Lade Login-Box.

FÜRSTBISCHÖFE

26.01.2020

Kronach

Donnerhall zu Ehren des Fürstbischofs

Am Otto-Melchior-Tag waren auch heuer wieder viele Kronacher auf den Beinen. Nach einem Gottesdienst knallten einmal mehr Musketen und Kanone. » mehr

20.10.2019

Kronach

Der "Arbeits-Tsunami" ist geschafft

Der Neue Zeughaussaal auf der Kronacher Festung Rosenberg wird eröffnet. Dabei wird der sensible Umgang mit dem Bauwerk gelobt. Und man wagt einen Blick in die Zukunft. » mehr

Wo heute in Ebern das Finanzamt steht, war etwa bis 1650 die rotenhansche "Freyung". Foto: Günter Lipp

07.02.2020

Hassberge

Wo die Verfolgten Schutz fanden

Anderswo gibt es die "Herrengasse", Ebern aber hat eine "Rittergasse": Was aber hat damals die Adeligen in die Stadt » mehr

Dr. Sebastian Karnatz hat Teile des 1803 während der Säkularisation nach München verbrachten Silberschatzes der Fürstbischöfe wieder nach Bamberg geholt. Foto: Peilnsteiner

28.08.2019

Feuilleton

Ein Schatz zurück aus München

Faszinierende Einblicke in das "Lange 19. Jahrhundert" bietet eine Ausstellung in der Neuen Residenz Bamberg. Das Tafelsilber der Fürstbischöfe zählt zu den Highlights. » mehr

14.08.2019

Kronach

Ein Stein mit langer Geschichte

In der Burg Rothenkirchen ist jetzt ein besonderes Exponat zu sehen. Das ist vor allem Ortsheimatpfleger Josef Beitzinger zu verdanken. » mehr

02.08.2019

Feuilleton

Zu Besuch in fränkischen Schlössern

Annete Hopfenmüllers Film "Neuer Geist im Alten Schloss - Schlossherren in Franken" aus dem Jahr 2017 wird wiederholt: Am Sonntag, 4. August, um 19.15 Uhr im BR-Fernsehen in der Doku-Reihe "Unter unse... » mehr

04.06.2019

Kronach

450 Jahre und kein bisschen trocken

Beikheim feiert an diesem Wochenende sein Brunnenfest. Zum Jubiläum hat man sich einiges einfallen lassen. So wird es auch eine eigene Festschrift geben. » mehr

20.01.2019

Kronach

Kronach feiert Melchior Otto

Die Stadt Kronach hat dem Bischof viel zu verdanken. So wie er seinerzeit in Bamberg eine Universität gegründet hat, hat man es derzeit im Frankenwald vor. Gute Idee, meint der Stadtvogt. » mehr

Mit dieser Urkunde hat 1118 hat ein Oudalrich, der dem Domkapitel in Bamberg angehörte, sein Landgut in "Wisaha" dem Kloster Michelsberg geschenkt. Repro: Staatsarchiv Bamberg

15.01.2019

Hassberge

Ein Irrtum mit Folgen?

Günter Lipp befasst sich in der heutigen Folge der "Heimatkunde aus den Haßbergen" mit dem Jubiläum "900 Jahre Maroldsweisach". Sein Fazit: Der Festanlass war gar keiner ... » mehr

30.10.2018

Kronach

Der rebellische Mönch gegen den Fürstbischof

"Luther in Kronach" heißt ein Theaterstück, das Schüler des FWG verfasst haben. Zu sehen ist es am 9. und 10. November. » mehr

14.09.2018

Kronach

"Prekär für die Kronacher wurde es im Mai 1632"

Vor 400 Jahren begann mit dem Dreißigjährige Krieg einer der brutalsten Konflikte der Deutschen Geschichte. Warum und wie die Lucas-Cranach-Stadt darunter litt, erklärt der Vogtendorfer Autor Peter En... » mehr

Marktleben in Zeil auf dem Weg zur Stadterhebung: Maria Egglseder (links) von der Stettfelder Theaterbühne übernahm die Gestaltung dieser Szene. Julia Melchior (2. von rechts) schlug als Zeiler Aktive in Stettfeld die Brücke zu den dortigen erfahrenen Theaterleuten. Im Mittelpunkt der Szene hier David Krüger als Reliquienhändler.	Fotos: Sabine Weinbeer

