Lade Login-Box.

EISERNER VORHANG

Das "Grüne Band" entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze soll Nationales Naturmonument werden. Foto: Peter Gercke/dpa

07.11.2019

Oberfranken

Bayern bleibt dem "Grünen Band" fern

Der ehemalige Todesstreifen soll Nationales Naturmonument werden. Der Freistaat weist dazu keine Flächen aus. Man wolle Grundbesitzern keine neue Schutzzone überstülpen. » mehr

Schwer bepackt auf dem Weg in die Freiheit: eine DDR-Familie in den ersten Novembertagen kurz vor der Grenze in Schirnding. Weitere historische Fotos von Wolfgang Brauner auf der Homepage unserer Zeitung.

29.10.2019

Oberfranken

Schirnding, Schlupfloch zum Westen

Bereits wenige Tage vor der Grenzöffnung war über die Tschechoslowakei und Schirnding die Flucht in den Westen möglich. Fast 46 000 DDR-Bürger nutzten diese Gelegenheit. » mehr

29.11.2019

Kronach

Bäuchlings durchs Minenfeld

Sein Freiheitsdrang war einfach stärker als die Angst: Am 18. Oktober 1965 überwindet Werner Fischer die Grenzanlagen der DDR und kommt unweit von Mitwitz an. » mehr

Wenn der Glaube Grenzen sprengt

13.10.2019

Coburg

Wenn der Glaube Grenzen sprengt

Vor 30 Jahren haben die Friedensgebete begonnen, die zum Mauerfall führten. Daran erinnern die Initiative Rodachtal und die Dekanate Hildburghausen und Coburg mit einem Gottesdienst. » mehr

12.09.2019

Kronach

Unverstellter Blick auf den Mauerfall

Martijn Smits, Nicole Bischoff und Ludo Roders bearbeiten in Nordhalben das historische Thema. Nächste Woche ist Vernissage. » mehr

02.09.2019

Kronach

Eine Kapelle, die Grenzen überbrückt

Ein Kirchweihgottesdienst findet an der Grenz- und Friedenskapelle bei Burggrub statt. Dabei wird nicht nur an die Historie des Bauwerks erinnert. » mehr

Vor 40 Jahren in der Neuen Presse

24.08.2019

Coburg

Vor 40 Jahren in der Neuen Presse

Samstag, 18. August 1979: Unter der Überschrift "Sprüche, aber keine Kläranlagen" beschäftigt sich Robert Künzel in seinem Leitartikel mit mangelndem Umweltschutz in der DDR: "Das ist auch im Coburger... » mehr

So sieht das Cover der Publikation aus, das schmerzlich an die Zeit des Kalten Krieges und die innerdeutsche Teilung erinnert.	Foto: pet

02.07.2019

Coburg

Geschichte der Grenze bewahren

In der kultur.werk.stadt wird eine besondere Publikation präsentiert. Sie erinnert an den Eisernen Vorhang. » mehr

09.05.2019

Hintergründe

Die «Erklärung von Sibiu»

Rund zwei Wochen vor der Europawahl haben die EU-Staats- und Regierungschefs über die Zukunft der EU und die kommenden Aufgaben beraten. » mehr

30 Jahre Game Boy

17.04.2019

Computer

30 Jahre Game Boy: Wie ein Klotz das Spielen revolutionierte

Vor 30 Jahren brachte Nintendo seinen Game Boy auf den Markt und machte damit das Videospielen unterwegs salonfähig. Der Erfolg des klobigen Spielgeräts brachte der Branche auch bei, dass einfache Tec... » mehr

Diplom-Biologe Stefan Beyer (links) erläuterte Teilnehmern der Fachtagung zum "Grünen Band" im Landkreis Kronach bei einer Exkursion die Besonderheiten des Biotopverbunds im Gebiet "Lange Berge-Bruchschollenkuppen-Steinachtal" im Westen Oberfrankens. Das Naturschutzprojekt wurde vor 30 Jahren in der Ökologischen Bildungsstätte in Mitwitz und bei einem ersten gesamtdeutschen Treffen von Umweltverbänden in Hof gestartet.	Foto: Frank Wunderatsch

03.04.2019

Oberfranken

"Lückenschluss" an der alten Grenze

Vor 30 Jahren schlug die Geburtsstunde des "Grünen Bands". Für den Naturschutz ist es eine Erfolgsgeschichte. Aber es gibt noch Lücken. » mehr

