Lade Login-Box.

HISTORIKERINNEN UND HISTORIKER

01.04.2019

Schlaglichter

Versuchter Diebstahl im früheren KZ Auschwitz

Ein US-amerikanischer Tourist ist bei dem Versuch erwischt worden, einen Metallgegenstand an der Bahnrampe im früheren deutschen KZ Auschwitz-Birkenau zu stehlen. Der 37-Jährige habe sich zu der Tat b... » mehr

Archive bieten heute auch die Möglichkeit der digitalen Recherche. Dies ist ein Thema des bayerischen Archivtags, der heute in Coburg stattfindet.	Foto: Frank

21.03.2019

Coburg

Wandel in der Archivarbeit

Die Digitalisierung eröffnet neue Formen der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Laien. Bayerns Archivare wollen das Thema heute und morgen in Coburg diskutieren. » mehr

Stasi-Gefängnis

17.09.2019

Brennpunkte

Gedenkstätten-Direktor: DDR-Aufarbeitung nicht fertig

Der neue Direktor der zentralen Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin will die Aufarbeitung auf eine neue Stufe stellen. » mehr

Papst Pius XII.

04.03.2019

Brennpunkte

Vatikan öffnet Geheimarchiv zu Weltkriegs-Papst Pius XII.

Was wusste die katholische Kirche über den Holocaust und was tat sie gegen die Judenverfolgung? Seit Jahrzehnten streiten Historiker über die Rolle von Papst Pius XII. während der Nazi-Herrschaft. Bal... » mehr

Präsentation von Raub-Kulturgütern

28.02.2019

Feuilleton

Baden-Württemberg gibt wichtige Kulturgüter an Namibia zurück

Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) hat eine zu Kolonialzeiten geraubte Peitsche und Bibel an Namibia zurückgegeben. » mehr

Jugendherberge in Nottuln

27.02.2019

Reisetourismus

Jugendherbergen erhalten eine Verjüngungskur

Die Idee der Jugendherbergen ist rund 110 Jahre alt - doch mit den frühen Wanderunterkünften haben die Häuser heute wenig gemein. Der neue Geschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks setzt weite... » mehr

Die Sturmstreppe ist bis heute ein beliebter Fußweg zwischen Oberer Anlage und dem Glockenberg. Foto: Henning Rosenbusch

10.02.2019

Coburg

Ärger mit dem Herzog ums Bier

Wo sich heute prachtvolle Villen aneinanderreihen, war im 19. Jahrhundert ein beliebter Treffpunkt. Der Sturms-Biergarten am Glockenberg war der größte in Coburg. » mehr

Der architekturgeschichtliche Beitrag von Marion Reinhardt und Hans-Heinrich Eidt befasst sich mit dem früheren Ernst-Alexandrinen-Volksbad. Ein Foto der Eingangstür der Schwimmhalle schmückt dann auch das Cover der neuen Coburger Geschichtsblätter.

31.01.2019

Coburg

Eintauchen in das Coburg von einst

Vielseitig, leicht zu lesen und reich bebildert: Die neuen Geschichtsbücher sind Schmökerstoff nicht nur Fans historischer Forschung. » mehr

Alexander Koch

26.01.2019

Boulevard

Ehemaliger DHM-Präsident Alexander Koch tot

Er war Historiker, Archäologe und Museumswissenschaftler: Jetzt ist Alexander Koch mit nur 52 Jahren gestorben. Ursache war eine kurze, aber schwere Krankheit. » mehr

Günter Lipp hat die Weisach-Orte an der Kleinen Weisach in Mittelfranken persönlich aufgesucht um zu erfahren, ob dort die Urkunde von 1118 bekannt ist. Fotos: Lipp

15.01.2019

Hassberge

Ein Irrtum mit Folgen?

Günter Lipp befasst sich in der heutigen Folge der "Heimatkunde aus den Haßbergen" mit dem Jubiläum "900 Jahre Maroldsweisach". Sein Fazit: Der Festanlass war gar keiner ... » mehr

George Bush im Weißen Haus

02.12.2018

Hintergründe

George Bush - Präsident in turbulenten Zeiten

Erst verdiente er im Ölgeschäft Millionen - dann stieg er in die Politik ein. Er erzielt große außenpolitische Erfolge - doch wiedergewählt wurde er trotzdem nicht. » mehr