10.09.2018

Hassberge

Gänsehaut beim Gang durch die Stadt

In neun Szenen durch die Zeiler Stadtgeschichte: Über 50 Akteure begeistern beim historischen Stadtrundgang - unter ihnen auch Pfarrer und Bürgermeister. » mehr

Über 12 000 Kinder konnten sich im Kinderheim im Schloss Hafenpreppach erholen. Archiv-Fotos: Schmidt

21.06.2018

Hassberge

Hafenpreppachs Juwel feiert Jubiläum

Das barocke Schloss, welches in dem Maroldsweisacher Ortsteil liegt, wird heuer rund 300 Jahre alt. Über die Jahre hat es öfter den Besitzer gewechselt. Mittlerweile ist es in privater Hand. » mehr

Einer der Publikumsmagneten im vergangenen Jahr: Die bayerische Landesausstellung zu Martin Luther auf der Coburger Veste.	Foto: Archiv/Rosenbusch

01.06.2018

Oberfranken

Frankens Tourismus boomt

Mit mehr als 24 Millionen Übernachtungen werden die bisherigen Rekorde erneut übertroffen. Die Zahlen sind auch ein Abschiedsgeschenk des Geschäftsführers. » mehr

11.05.2018

Reise

Alla salute!

Im Trentino, dem italienischen Südtirol,trifft alpiner Flair auf mediterrane Leichtigkeit.In der Architektur, in der Landschaft, im Charakterder Menschen – vor allem aber beim Essen. » mehr

Hör mal, was da läutet

02.04.2018

Region

Hör mal, was da läutet

Die Eberner Glocken sind von ihrem österlichen Ausflug aus Rom wieder da. Anlass genug für Kreisheimatpfleger Günter Lipp, sie einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. » mehr

23.01.2018

Region

Gedenken mit "Kawumm"

In Kronach erinnert man an den Fürstbischof Melchior Otto. Nach dem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche erfolgt die Ehrenbezeugung an der Gedenksäule. » mehr

Für die Fahrt zwischen seinen Schlössern Gereuth und Albersdorf ließ sich Fürstbischof Carl Philipp von Greifenclau (1749 - 1754) in Frickendorf eine repräsentative Brücke bauen. Skizze: Günter Lipp

29.12.2017

Region

Die schönste aller Baunachbrücken

Mehr als drei Monate war die historische Brücke in Frickendorf für den Verkehr gesperrt, seit zwei Wochen ist der Weg wieder frei. » mehr

Sandsteingedenktafel an der Westfassade der Ritterkapelle.

14.11.2017

Region

Kämpfer für eine einheitliche Religion

Julius Echter und seine Kirchenordnung von 1613 richteten sich gegen "unfähige Beamte" sowie missliebige Pfarrer. Gewollt waren nur linientreue Ergebene. » mehr

Wie hier in der Schlosskirche von Fischbach waren die reich geschmückten Stände der Patronatsherrschaft fast immer in gleicher Höhe wie die Kanzel angebracht.

10.11.2017

Region

Im Glauben getrennt und doch vereint

Als Luther seine Thesen an die Kirche schlug, löste er einen Sturm in der Welt des Glaubens aus. Der Wind der Veränderung gefiel nicht jedem. Und so versuchten manche Fürsten, gegenzusteuern. » mehr

Das Drei-Brüder-Epitaph von Rentweinsdorf kann heute für Einigkeit in Verschiedenheit gesehen werden. Sebastian, Hans und Martin von Rotenhan stehen für drei unterschiedliche Einstellungen zur Reformation Luthers. Foto: Günter Lipp

03.11.2017

Region

Die ersten "Luthrischen" sind adelig

Die Luther-Feierlichkeiten ebben langsam ab, sein Vermächtnis freilich wirkt noch lange nach. » mehr

12.09.2017

Region

Frankens verborgene Schätze

Der Tag des offenen Denkmals öffnet Türen, durch die manch einer nur selten geht. Zu Unrecht, denn: Viel Schönes bleibt dabei ungesehen. » mehr

Die Porta Praetoria in Regensburg war bis zum Sommer dieses Jahres eine Großbaustelle. Die Sanierung ermöglichte der von der Brauerei Bischofshof initiierte Welterbe-Kulturfonds. Brauereidirektor Hermann Goß (rechts) ist stolz auf das gelungene Projekt. Foto: obx/Jens Henning-Billon

06.09.2017

FP/NP

Mit jedem Schluck Gutes tun

Es ist eine historische und bundesweite Besonderheit: Drei Regensburger Brauereien gehören Stiftungen. » mehr

Beten gehört zu den Pflichten im Bürgerspital. Fotos: Markus Hauck

10.05.2017

Region

Was ist mir mein Glaube wert?

