Lade Login-Box.

EBOLA-FIEBER

Auf dem Weg nach Bukavu

04.09.2019

Brennpunkte

Maas prüft weitere Hilfe für Kampf gegen Ebola im Kongo

Fiebermessen bei der Begrüßung: Auch Außenminister Maas muss sich im Kongo der Kontrollmaßnahme gegen Ebola unterziehen. Die Seuche wütet in dem Land nun schon seit 13 Monaten. Ein Ende ist nicht in S... » mehr

Ebola-Virus

15.08.2019

Wissenschaft

Ebola-Ausbruch im Kongo: Burundi startet Impfkampagne

Wegen des Ebola-Ausbruchs im Kongo hat nun auch das Nachbarland Burundi eine Impfkampagne gegen die gefährliche Krankheit gestartet. Zunächst würden rund 4000 Menschen geimpft, sagte Susannah Savage, ... » mehr

Forschung unter Schutzatmosphäre

24.11.2019

Wissenschaft

Tropenarzt in den Niederlanden an Lassafieber gestorben

In den Niederlanden ist ein Tropenarzt an dem gefährlichen Lassafieber gestorben. Ein zweiter Mediziner, der ebenfalls in dem afrikanischen Land Sierra Leone arbeitete, sei auch an dem Fieber erkrankt... » mehr

Ebola im Kongo

18.07.2019

Hintergründe

Frühere Gesundheitsnotlagen: Zika, Polio, Schweinegrippe

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ruft den Internationalen Gesundheitsnotstand aus, wenn eine Seuche mehrere Länder bedroht und eine koordinierte internationale Antwort erforderlich ist. » mehr

Ebola im Kongo

18.07.2019

Brennpunkte

Ebola-Helfer verlangen mehr Impfstoff und mehr Geld

Behörden und Helfer bekommen den Ebola-Ausbruch im Kongo nicht unter Kontrolle. Die WHO hat einen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Hilfsorganisationen stellen nun Forderungen auf. » mehr

17.07.2019

Schlaglichter

Ebola in Goma: WHO berät über Ausruf der Notlage

Nach dem ersten Fall einer Ebola-Infektion in der Millionenstadt Goma im Kongo erwägt die Weltgesundheitsorganisation erneut die Ausrufung einer «Notlage von internationaler Tragweite». Der unabhängig... » mehr

16.07.2019

Schlaglichter

WHO erwägt wegen Ebola Ausrufung internationaler Notlage

Zum vierten Mal seit Ausbruch der Ebola-Epidemie im Kongo vor etwa einem Jahr erwägt die Weltgesundheitsorganisation die Ausrufung eines «Notlage von internationaler Tragweite». Der Fachausschuss mit ... » mehr

Ebola im Kongo

19.07.2019

Wissenschaft

Kongo: Ebola-Helfer verlangen mehr Impfstoff und mehr Geld

Behörden und Helfer bekommen den Ebola-Ausbruch im Kongo nicht unter Kontrolle. Jetzt hat die WHO einen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Hilfsorganisationen sagen, was ihrer Ansicht nach gebraucht wird... » mehr

15.07.2019

Schlaglichter

Ebola-Ausbruch im Kongo: Erster Fall in Großstadt Goma

Zum ersten Mal seit Beginn des Ebola-Ausbruchs im Ost-Kongo vor knapp einem Jahr ist die Virus-Infektion bei einem Menschen in einer Millionenstadt festgestellt worden. Bei einem Pastor, der gestern i... » mehr

Ebola-Virus im Kongo

15.07.2019

Brennpunkte

Ebola-Fall in Großstadt Goma - WHO für Notfall-Ausschuss

Eines der gefährlichsten Viren in einer der gefährlichsten Regionen der Welt - so beschreibt WHO-Chef Tedros den Ebola-Ausbruch im Kongo. Jetzt hat das Virus eine Millionenstadt erreicht. Zur Bekämpfu... » mehr

Furcht vor Ebola

12.06.2019

Brennpunkte

Ebola: WHO prüft «internationalen Gesundheitsnotstand»

Der Ebola-Ausbruch im Kongo hat das Nachbarland Uganda erreicht. Ein erkrankter Junge ist dort bereits gestorben. Die WHO überlegt nun, ob ein «internationaler Gesundheitsnotstand» ausgerufen werden m... » mehr