Paul von Hindenburg, Kaiser Wilhelm II. und Erich Ludendorff

10.11.2018

Hintergründe

Der Erste Weltkrieg und seine Folgen

Der Erste Weltkrieg gilt manchen Historikern als «Urkatastrophe» des 20. Jahrhunderts. Millionen Menschen starben, die politische Landschaft veränderte sich radikal. Folgen im Überblick: » mehr

Novemberrevolution

09.11.2018

Hintergründe

Der Erste Weltkrieg und seine Folgen

Der Erste Weltkrieg gilt manchen Historikern als «Urkatastrophe» des 20. Jahrhunderts. Millionen Menschen starben, die politische Landschaft veränderte sich radikal. Folgen im Überblick: » mehr

Aufmarsch des NSDAP: Die Historikerin Dr. Eva Karl ergründet, wie es zum frühzeitigen Aufstieg der Nationalsozialisten in Coburg kommen konnte, lange bevor sie die Macht in Deutschland übernahmen. Foto: dpa-Bildfunk

26.10.2018

Coburg

"Völkische Hochburg" Coburg

Dr. Eva Karl versucht zu ergründen, warum die NSDAP in der Stadt so früh Fuß fassen konnte. Das Projekt läuft noch bis zum Jahr 2021. » mehr

Die Stadtkirche soll im Rahmen des Marktplatzumbaus festlich illuminiert werden. Fotos: Peter Tischer

25.10.2018

Coburg

Das Gotteshaus, das alt und jung zugleich ist

Die Stadtkirche Neustadt steht bis Ende November besonders im Fokus. Die Historiker Horst Gundel und Klaus Engelhardt haben eine Schau über ihre Geschichte erstellt. » mehr

Messner + Wielicki

20.10.2018

Boulevard

König Felipe überreicht «spanische Nobelpreise»

Die Prinzessin-von-Asturien-Preise sind nach der spanischen Thronfolgerin benannt. Sie werden alljährlich in acht Sparten vergeben. » mehr

An der Quelle: Das Staatsarchiv Coburg besitzt viele Dokumente aus der Zeit der Nazi-Diktatur. Etwa die "Chronik der NSDAP Ortsgruppe Coburg-Mitte" (Bildmitte). Die Vortragsreihe "Epoche unter dem Hakenkreuz", die Historische Gesellschaft und VHS gemeinsam veranstalten, wirft Streiflichter auf diese Zeit. Im Bild von links: Rainer Maier (VHS), Dr. Alexander Wolz (Staatsarchiv) und Prof. Dr. Gert Melville (Historische Gesellschaft).	Foto: Klüglein

12.10.2018

Coburg

Wie aus Informationen Wissen wird

Historikerkommission arbeitet die Zeit des Dritten Reiches auf. Dazu ist mehr erforderlich, als reines Aktenstudium. Der nächste Vortrag findet am 24. Oktober statt. » mehr

Würdigte "die äußerst liberale Gesinnung des hochgebildeten Herzogs": Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Foto: Rosenbusch

30.09.2018

Coburg

Liberaler Politiker, Sammler, Bauherr

Historische Gesellschaft und Stadt Coburg würdigen in einem Festakt Herzog Ernst II. Er gilt als Visionär unter den deutschen Bundesfürsten. » mehr

Frank Bösch

23.09.2018

Feuilleton

Historiker: Vergleich mit "Weimarer Verhältnissen" ist schief

Rechtspopulisten im Bundestag, antidemokratische Hetze im Netz und auf der Straße: Die Neue Rechte droht die Demokratie auszuhöhlen, warnen Historiker anlässlich ihrer großen Jahrestagung. Die widmet ... » mehr

Das Querflötenensemble aus Baunach begleitete im Raum des ehemaligen Lehrerzimmers im Erdgeschoss der Synagoge die Feierstunde zum 25jährigen Bestehen des Fördervereins Synagoge Memmelsdorf.