Das Wandeltheater "Du musst dran glauben" blickt auf das späte 16. Jahrhundert zurück. Ein großes Ensemble und vier Spielstätten bieten ein tolles Schauspiel. » mehr

Wichtigstes Strafmittel bei kleinen Vergehen, die den Frieden zwischen den Mitbürgern störten, war die Bloßstellung des Missetäters im Stock oder Pranger. Da Haftstrafen kaum verhängt wurden, folgten als nächste Stufe bereits Brandmarkungen und Verstümmelungen, die ihren Träger auf Dauer an den "Pranger" stellten.	Repro: Lipp.

21.04.2017

Region

Dorfschultheiß und Blutgericht

Im Mittelalter gab es die Todesstrafe auch in Ebern noch. Doch die frühere Rechtsprechung war nicht immer brutal und ungerecht. » mehr

17.02.2017

Region

Bier aus den Tiefen des Sandsteins

Im Matthes-Panzer-Keller werden seit Freitag Biere der Brauerei s’Antla gelagert. Unternehmer Bernd Holzmann will damit eine alte Tradition neu beleben. » mehr

Ein Team: Emil Platzer und Waltraud Schneider vom Heimbeirat, Pflegedienstleiterin Melanie Schröder und Leiterin Christine Unger (hinten von links) mit den Heimbeiratsvertretern der Bewohner, Hilde Wohl, Theo Schad, Elisabeth Vollkommer und Helga Ullrich (vorne von links).

30.01.2017

Region

Neues Team für neue Aufgaben

Christine Unger ist die neue Leiterin im Seniorenzentrum St. Elisabeth. In Ebern fühlt sie sich wohl, hat aber einen großen Wunsch: Es dürften ruhig mehr Mitarbeiter sein. » mehr

22.01.2017

Region

Der Tradition verpflichtet

Der Melchior-Otto-Tag hat auch nach 360 Jahren nicht an Anziehungskraft verloren. Stadtpfarrer Thomas Teuchgräber sieht Parallelen zu Luther, dessen Wirken ebenso nachhallt. » mehr

18.01.2017

Region

Das Versprechen des Fürstbischofs

In Kronach feiert man am Sonntag, 22. Januar, den Melchior-Otto-Tag. Damit erinnert man auch an wehrhafte Bürger. » mehr

Das Echter-Denkmal in Oberschleichach entspricht dem gängigen Typus: eine von einem Echter-Wappen gekrönte, fast quadratische Tafel mit vier Reimpaaren, die in Varianten im gesamten Fürstbistum zu finden ist. Werner Eberth sucht noch weitere Tafeln in den Haßbergen.	Foto: Christian Blenk

02.01.2017

Region

Auf Tafel-Suche

Der Bad Kissinger Kulturreferent bitte in den Haßbergen um Mithilfe: Für ein Buch sucht er weitere Gedenktafeln für Fürstbischof Echter. » mehr

Oft wurde das neue Wappen mit Vereinsvertretern und dem Ortssprecher vorbesprochen. Fotos: Günter Lipp

15.09.2016

Region

Wappen erzählen Geschichte(n)

Mit dem Thema Wappen befasst sich Kreisheimatpfleger Günter Lipp seit langem. Er hat auch neue entworfen. » mehr

Ein Abschnitt der Hauptburg während der Sanierungsarbeiten. Stein für Stein wurde nach Vorgabe der Forschung und in Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege rekonstruiert und positioniert. Gemauert wurde mit Zutaten aus historischer Überlieferung, vor allem Kalk und Sand. Foto: Burgenbüro Zeune

23.05.2016

Region

Auf und Ab am Zabelstein

Die historischen Vereine Haßberge und Gerolzhofen lassen sich von dem Burgenforscher Joachim Zeune die Anlage näher bringen. Einst herrschte hier im Steigerwald Hochbetrieb. » mehr

An der Kanzelbrüstung schreiben Matthäus und Markus ihre Evangelien nieder. Engel und Löwe sind ihre Symbolfiguren.