Erstklässlerin Sophie (rechts) war stolz darauf, dass ihre Oma sie und den Bruder in die Ausstellung "ausführte". Schließlich wurde die Schau in ihrer Grundschule an der Heubischer Straße gezeigt.	Fotos: von Nida

11.03.2019

Region

Kleine Stücke, große Geschichte

Bei den Grenzlandtauschtagen haben die Sammler- und Briefmarkenfreunde die Wiedervereinigung vor 30 Jahren im Fokus. Aber auch der Verein selbst hat Grund zum Feiern. » mehr

04.03.2019

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2019: 5. März

Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. März 2019 » mehr

Die Familie Strelzyk demonstrierte im September 1979, wie man sich unter dem Heißluftballon zusammengekauert hatte, um mit einer tollkühnen Flucht die DDR zu verlassen. Foto: Archiv/Feldrapp

07.08.2018

Oberfranken

Fluchtballon zieht um nach Regensburg

Das Museum für Bayerische Geschichte bekommt den Heißluftballon, den Günter Wetzel 1979 gebaut hat. Damit kamen er und eine befreundete Familie von der DDR nach Bayern. » mehr

Koordinieren das Bildungsstätten-Projekt in der kultur.werk.stadt: André Röttger (links) und Rolf Höfner.	Foto: Christoph Scheppe

02.03.2018

Region

Kalter Krieg im Kino

Die kultur.werk.stadt wird Heimat der Bildungsstätte Innerdeutsche Grenze. Das Konzept bietet eine interaktive Zeitreise und Spurensuche entlang des Eisernen Vorhangs zwischen Liebau und Eisfeld. » mehr

Nicht nur Frau Marthes Krug geht zu Bruch in Heinrich von Kleists Lustspiel, das Regisseur Johannes Zametzer mit einem hochklassig aufspielenden Ensemble auf die Coburger Bühne bringt.	Foto: Henning Rosenbusch

14.01.2018

NP

Sozialer Totalschaden

Ein Lustspiel mit Abgründen: "Der zerbrochne Krug" erzählt am Coburger Landestheater auf packende Weise von frostigen Verhältnissen. » mehr

Von Thomas Scharnagl

23.10.2017

FP/NP

Skepsis und Knödel

Für die Europäische Union wird es mit dem Sieg von Andrej Babis bei der tschechischen Parlamentswahl noch schwieriger werden. Der Milliardär und Populist gilt nicht nur als scharfer Gegner des Flüchtl... » mehr

04.09.2017

Region

Ein Dokument der Dankbarkeit

Der Geist der Grenz- und Friedenskapelle wirkt weit über die Region hinaus. Landesbischöfin Ilse Junkermann hält die Predigt zum 25-jährigen Jubiläum. » mehr

Der Frauen-Strand

25.07.2017

Reisetourismus

Der getrennte Badestrand von Triest

Seit 114 Jahren wird am «El Pedocin»-Strand in Triest geschlechtergetrennt gebadet. Das italienische Strandbad ist wahrscheinlich das letzte seiner Art in Europa. » mehr

21.07.2017

Region

Warten auf das Wort des Landrats

In Mitwitz könnte ein "Euro-Campus Grünes Band" entstehen. Die Gemeinde muss das Projekt beantragen, kann es aber nicht alleine stemmen. Sie ist auf Hilfe angewiesen. » mehr

Legende: 1. Eingang; 2. Zufahrt Technik; 3. Schützenstraße; 4. Parkplätze; 5. Zuschauerraum; 6. Bühne

05.07.2017

Region

Der Anger wird Theaterplatz

Beim Bürgergespräch erfahren Theaterfans, was sie erwartet: Ende April 2019 fällt der letzte Vorhang. Bis 2023 gibt es ein vollwertiges Programm in der Interims-Spielstätte. » mehr

15.05.2017

Region

Ein tonnenschwerer Stein wider das Vergessen

Nahe Nordhalben erinnert jetzt ein Mahnmal an das tragische Schicksal von Manfred Smolka. Der einstige DDR-Grenzsoldat war in die Bundesrepublik geflohen, dann aber in die Fänge der Stasi geraten. » mehr

10.04.2017

Region

Für eine erfahrbare Geschichte

Wo einst Mauern und Zäune die Menschen trennten, wächst seit einigen Jahren der längste Radweg Europas. In Bächlein machte nun der Initiator Station. » mehr