16.07.2018

Hassberge

Steinernes Zeugnis der Geschichte

Der Träger- und Förderverein der Synagoge Memmelsdorf kann heuer sein 25-jähriges Bestehen feiern. Aus diesem Anlass traf man sich vor Ort, um sich zu erinnern und gemeinsam anzustoßen. » mehr

Am 21. Juni vor 200 Jahren erblickte Herzog Ernst II. das Licht der Welt. Er verfolgte liberale Ideen und war technischen Errungenschaften gegenüber aufgeschlossen. Viele Einflüsse kamen durch Ernsts Brüder, Leopold I. und Albert, in das kleine Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha.	Foto: Rosenbusch

19.06.2018

Coburg

Technikfreak und Medienfürst

Morgen jährt sich der Geburtstag von Herzog Ernst II. zum 200. Mal. Coburg gedenkt dem Landesherrn mit Ausstellungen und Vorträgen. Ernst war ein Mensch mit vielen Facetten. » mehr

Erweiterung der Dokumentation Obersalzberg

14.05.2018

Feuilleton

Historiker Keller neuer Leiter der "Dokumentation Obersalzberg"

Der Historiker Sven Keller übernimmt die wissenschaftliche Leitung der Dokumentation Obersalzberg in Berchtesgaden. » mehr

Interview: Bernhard Gotto, Historiker

23.03.2018

Coburg

"Die Protestkultur wirkt bis heute nach"

Die 68er haben viel erreicht, aber auch einiges versäumt.Wir sprechen mit dem Historiker Bernhard Gotto über die Bewegung. » mehr

18.03.2018

Kronach

KZG erstrahlt in neuem Licht

Nach sieben Jahren ist die Renovierung des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums abgeschlossen. Am 14. April findet eine große Einweihungsfeier statt. Es gibt Chemie-Shows, eine Tombola und Cocktails. » mehr

So hetzte die NSDAP schon 1929 gegen "Geldsackpolitiker" und das "jüdisch-internationale Weltkapital". Repro: Staatsarchiv Coburg

16.03.2018

Coburg

Hitlers willige Banker

Geldhäuser haben eine Mitschuld an der Vernichtung der Juden. Das weist der Historiker Dieter Ziegler nach. Am 23. März spricht er in Coburg. » mehr

Das Projekt "Synagoge Gleusdorf" und dessen Sanierung, wurde im Rahmen der Bürgerversammlung von Bürgermeister Helmut Dietz den Anwesenden näher erläutert. Foto: Helmut Will

15.03.2018

Hassberge

Auf den Spuren der alten Synagoge

Im Rahmen der jüngsten Bürgerversammlungen in Gleusdorf, Memmelsdorf und Gereuth informiert Helmut Dietz über die neusten Entwicklung. Nur: Wenige Bürger zeigten Interesse. » mehr

16.02.2018

Reise

Hexenjagd! Fragen. Forschen. Mahnen.

Ein düsteres Kapitel in der Geschichte Bambergs: Anfang des 17. Jahrhunderts werden hier rund 1200 Frauen, Männer und Kinder der Hexerei bezichtigt, angeklagt, gefoltert und ermordet. Erst seit ein pa... » mehr

Das Ballhaus (vorne) stand ungefähr an der Stelle, an der im 19. Jahrhundert die Reithalle errichtet wurde: zwischen Ehrenburg und Wettiner Anlage.

12.02.2018

Region

Von der Sporthalle zum Theater

Der Umbau der alten Dreifachturnhalle zur Interimsspielstätte stand lange heftig in der Diskussion. Vor hunderten von Jahren gab es schon mal etwas ähnliches. » mehr

Geschichte: Der ICE-Halt im Zwei-Stunden-Takt in Lichtenfels auf der alten Bahnlinie Berlin-München.	Foto: Henning Rosenbusch

11.12.2017

Region

Flaches Land schaut in die Röhre

Die ICE-Neubaustrecke nutzt nur Metropolen. Verlierer ist die Region Coburg/Kronach/Lichtenfels. Das kritisiert Günter Dippold. » mehr

Interview: Mit Reinhold Messner

01.12.2017

Region

"Ich muss Extrema heute nicht mehr selbst erleben"

Er ist ein Grenzgänger und Geschichtenerzähler. Am 6. Dezember kommt Reinhold Messner nach Suhl. Im Interview verrät er, was ihn heute noch begeistert. » mehr

Professor Dr. Gert Melville (links) und Dr. Hans-Heinrich Eidt präsentieren das lange verschollene zweite Protokollbuch des Coburger "Clubs der Seltenen". Nach dem ersten Band wird noch gesucht. Eidt: "Vielleicht lässt er sich in einer Coburger Familie wiederfinden.	Foto: Braunschmidt

01.12.2017

Region

Ein Lesebuch für Coburger

Lange verschollene Protokolle des "Clubs der Seltenen" tauchen wieder auf. Dr. Hans-Heinrich Eidt überarbeitet sie - und entdeckt Spannendes aus der jüngeren Geschichte der Vestestadt. » mehr