Ebola im Kongo

13.06.2019

Wissenschaft

Zweiter Toter nach Ebola-Ausbruch in Uganda

Zuletzt hatten internationale Experten vorsichtige Hoffnungen geäußert, die Ebola-Epidemie im Kongo bald in den Griff zu bekommen. Nun gibt es schon zwei Todesfälle in einem Nachbarland. » mehr

11.06.2019

Schlaglichter

Ebola breitet sich aus: Erster Krankheitsfall in Uganda

Die gefährliche Ebola-Epidemie im Osten des Kongos hat das Nachbarland Uganda erreicht. Bei einem fünfjährigen kongolesischen Kind sei die lebensgefährliche Virus-Erkrankung nachgewiesen worden, erklä... » mehr

Kampf gegen Ebola

11.06.2019

Wissenschaft

Ebola breitet sich aus: Erster Krankheitsfall in Uganda

Die gefährliche Ebola-Epidemie im Osten des Kongos hat das Nachbarland Uganda erreicht. Bei einem fünfjährigen kongolesischen Kind sei die lebensgefährliche Virus-Erkrankung nachgewiesen worden, erklä... » mehr

Ebola im Kongo

02.05.2019

Wissenschaft

Drastischer Anstieg neuer Ebola-Fälle im Kongo

Die lebensgefährliche Seuche Ebola breitet sich im Kongo weiter aus. Helfer stehen vor einem Dilemma: Sie müssen sich vor Angriffen von Milizen schützen und gleichzeitig das Vertrauen der Bevölkerung ... » mehr

Malaria-Impfkampagne

22.04.2019

Brennpunkte

In großem Maßstab: Weltweit erste Malaria-Impfkampagne

Alle zwei Minuten stirbt ein Kleinkind an Malaria. Am schlimmsten betroffen ist Afrika. Die von Stechmücken übertragene Krankheit ist kaum einzudämmen. Ein Impfstoff gibt jedoch Anlass zu neuer Hoffnu... » mehr

13.04.2019

Schlaglichter

WHO: Keine internationale Notlage wegen Ebola

Die Weltgesundheitsorganisation WHO verzichtet zunächst darauf, wegen des grassierenden Ebola-Virus im Kongo eine «gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite» auszurufen. Damit folge die WH... » mehr

Ebola im Kongo

25.03.2019

Wissenschaft

Inzwischen mehr als 1000 Ebola-Fälle im Kongo

Die Zahl der Ebola-Kranken im Kongo hat die Marke von 1000 Fällen erreicht. Die Epidemie ist nur schwer einzudämmen, die Bedingungen für Helfer extrem herausfordernd. Dabei gibt es durchaus Erfolge. » mehr

19.03.2019

Schlaglichter

Bereits mehr als 600 Ebola-Tote im Kongo

Im Osten des Kongos sind bereits mehr als 600 Menschen an Ebola gestorben. Bislang hätten sich in der Provinz Nord-Kivu 960 Menschen mit dem hoch gefährlichen Virus angesteckt, erklärte das kongolesis... » mehr

Ebola im Kongo

20.02.2019

Wissenschaft

Fortschritt im Kampf gegen Ebola im Kongo

Die Behörden im Kongo melden einen «großen Fortschritt» im Kampf gegen die gefährliche Ebola-Epidemie: In der zeitweise am schlimmsten betroffenen Großstadt Beni habe es seit drei Wochen keine neue Er... » mehr

Ebola im Kongo

11.11.2018

Brennpunkte

Bereits mehr als 200 Tote durch Ebola im Kongo

Im Kongo sind seit dem Ebola-Ausbruch vor rund zwei Monaten 201 Menschen an den Folgen der Erkrankung gestorben. » mehr

11.11.2018

Schlaglichter

Bereits mehr als 200 Tote durch Ebola im Kongo

Im Kongo sind seit dem Ebola-Ausbruch vor rund zwei Monaten 201 Menschen an den Folgen der Erkrankung gestorben. Bisher sei das Ebola-Virus in 291 Fällen bestätigt worden, teilte das kongolesische Ges... » mehr

Ebola-Bekämpfung im Kongo

18.10.2018

Wissenschaft

WHO: Ebola im Kongo kann unter Kontrolle gebracht werden

Einen Notstand wegen des Ebola-Ausbruchs sieht die WHO nicht. Aber sie bleibt besorgt und empfiehlt zusätzliche Anstrengungen. » mehr

