Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Wissenschaft

Wespenstiche: Apotheken fehlen Notfallmedikamente

Wespenstiche sind schmerzhaft, aber für die meisten Menschen ungefährlich. Doch Allergiker sind nach einem Stich dringend auf Notfallmedikamente angewiesen. Doch die fehlen derzeit in Apotheken.



Wespen
Bei Arzneimitteln, die bei Wespenstichen helfen, gibt es vielerorts Lieferengpässe.   Foto: Julian Stratenschulte/Illustration

Eine Frau bemerkt einen Wespenstich. Da sie in der Vergangenheit darauf allergisch reagierte, eilt sie zur nächsten Apotheke. Dort angekommen, bricht sie zusammen. Sie hat großes Glück. Ihre Rettung ist der letzte sogenannte Adrenalin-Pen, den die Apotheke in Bremen noch vorrätig hat.

«Das war eine ziemlich knappe Geschichte», sagt Apotheker Sebastian Köhler. Wie bundesweit in vielen anderen Apotheken mangelt es auch Köhler an Notfallmedikamenten gegen Wespenstiche. Seit dem Vorfall mit der Frau muss er Kunden vertrösten - eine neue Lieferung gab es bisher nicht. «Das ist eine Ausnahmesituation, die ich in der Form noch nicht erlebt habe», sagt er.

«Derzeit bestehen Lieferengpässe für die sogenannten Adrenalin-Pens, die Wespenstichallergiker für den Notfall bei sich tragen. Keines der gängigen Präparate ist derzeit verfügbar», sagt Mathias Grau vom Landesapothekerverband Niedersachsen. Nach Daten der Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn gab es bereits vor Wochen Probleme bei einem Präparat. «Der Lieferengpass lässt sich damit erklären, dass bei dem Präparat «Fastjekt» in der Produktion zwei ganze Chargen aufgrund von Fehlern ersatzlos ausgefallen sind», erläutert Grau. «Da «Fastjekt» in Deutschland fast 80 Prozent Marktabdeckung hat, kann es in diesem Bereich bei so einem Ausfall schnell zu Engpässen kommen.»

Für Allergiker sind die Adrenalin-Pens besonders beim Auftreten eines anaphylaktischen Schocks wichtig. Diese allergische Extremreaktion kann innerhalb kurzer Zeit zu einer lebensbedrohlichen Situation führen. Die Notfallmedikamente helfen, den Kreislauf zu stabilisieren, Schwellungen zu vermindern und das Atmen zu erleichtern.

Was können Betroffene tun, die keine Adrenalin-Pens haben? Grau empfiehlt Abwehrmittel gegen Insekten, außerdem sollten Allergiker nach einem Stich möglichst schnell einen Arzt aufsuchen. Auch Produkte, die das Verfallsdatum überschritten haben, könnten im Notfall eine Lösung sein. «Wenn man keinen Pen hat und auch keinen neuen bekommt, kann man auch den alten noch benutzen», sagt auch die Sprecherin der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Ursula Sellerberg. «Besser ein Alter als gar keiner.»

In den USA besteht laut einem Bericht der «Deutschen Apothekerzeitung» ebenfalls ein Engpass an Adrenalin-Pens, so dass die zuständige Behörde die Laufzeit der sogenannten Epipens um vier Monate verlängert hat.

Der Engpass kommt in Deutschland zu einem ungünstigen Zeitpunkt. «Es ist ein super Wespenjahr», sagt die Biologin Melanie von Orlow vom Naturschutzbund (Nabu). Bis in den Herbst sind die Tiere draußen aktiv. «Im September muss man auf jeden Fall noch damit rechnen, dass sie einen draußen beim Essen umschwirren.»

Der Bremer Apotheker Köhler rechnet erst in einigen Wochen mit einer neuen Lieferung. Ob die Menge ausreicht, ist unklar. Der Hersteller des Mittels «Fastjekt» versucht unterdessen, Produktion und Lieferung zu beschleunigen. Noch im September soll der Engpass behoben sein.

Veröffentlicht am:
29. 08. 2018
17:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allergiker Anaphylaktischer Schock Apotheker Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände Medizinprodukte Notfallmedikamente Notfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Frau isst eine Haselnuss

15.06.2020

Kommen Lebensmittel-Allergien durch falsche Ernährung?

Kuhmilch, Weizen oder Nüsse - darauf reagieren manche Menschen heftig. Ausschlag, Atemnot und sogar lebensbedrohliche Folgen können Lebensmittel-Allergien haben. Wie diese entstehen, ist noch nicht vollständig erforscht. » mehr

Mundschutzmaske

06.05.2020

Wie verteilt sich das Virus?

So adrett das Coronavirus in mancher Abbildung wirkt, so unsichtbar ist es doch fürs menschliche Auge. Was man aber sehen kann, ist der klassische Übertragungsweg: die Tröpfcheninfektion. Studien hierzu verbreiten sich s... » mehr

Covid-19-Behandlung

25.05.2020

Covid-19-Medikament ABX464 wird in Deutschland getestet

Ein französisches Biotechunternehmen will ein Medikament gegen Covid-19 für ältere Patienten testen. 200 Studienteilnehmer sollen in Deutschland gefunden werden. » mehr

Ebola-Medikament Remdesivir

02.05.2020

Corona-Wirkstoff Remdesivir: USA erlauben begrenzten Einsatz

Ein Hoffnungsschimmer in der Corona-Pandemie? In den USA kommt ein neues Medikament zum Einsatz, das bei Covid-19-Patienten zu einer schnelleren Genesung führen könnte. Bislang gibt es dazu nur eine große Studie. » mehr

Schutzmasken

20.04.2020

Maske auf in der Pandemie - eine Mundschutz-Anleitung

Ob beim Einkaufen, in der U-Bahn oder beim Spazierengehen: Immer mehr Menschen in Deutschland tragen einen Mundschutz. Wissenswertes zum Umgang mit dem kleinen Stück Stoff. » mehr

Frau mit Mundschutz

15.04.2020

Infektiologe lobt Rat zur Schutzmaske - Merkel: «Benutzen»

Das Tragen von Masken zum Schutz vor einem schnellen Anstieg der Corona-Infektionen muss nach Meinung von Experten mit einer Reihe anderer Maßnahmen einhergehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 111 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
29. 08. 2018
17:39 Uhr



^