18.01.2017

Region

Ein Bau, der Grenzen überbrückt

Seit 25 Jahren lädt die Friedenskapelle bei Burggrub zum Gebet ein. Von ihrer Symbolkraft hat sie nichts verloren. » mehr

06.07.2016

Region

"Da wird das bloße Nachdenken bestraft"

Hubert Sendl ist geschockt: Für seine Überlegungen, die FOS am Rennsteig nach Kronach zu verlagern, bekommt er im nördlichen Landkreis heftigen Gegenwind. Er betont, dass er niemandem etwas wegnehmen ... » mehr

Vom Prinzregententurm geht man einige hundert Meter Richtung Grüntal, um dann vom Wegweiser zum Sonneberger Blick geleitet zu werden.

22.05.2016

Region

Freie Sicht zur Partnerstadt

Bereits seit zwei Jahren können Wanderer am Sonneberger Blick hinüber nach Thüringen schauen. Die Sichtschneise wurde jetzt offiziell eingeweiht. » mehr

Frühjahrsputz am Thüringer Kreuz

21.03.2016

Region

Frühjahrsputz am Thüringer Kreuz

Nach fast 50 Jahren rücken Arbeiter Staub und Dreck auf dem Granitfelsen zu Leibe. Auch ein Loch wird von ihnen fachkundig verschlossen. » mehr

Winston Churchill

05.03.2016

FP/NP

Feuerschutz

Europa heute - im Zeichen sich wieder schließender Grenzen? Der Nachbar Russland - Widerpart in einem neuen "Kalten Krieg"? Über vierzig Jahre lang durchzog eine Frontlinie den Kontinent, undurchdring... » mehr

Die Geschäftsführer von "Lapp Insulators", Dr. Bernhard Kahl, Jens Seiferth und Veronika Capek, ehrten langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens der Werke Wunsiedel und Redwitz. Das Bild zeigt die Geschäftsführer, die Redwitzer Jubilare und den Redwitzer Betriebsratsvorsitzenden Günther Kopp. Foto: Rainer Glissnik

05.12.2015

Region

Auch heute noch zählt die Erfahrung

Die Arbeitsjubilare von "Lapp Insulators" haben eine wechselvolle Unternehmensgeschichte erlebt. Einige starteten vor 40 Jahren bei Siemens und Rosenthal in den Beruf. » mehr

01.10.2015

Region

Hiersemann: Wiedervereinigung ist eine Gnade

Das sagte der einstige Vorsitzende der SPD in Bayern 1990 bei der Feier zur deutschen Einheit im Landkreis Kronach. Damals feiert man gleich in mehreren Orten. » mehr

30.09.2015

Region

110 Minuten Grenzgeschichte(n)

Ein Jahr Spurensuche liegt hinter Rainer Steiger. Er hat Zeitzeugen befragt, Bilder gesichtet und alles gefilmt. Das Ergebnis ist eine Doppel-DVD, die das Leben entlang des Eisernen Vorhangs dokumenti... » mehr

Über 30 Bürgerinnen und Bürger von Ermershausen nahmen an der Flurbegehung teil. Sie staunten nicht schlecht über ihren teils noch unbekannten Wald. Bürgermeister Günter Pfeiffer (links) begrüßte die Teilnehmer eingangs vor dem Rathaus. Interessierte Zuhörer waren dabei Altbürgermeister Werner Döhler mit Frau Gerlinde, Revierförster Wolfgang Meiners, der Vorsitzende des Haßbergvereins, Otto Zierlein sowie die beiden Siebener Helmut Dressel und Gerhard Pfeiffer (von links). Fotos: Gerhard Schmidt

27.09.2015

Region

Entlang des "eisernen Vorhangs"

Erstmals findet in Ermershausen eine Wanderung statt, die nicht nur an die Grenzen der Kommune, sondern auch hin zur Geschichte des "Eisernen Vorhangs" führt. » mehr

Diesen alten Grenzstein am Geißschlag entdeckten in den siebziger Jahren Kinder bei einer Grenzwanderung.

27.09.2015

Region

Entlang des "eisernen Vorhangs"

Erstmals findet in Ermershausen eine Wanderung statt, die nicht nur an die Grenzen der Kommune, sondern auch hin zur Geschichte des "Eisernen Vorhangs" führt. » mehr

Ein Wahrzeichen von Selb: die Porzellankanne am Kreisverkehr. Von hier aus sind es nur wenige Kilometer nach Tschechien.