Historiker und SZ-Redakteur: Joachim Käppner.	Foto: Wagner

29.11.2017

NP

Der Sargnagel der Revolution

Der Historiker Joachim Käppner beleuchtet die Rolle der SPD im Aufbruch des Jahres 1918. Sein Vortrag in Coburg mündet in eine lebhafte Diskussion. » mehr

Joachim Käppner

22.11.2017

Region

Revolution der Besonnenen

Joachim Käppner, Historiker und Redakteur der Süddeutschen Zeitung , hat aktuelle Forschungen ausgewertet, um in seinem viel beachteten Buch "Aufstand für die Freiheit. » mehr

Französischer Autor Eric Vuillard

06.11.2017

NP

Französische Literaturpreise für Bücher zur deutschen Geschichte

Frankreichs bedeutende Literaturpreise gehen an Autoren, die sich mit Deutschlands Geschichte beschäftigen. Eric Vuillard setzt sich mit Hitlers Aufstieg auseinander, Olivier Guez mit der Flucht des K... » mehr

Die Franz-Schwede-Glocke bei der Einweihungsfeier im September 1933 (links) und im Jahr 2017: Die Inschrift mit Bezug auf Adolf Hitler wurde inzwischen entfernt. Fotos: Staatsarchiv Coburg / Stadt Coburg

13.10.2017

Region

Ein Relikt aus der Nazi-Zeit

An der Morizkirche prangt immer noch ein Wappen mit Hakenkreuz. In Kürze soll es entfernt werden. Bei der Schwede-Glocke im Rathaus ist das längst geschehen. » mehr

Werkzeugschrank

30.08.2017

Bauen & Wohnen

Die letzte Männerdomäne? Historiker erforscht das Heimwerken

Sie schrauben, sie sägen und sie bohren: Millionen Hobby-Bastler verbringen ihre Freizeit an der eigenen Werkbank und im Baumarkt. Jonathan Voges beschreibt in seinem Buch «Selbst ist der Mann» die Ku... » mehr

Michael Eckstein, Bundestagskandidat der Grünen, in der Coburger Fußgängerzone.	Foto: Braunschmidt

25.08.2017

Region

Grüner mit sozialer Ader

Michael Eckstein tritt im Wahlkreis Coburg/Kronach zur Bundestagswahl an. Eine schwarz-grüne Koalition schließt er aus - trotz seiner politischen Vergangenheit. » mehr

Suche nach NS-Raubgut in Wernigerode

03.08.2017

NP

"Erstcheck" hilft Bibliotheken bei der Suche nach NS-Raubgut

In ihren Beständen nach NS-Raubgut zu suchen, schaffen kleine Bibliotheken neben ihrer üblichen Arbeit in der Regel nicht. Die Aufgabe ist dennoch eine drängende. Erstmals deutschlandweit gibt es in S... » mehr

Auch der frühere Regierungspräsident Wilhelm Wenning (rechts) zählte zu den langjährigen Weggefährten von Edmund Neubauer. Foto: Kroon-Lottes

27.07.2017

Region

Warme Worte zum Abschied

Edmund Neubauer tritt als Ministerialbeauftragter in den Ruhestand. In Banz wird sein Wirken für die Gymnasien gewürdigt. » mehr

Auf 278 Seiten haben sich der Historiker Jürgen M. Werobèl de la Rochelle und Studenten der Hochschule mit globalem Unrecht und dessen Aufarbeitung auseinander gesetzt - und zwar nicht nur in Deutschland. Foto: Steffi Wolf

05.07.2017

Region

Nicht nur die Deutschen

Der Historiker Werobèl de La Rochelle und Studenten der Hochschule befassen sich mit der Aufarbeitung von Unrecht, Gewalt und Genozid im 20. Jahrhundert. Ihr Buch zeigt: Alle Nationen tun sich schwer. » mehr

Seltenes Foto mit erschreckender Wirkung: Ein historisches Bild des Coburger Marktplatzes aus den Beständen des Stadtarchivs ziert das Faltblatt der am 13. Juli startenden Vortragsreihe.	Foto: Thomas Heuchling

30.06.2017

Region

Renommierte Historiker referieren in Coburg

Eine Vortragsreihe soll die Aufarbeitung der Coburger Stadtgeschichte in der NS-Zeit begleiten. Thematisch geht der Blick dabei weit über den oberfränkischen Tellerrand hinaus. » mehr

