fortum-Konzern um die Mehrheit beim deutschen Kraftwerksbetreiber Uniper. Jetzt melden die Finnen den Durchbruch. » mehr

Datteln 4

26.06.2020

RWE will keinen Strom aus Datteln 4

RWE will zu einem führenden Erzeuger von Ökoenergie werden. Strom aus dem neuen Steinkohlekraftwerk Datteln 4 passt da nicht ins Bild. Deshalb will Konzernchef Schmitz einen alten Vertrag loswerden. » mehr

Bayer

28.04.2020

Hauptversammlung im Internet: Bayer trotzt der Corona-Krise

Als erster Dax-Konzern führte das Traditionsunternehmen sein Aktionärstreffen komplett online durch. Das schützte zwar die Teilnehmer vor Ansteckung mit dem Virus. Aktionärsschützer hatten dennoch einiges zu mäkeln. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Motorradunfall bei Sonnefeld

Motorradunfall bei Sonnefeld | 23.06.2020 Sonnefeld
» 7 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 05. 2019
17:55 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.