30.06.2015

Oberfranken

Vom Ende der Welt ins Zentrum Europas

Die Strecke Selb-Asch war jahrzehntelang dicht. Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs sind die Spuren der Teilung getilgt. Jetzt heißt das Problem "Crystal". » mehr

"Ohne Umverteilung von oben nach unten ändert sich die Lage der sozial Schwachen in unserem Land nicht": Gregor Gysi.	Foto: Michael Giegold

11.01.2015

Oberfranken

"Auch Oposition lohnt sich"

Die Linke hat den Zeitgeist im Land verändert, findet Gregor Gysi. Der Politiker spricht über sein Unverständnis gegenüber der SPD, die Russland-Ukraine-Krise und seine Anwalts- tätigkeit für Thermen-... » mehr

"Kreisstraßen-Niveau": Rund 5000 Fahrzeuge sind täglich zum Grenzübergang Schirnding unterwegs.

12.01.2015

Oberfranken

Widerstand gegen Ausbaupläne für B 303

Es gibt neue Pläne für den Ausbau der Bundesstraße durchs Fichtelgebirge. Bürger befürchten eine Autobahn durch die Hintertür. » mehr

Fazil Agaoglu

02.01.2015

Oberfranken

"Weltgeschichte - und ich war mittendrin"

Selb - Als Fazil Agaoglu im Januar 1966 als Sechzehnjähriger von Istanbul nach Selb kam, konnte er kein Wort Deutsch. » mehr

Roderick MacInnes

02.01.2015

Oberfranken

"Ich habe die Euphorie der Deutschen geteilt"

Naila - "Als ich 1968 nach Naila kam, war die Grenze schon da. Ein Vorher kannte ich nicht. » mehr

Von Kerstin Dolde,   Leseranwältin

24.12.2014

Leseranwalt

Auf ein Wort

Zeiten wandeln sich. Es ist noch gar nicht so lange her, da hießen Schleuser "Fluchthelfer". Sie halfen Menschen, den Eisernen Vorhang zu überwinden. Sie waren, aus westlicher Sicht, die "Guten". Ein ... » mehr

Die Außenminister Hans-Dietrich Genscher (links) und Jiri Dienstbier öffnen am 23. Dezember 1989 mit einem Bolzenschneider den Eisernen Vorhang bei Waidhaus.

23.12.2014

Oberfranken

Weg mit dem Stacheldraht

Am 23. Dezember 1989 durchtrennen die Außenminister Genscher aus Deutschland und Dienstbier aus der Tschechoslowakei den Eisernen Vorhang. 25 Jahre später ist die Grenze längst nicht so durchlässig wi... » mehr

Gert Böhm  zum materiellen Welt- und Menschenbild

17.11.2014

FP/NP

Von 1989 lernen

Es ist gut, dass man in diesen Tagen vielerorts an die friedliche Revolution erinnert: Der Zusammenbruch der DDR vor 25 Jahren war ein Jahrhundertereignis. » mehr

Dr. Heiko Voigt: "Wir setzen Logisches wieder in Kraft."

15.11.2014

Region

Real existierende Wiedervereinigung

Jungen Menschen sagen DDR und Grenze kaum etwas. Bei älteren sind eingefahrene Wege präsent. Gut besuchte Veranstaltung von NP und nec TV im Arnoldgymnasium. » mehr

Einst das Ende der Welt, aus östlicher wie aus westlicher Sicht, heute ein Drehkreuz der Freizeit-Aktivität: Von Blankenstein aus kann man herrlich wandern. Ungehindert von Grenzen. In alle Himmelsrichtungen. 	Foto: R. M.

14.11.2014

Oberfranken

Nach dem Früher fragt keiner mehr

Grenzfahrt, dritter Teil: Vom Dreiländereck bei Regnitzlosau haben wir die Strecke entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs bereits bis Hirschberg erkundet. Im letzten Abschnitt geht es nach Blankenst... » mehr

Am 30. Dezember 1989 wurde die neue Brücke über die Saale zwischen den Orten Hirschberg und Untertiefengrün eingeweiht.	Archivbild: Alfred Eiber

11.11.2014

Oberfranken

Selfie vor Stacheldraht-Sperren

Grenzfahrt, zweiter Teil: Am Samstag haben wir über den Weg vom Dreiländereck nach Ullitz berichtet. Heute geht es weiter nach Hirschberg. » mehr

Der Festakt am Sonntagabend in der Eisfelder Lobensteinhalle setzte den würdigen Schlusspunkt hinter die Feierlichkeiten am 9. November im Landkreis.