Ebola im Osten des Kongos

15.10.2018

Wissenschaft

Bereits 100 vom Labor bestätigte Ebola-Tote im Ost-Kongo

Im Osten des Kongos sind bereits 100 Menschen an der gefährlichen Seuche Ebola gestorben. Bei den Opfern sei das gefährliche Virus mit Labortests nachgewiesen worden, erklärte das kongolesische Gesund... » mehr

Christoph Link zur Risikoscheu der deutschen Forschung

29.07.2016

Meinungen

Die Bedenkenträger

Angesichts der Ratlosigkeit von Politikern gegenüber den globalen Krisen ist es ein faszinierendes Erlebnis, den Tatendrang von Wissenschaftlern zu erleben, wie er sich diese Woche bei der europäische... » mehr

Zusammen mit weiteren fünf Kollegen sind die CBRN (E)-Fachdienst-Aktiven Wolfgang Zweverink (links), Philipp Heller (3. von links), Tobias Zettel (4. von links) und Fabian Schick (6. von links) aus dem BRK-Kreisverband Haßberge für ihr Engagement beim Aufbau der Task Force "HoKo" auf Landesebene geehrt worden. Sie sind Spezialisten, wenn es darum geht, hochkontaminierte Verletzte oder Erkrankte zu versorgen. Zu der Auszeichnung gratulierten auch BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk (2. von links) und BRK-Präsident Theo Zellner (rechts).

19.01.2016

Hassberge

Ein einzigartiges Projekt

Mitglieder der Schnelleinsatzgruppe GSG des BRK-Kreisverbandes Haßberge waren an einem bundesweit einzigartigen Projekt beteiligt. Sie haben an einem Konzept gearbeitet, hochinfektiöse Verletzte mit e... » mehr

Ein Rettungswagen vor dem Asylbewerberheim in Lichtenfels.		 Foto: Welz

21.11.2014

Oberfranken

Ebola-Verdacht im Asylbewerberheim

Ein Notfall im Asylbewerberheim sorgt für einen Großeinsatz. Zwei Amtsärzte untersuchen einen Mann aus Äthiopien schließen den gefährlichen Virus aus. » mehr

Ein Rettungswagen vor dem Asylbewerberheim in Lichtenfels.		 Foto: Welz

21.11.2014

NP

Entwarnung in Lichtenfels

Ein Notfall im Asylbewerberheim sorgt für einen Großeinsatz. Zwei Amtsärzte untersuchen einen Mann aus Äthiopien schließen den gefährlichen Virus aus. » mehr

Jan Sellner  zu guten und schlechten Nachrichten

31.10.2014

FP/NP

Die Welt ist auch schön

Geht's Ihnen wie Mark Twain, dem großen Menschenkenner? Er schrieb: "Ich habe die Morgenzeitung gelesen. » mehr

16.10.2014

Oberfranken

Die Angst vor Ebola wächst - Bayern ist gut vorbereitet

Gesundheitsministerin Huml sagt, im Freistaat seien die zuständigen Stellen informiert. Der verstorbene Leipziger Patient ist eingeäschert. In den USA hat sich eine weitere Pflegekraft infiziert. » mehr

Hochwirksame Schutzkleidung müssen medizinische Kräfte tragen, die in den Ebola-Krisengebieten eingesetzt werden. Hier demonstrieren Heinz Schuhmacher (links) und Marc Dangel in einer Klinik in Basel, wie Schutzkleidung angelegt wird.

16.10.2014

Oberfranken

"Wir sind gegen Ebola gewappnet"

Deutschland könnte Bundesgesundheits- minister Hermann Gröhe zufolge bis zu fünfzig Patienten aufnehmen, die an Ebola leiden. Drei Betroffene wurden schon hier behandelt. Fragen an Bayerns Gesundheits... » mehr

CDC-Mitarbeiter

02.10.2014

Umfrage

US-Ebola-Patient traf Dutzende Menschen

Der erste in den USA erkrankte Ebola-Patient hatte offenbar Kontakt zu Dutzenden Menschen. Der 42-Jährige habe bei seinem Verwandtenbesuch mit etwa 80 Leuten zu tun gehabt, darunter auch mehreren Kind... » mehr

Infusion

27.09.2014

Oberfranken

Mediziner warnen wegen Krankheitsrisiken vor Fernreisen

Ebola, Malaria, Gelbfieber, HIV: Fernreisende setzen sich großen Risiken aus. Experten beklagen, dass zu wenige Menschen vor dem Start in den Urlaub ärztlichen Rat einholen. » mehr

^