Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wirtschaft

Weltweiter Autoabsatz: Toyota hinter VW auf Platz zwei

Der japanische Autobauer Toyota hat im vergangenen Jahr hinter dem Rivalen Volkswagen den zweiten Platz beim globalen Absatz belegt.



Toyota
Die Marken des Autobauers Toyota haben 2019 so viele Autos wie noch nie verkauft.   Foto: Uli Deck/dpa

Der japanische Branchenprimus, zu dem auch der Kleinwagenspezialist Daihatsu und der Nutzfahrzeughersteller Hino Motors gehören, erzielte dank starker Nachfrage in Nordamerika einen Rekordabsatz von 10,7 Millionen Autos, wie der Gruppenkonzern bekanntgab. Das ist ein Zuwachs von 1,4 Prozent zum Vorjahr. Das Geschäftsjahr der Japaner läuft noch bis zum 31. März.

VW konnte sich mit einem Rekordabsatz von 10,97 Mio Autos im vierten Jahr in Folge die Krone als absatzstärkster Konzern aufsetzen. Die vom Skandal um den aus Japan in den Libanon geflüchteten Ex-Chef Carlos Ghosn erschütterte Allianz aus Renault, Nissan und Mitsubishi kam mit 10,2 Millionen Autos (minus 5,6 Prozent) nur auf den dritten Platz.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 01. 2020
08:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofirmen Autoverkäufe Carlos Ghosn Daihatsu Mitsubishi Nutzfahrzeughersteller Renault Toyota VW Volkswagen AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Renault

29.05.2020

Kriselnder Autobauer Renault will 15.000 Jobs streichen

Schon vor der Corona-Krise kämpfte Renault mit Problemen. Nun zieht der Hersteller die Notbremse. Im Heimatland ist die Sanierung ein besonders heißes Eisen - denn Präsident Macron hat Forderungen. » mehr

Jean-Dominique Senard

27.05.2020

Autobündnis um Renault und Nissan geht auf Sparkurs

Renault und Nissan sind in der Krise - das wirkt sich auf die Autoallianz aus, zu der auch Mitsubishi gehört. Der Ära des einst allmächtigen Autobosses Carlos Ghosn sagt das französisch-japanische Bündnis endgültig adieu... » mehr

Bilanz BMW

18.03.2020

Virus legt die Autoindustrie lahm

Zwei Monate nach dem Einbruch von Autoproduktion und Nachfrage in China droht der Industrie jetzt in Europa und Nordamerika das gleiche Szenario. Wie bereits andere Konzerne müssen auch BMW, Porsche, General Motors, Ford... » mehr

Renault

26.05.2020

Macron greift Autobranche mit Milliarden unter die Arme

Die Corona-Krise trifft die Autobranche mit voller Wucht. Frankreich will seine Unternehmen retten und nimmt viel Geld in die Hand. Und Präsident Macron strebt eine Top-Stellung für seine Hersteller in Europa an. » mehr

Luca de Meo

29.01.2020

Ex-Seat-Chef De Meo soll Renault aus der Krise führen

Renault leidet noch immer unter der Affäre um den früheren Topmanager Carlos Ghosn. Der Italiener De Meo soll den Traditionshersteller wieder in Schwung bringen. Sofort anfangen kann er aber nicht. » mehr

Audi-Autohaus in Peking

11.08.2020

Chinas Automarkt legt zu - Deutliches Plus im Juli

Wegen seiner schieren Größe ist der chinesische Automarkt der wichtigste Einzelmarkt für die deutschen Hersteller. Dort steigen die Verkaufszahlen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 44 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 01. 2020
08:41 Uhr



^