11.11.2014

Region

"Wir können dankbar sein"

Gemeinsam feiern Coburg, Lautertal, Eisfeld und Hildburghausen den 25. Jahrestag der Grenzöffnung. Die Thüringer Staatssekretärin Neubert erinnert an die schlimmen Folgen des Eisernen Vorhangs. » mehr

Grenzen zu überwinden ist den Geehrten wichtig. Die Verantwortlichen der verschiedenen Euregio-Egrensis-Regionen zusammen mit den diesjährigen Preisträgern Florian Merz aus Bad Elster (Zweiter von links), dem Ehepaar Edeltraud und Dusan Caran aus Asch (Siebte und Neunter von links) sowie dem Selber Galeristen Hans-Joachim Goller (Vierter von links). 	Fotos: Burger

10.11.2014

Oberfranken

Preise für die Netzwerk-Knüpfer

Bereits zum 20. Mal gab es Auszeichnungen für grenzüberschreitende Projekte zwischen Tschechien und Deutschland. » mehr

Freudentaumel: Am 12. November 1989 öffnete der Übergang bei Ullitz.

08.11.2014

Oberfranken

Muscheln, Minen, Mauerlücken

Eine Fahrt entlang einer Linie, die seit 25 Jahren wieder verbindet statt trennt. Begegnung rechts und links des ehemaligen Eisernen Vorhangs. » mehr

08.11.2014

Region

Nichts für Zonenrand-Nostalgiker

Vor 25 Jahren hat sich die Grenze am Falkenstein geöffnet. Heute arbeiten Ludwigsstadt in Bayern und Probstzella in Thüringen, die bis 1989 Minen und Metallzaun voneinander trennten, eng zusammen. Abe... » mehr

Sein besonderer Stolz: Horst Weingarth hat das Wachturm-Gebäude am ehemaligen Grenzübergang Rottenbach - Eisfeld zu einer Gedenkstätte umbauen lassen. 	Foto: Michael Döhler

08.11.2014

Region

Fehlt nur ein Mauer-Rest aus Berlin

Erlebnisse am Eisernen Vorhang bei Rottenbach haben Horst Weingarth nicht losgelassen. Der Projektentwickler aus Rödental rettet den Wachturm vor dem Abriss und lässt ihn zur Gedenkstätte umbauen. » mehr

Am 12. November 1989 hat sich der Schlagbaum an der Gebrannten Brücke in Neustadt geöffnet. nec tv und Neue Presse fragen in einer Veranstaltung am 13. November in der Mensa des Arnoldgymnasiums nach, was die Grenzöffnung den Städten Sonneberg und Neustadt gebracht hat und welche Perspektiven sich aus dem Fall des Eisernen Vorhangs für die Zukunft ergeben.	Fotos: Archiv Neue Presse

06.11.2014

Region

Ein anderer Blick auf den 9. November

Fast 40 Jahre lang war die Gebrannte Brücke zwischen Neustadt und Sonneberg ein Symbol für das geteilte Deutschland. Am 12. November 1989 öffnete sich der Schlagbaum. nec tv und Neue Presse fragen nac... » mehr

Diskutierten lebhaft über den Mauerfall und die Entwicklung des wiedervereinigten Deutschlands: Dr. Birgit Seelbinder, Daniel Herman, Christine Lieberknecht, Dr. Wolfram Weimer, Dr. Reiner Haseloff, Erhard Weimann und Marcus Bach (von links). 	Foto: Florian Miedl

04.11.2014

Oberfranken

Ein Glücksfall für Deutschland und Europa

Für die junge Generation ist es selbstverständlich, in einem geeinten Land aufzuwachsen. Der Fall des Eisernen Vorhangs ist auch für Politik und Wirtschaft eine Erfolgsgeschichte. » mehr

Ministerpräsident Horst Seehofer nannte den Mauerfall und die Grenzöffnung eine Sternstunde der Menschheit. Foto: Florian Miedl

04.11.2014

NP

Seehofers leidenschaftliches Plädoyer für die Freiheit

Bayerns Ministerpräsident bezeichnet die deutsche Wiedervereinigung als eine Sternstunde der Menschheit. Bei einem Festakt in Selb zum 25. Jahrestag des Mauerfalls würdigt er den Mut der Bürger. » mehr

^