16.05.2016

Region

Von der Kanzel geht das Wort an die Gemeinde

Pfingsten ist das Fest der Verständigung für die Christen. Das Wort spielt dabei naturgemäß die wichtigste Rolle. » mehr

pkw-by2

13.05.2016

NP

Gartensaal der Würzburger Residenz wiedereröffnet

Nach aufwendiger Sanierung ist am Freitag der Gartensaal der Würzburger Residenz wiedereröffnet worden. » mehr

20.04.2016

Region

Gerste, Hopfen, Wasser - und sonst nichts

Was hat das bayerische Reinheitsgebot mit den Viertelmeistern in Kronach zu tun? Einiges, wie ein Blick in die Geschichte zeigt. Dort findet sich auch eine besondere Eidformel. » mehr

Der Blick auf den halben Eber im Eberner Wappen verrät Staunen.

09.03.2016

Region

Ein Wappensymbol als Plüschtier

Ein Wappentier mit einer eigenen Facebook-Seite. Der Eberner Lützel war der Star von 20 Austauschschülern aus Spanien bei ihrem Besuch im Rathaus. » mehr

25.02.2016

NP

Baukunst in Franken

Joseph Greising war nicht nur der Amtsvorgänger von Baltasar Neumann, sondern einer der großen Baumeister Frankens. » mehr

Bei den "Offenen Sonntagen" in der Memmelsdorfer Synagoge haben die Besucher regelmäßig Gelegenheit, die Geschichte der fränkischen Landjuden besser kennen zu lernen. Eine intensivere Vertiefung ist bei der zweitägigen Schulung der Rundgangsleiter im April möglich, die allen Interessierten offensteht.

24.02.2016

Region

Memmelsdorf - Was ist ein Misrachfenster, eine Mesusa, eine Bima oder ein Chuppastein? Warum hieß ein Weißbrot in Memmelsdorf Berches und was hatten die Reichsritter, Fürstbischöfe und

In der Memmelsdorfer Synagoge begleiten Rundgangsleiter die interessierten Besucher bei ihrer Spurensuche. Für sie gibt es bald ein eigenes Seminar: Die Schulung zu Kultur und Heimatgeschichte steht a... » mehr

"Wenn man kann, dann soll man": Solche und andere Tipps und Tricks gibt es im VHS-Schafkopf-Kurs. Die Nachfrage nach dem Traditionsspiel ist groß.	Fotos: tnk

22.02.2016

Region

Wenn die Sau die Luschen sticht

Schafkopf-Spielen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In Ebern gibt es nun sogar einen Kurs, der Anfängern und Wiedereinsteigern Stechen und Schmieren näherbringt. Die Neue Presse darf den Teilne... » mehr

Wegen des Biers sind die Franken sauer

01.02.2016

Oberfranken

Wegen des Biers sind die Franken sauer

Nicht in Altbayern, sondern in Bamberg wurde das erste Reinheitsgebot erlassen, sagt Hoderlein. Er beruft sich auf eine vor zwei Jahren entdeckte Urkunde. » mehr

24.01.2016

Region

Ehrensalut für den Gönner der Stadt

Auch 363 Jahre nach seinem Tod ist er unvergessen: Die Kronacher erinnern wieder an Fürstbischof Melchior Otto. » mehr

Die "Jochenbrücke" in der Eberner Untergasse ist heute einfach eine flache Betonplatte. Wenn ihr Name stimmt, hat sie den Mühlbach einst in einem Bogen überspannt. Fotos: Günter Lipp

03.01.2016

Region

Neue Erkenntnisse und Hinweise

Die Berichte über unsere Heimat stoßen stets auf große Resonanz. Oftmals kommt im Dialog bisher Unbekanntes ans Tageslicht. » mehr

Entlang der Hänge brennen in Pottenstein etwa 1000 Feuer. In etlichen Orten der Fränkischen Schweiz werden dieser Tage wieder Bergfeuer die Felsen erhellen.