Hakenkreuzfahne am Rathaus: 1929, vier Jahre vor der sogenannten Machtergreifung, wählten die Coburger Bürger mehrheitlich die NSDAP und damit den ersten nationalsozialistischen Bürgermeister in Deutschland. Foto: NP-Archiv

09.06.2017

Region

"Identitätskrise in der Bevölkerung"

In vier Jahren soll es ein Buch geben, das die Geschichte Coburgs zwischen 1900 und 1950 beleuchtet. Historikerin Dr. Eva Karl hofft bei ihrer Arbeit auf Hilfe der Bürger. » mehr

Henning Mützlitz, Stephan Lössl und Werner Karl (von links) entführen in fantasievolle Welten. Foto: Iris Kroon-Lottes

31.05.2017

NP

Fantasy-Marathon in der Stadtbibliothek

Ein echtes Highlight für Freunde des fantastischen Genres: Drei Autoren aus Franken stellen ihre Werke an einem Abend vor. » mehr

Dr. Eva Karl erforscht, warum der Nationalsozialismus in Coburg so früh so tiefe Wurzeln schlagen konnte.

17.05.2017

Region

Auf der Suche nach neuen Quellen

Dr. Eva Karl arbeitet die Geschichte der Stadt Coburg zwischen 1900 und 1950 auf. Sie hofft, dabei auch noch unbekannte Dokumente aus dieser Zeit zu finden. » mehr

Vom Wirken der Modelle

15.05.2017

Region

Vom Wirken der Modelle

Menschen brauchen Modelle. Um sich eine Vorstellung von der Welt zu machen, um auszuprobieren, um zu erklären. Einen umfangreichen Kosmos an Architektur-, Bau- und Maschinenmodellen, an Puppenhäusern ... » mehr

Professor Dr. Gert Melville bei seinem Antrittsvortrag, nachdem ihm die National University of San Martin in Buenos Aires die Ehrendoktorwürde verliehen hat.

20.04.2017

Region

Argentinische Universität würdigt Melville

Der Historiker erhält die Ehrendoktorwürde der südamerikanischen Hochschule. Er spricht von einer Krönung seiner wissenschaftlichen Laufbahn. » mehr

Sylvia Weigelt präsentiert in ihrem Buch 15 Frauen aus Luthers Umfeld.	Foto: privat

08.03.2017

Region

Luther und seine Frauen

Sylvia Weigelt nähert sich dem Reformator aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Sie analysiert die Frauen in seinem Umfeld. Jetzt liest die Historikerin in Coburg. » mehr

Innere Nähe zu Franziskus und Luther: Privatdozentin Dr. Nicole Grochowina mit ihrem neuen Buch. Foto: fz

22.02.2017

Oberfranken

Der Reformator und der Asket

Nicole Grochowina ist Historikerin und Nonne. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben, das ihre beiden Lebensbereiche verbindet, die Geschichte und die Religion. » mehr

Innere Nähe zu Franziskus und Luther: Privatdozentin Dr. Nicole Grochowina mit ihrem neuen Buch. Foto: fz

22.02.2017

Oberfranken

Der Reformator und der Asket

Nicole Grochowina ist Historikerin und Nonne. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben, das ihre beiden Lebensbereiche verbindet, die Geschichte und die Religion. » mehr

Das im Jahr 2004 entstandene Foto zeigt Dr. Harald Bachmann an der Erinnerungstafel zum Anschluss Coburgs an Bayern am Justizgebäude in Coburg. Die Tafel wurde auf Initiative des Historischen Gesellschaft angebracht.

22.02.2017

Region

Abschied von geschätztem Pädagogen und Historiker

Dr. Harald Bachmann ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Er leitete zehn Jahre lang das Ernestinum und galt als excellenter Heimatforscher. » mehr

10.02.2017

Region

Die Kegelbahn bleibt ein Mysterium

An der Frage, ob es im Stadthaus wirklich einmal eine Kegelbahn gegeben hat, scheiden sich die Geister. » mehr

Gleis in die Hölle: Die Ausstellungen im Nürnberger Dokuzentrum sollen die Besucher immer auch emotional packen.

09.02.2017

Oberfranken

Wegweiser durch das braune Erbe

Pro Jahr besuchen mehr als 200 000 Menschen das Dokuzentrum in Nürnberg. An dessen Spitze steht ein Historiker mit Wurzeln in Oberfranken - und viel Fingerspitzengefühl. » mehr

^