30.12.2015

Oberfranken

Lichter-Spektakel in Pottenstein

Pottenstein - In etlichen Orten der Fränkischen Schweiz werden in den kommenden Tagen wieder Bergfeuer die Felsen erhellen. » mehr

Mit einem "Puppertla" würdigte Bürgermeister Helmut Fischer (links) die Sammlerarbeit von Karl-Heinz-Held (rechts). Mit im Bild Dieter Simon . Foto: Klaus Gagel

25.10.2015

Region

Held weiß, seit wann in Michelau die Post abgeht

Der Sammler Karl-Heinz Held hat in den zurückliegenden 20 Jahren in mühevoller Kleinarbeit die Michelauer Postgeschichte dokumentiert. » mehr

"Aricciastraße" als Abschiedsgeschenk

12.09.2015

Region

"Aricciastraße" als Abschiedsgeschenk

Eine Delegation der italienischen Partnerstadt besucht Lichtenfels. Dabei hat Bürgermeister Hügerich eine Überraschung parat. » mehr

Die Besucher erkunden gemeinsam mit ihren Gastgebern die Umgebung und erleben ein abwechslungsreiches Programm. Foto: Privat

09.09.2015

Region

Lichtenfelser treffen alte Freunde

Gastfreundschaft spielt beim turnusgemäßen Besuch einer 25-köpfigen Gruppe aus der italienischen Partnerstadt Ariccia eine große Rolle. Für viele war es nicht der erste Besuch. » mehr

Fünf Familien dominierten den Ritterkanton Baunach in den nordöstlichen Haßbergen. Ihre Herrschaftsgebiete sind in unserer Skizze stark vereinfacht wiedergegeben. Skizze: Günter Lipp

10.07.2015

Region

Land der Ritter und Schlösser

Zahlreiche herrschaftliche Bauten und Adelssitze zeugen von großem Selbstbewusstsein und Wohlstand der Standesherren in den Haßbergen. Fünf Familien haben der Region besonders den Stempel aufgedrückt. » mehr

Das Werntal bietet 78 Kilometer Fahrradvergnügen - fast ohne Steigungen, zu erleben am Aktionstag 26. April.    		Foto: Margit Markert

31.03.2015

Region

Radlspaß im Werntal

Verschiedene Touren mit Führungen, Attraktionen und Genuss ist am Fahrrad-Aktionstag am Sonntag, 26. April, im Werntal geboten. » mehr

Wort-Bild-Symbolik für die Dörfer

24.03.2015

Region

Wort-Bild-Symbolik für die Dörfer

Ein eigenes Wappen ist ein Stück Identität. Alle 26 Landkreis-Gemeinden des haben eines. Jetzt wollen verstärkt auch die Dörfer sich Wappen als Symbol für ihren Ort zulegen. » mehr

26.01.2015

Region

Kanonendonner hallt durch die Stadt

Es ist ein historisches Spektakel: Kronach erinnert an den Fürstbischof Melchior Otto. Nach dem Jahrtags-Gottesdienst in der Pfarrkirche erfolgt die Ehrenbezeugung an der Gedenksäule. » mehr

Bergfeuer sind seit 110 Jahren Brauch in Pottenstein.

05.01.2015

Oberfranken

Gebet statt "Halligalli" in der Fränkischen Schweiz

Das Bergfeuer in Pottenstein lockt viele Schau- lustige an. Doch für die Einheimischen steht die Religion im Mittelpunkt. » mehr

Diese bereits recht genaue Straßenskizze stammt aus dem Rotenhan-Archiv Rentweinsdorf. Sie ist abgedruckt im Ebern-Buch von Dr. Isolde Maierhöfer. Gezeichnet wurde sie um 1580. Sie nannte den Fuhrleuten die Zwischenstationen auf den beiden Geleitstraßen links und rechts der Baunach und warnte vor schlechten Wegstrecken.

22.11.2014

Region

Der Königsweg war billiger

Günter Lipp zeigt die Wichtigkeit der Verkehrsbeziehungen im Mittelalter im Baunachgrund auf. Die "via regia", der königliche Weg, war ein wichtiger Abschnitt auf der Achse Magdeburg-Regensburg. » mehr

^