1. DCU-Bundesliga PSV Franken gelingt Auswärtssieg

Mit 1015 Holz Mann des Tages beim PSV Franken Neustadt beim Auswärtssieg in Goldkronach. Foto: NP-Archiv/Peter Tischer

Den Neustadter Keglern gelingt in der 1. DCU-Bundesliga der erhoffte wichtige Auswärtserfolg. Thomas Müller ist mit 1015 Holz der Mann des Tages bei den Gästen.

Den erhofften wichtigen Auswärtserfolg, um in der 1. Bundesliga der Deutschen Classic-Kegler Union (DCU) weiter punktgleich mit Tabellenführer Gebesee voran zu marschieren, schaffte der PSV Franken Neustadt mit 5759:5701 beim stark agierenden SKV Goldkronach. Zwar kam man an die dortige Topleistung aus der Saisonvorbereitung von 5928 nicht heran, aber dennoch reichte es zum Sieg, wobei es trotz eines Vorsprungs von 153 Holz nochmals spannend wurde. Auf Seiten der Puppenstädter war Thomas Müller einmal mehr der Mann des Tages mit starken 1015 Holz. Klaus Dippmar (1024) und Achim Jahreis (985) bereiteten zum Schluss den Franken noch mächtig Kopfschmerzen, gegen die man zum Glück die richtige Tablette fand.

Zögerlicher Beginn

Für Neustadt starteten in Goldkronach Michael Moosburger und Patrick Kalb. Beide begannen etwas zögerlich mit 234 und 231 Holz, ehe Moosburger im zweiten Durchgang herausragende 189 Holz in die Vollen fällte und am Ende sehr gute 270 Holz erreichte. Am Ende sollte dieses Feuerwerk aber auch das einzige Highlight im Startdurchgang bleiben. Patrick Kalb spielte vier konstante Bahnen zwischen 231 und 241 und erreichte 943 Holz. Er konnte sich gegen Uli Wein (909) durchsetzen und 34 Holz aufs Franken-Konto packen. Moosburger spielte auf den zweiten Hundert Wurf nicht zufriedenstellend, da im Räumen diesmal einfach zu wenig gelang. Er kam am Ende auf 952 Holz und musste zurecht gegen Daniel Fischer (966) 14 Kegel wieder abgeben.

Das Spiel war völlig offen, bei 20 Holz Vorsprung der Franken, als Alexander Wellach und Thomas Müller die Bahnen gegen Günter und Tobias Petersilie betraten. Da im Startpaar zu wenig erwirtschaftet wurde, war es wichtig, in der Mitte mächtig an Boden gutzumachen. „Alex“ Wellach spielte eine solide Partie mit Luft nach oben. Ohne großen Brecher kam er schlussendlich bei 935 Holz ins Ziel und konnte gegen Günter Petersilie (912) ein paar Holz erarbeiten. Thomas Müller kam zögerlich in sein Spiel, ehe er im Räumen (116) das erste Ausrufezeichen setzte. Nach einem kurzen Durchhänger im zweiten Durchgang drehte der Oberhaider in Neustadter Diensten richtig auf, fällte 525 Holz auf die letzten 100 Wurf und erreichte starke 1015 Holz, womit er allein Tobias Petersilie (905) 110 Holz abnahm.

Dramatisches Finale

Damit hatte man die im Vorfeld erhofften 150 Holz Vorsprung vor dem Finale erreicht, Kapitän Jürgen Bieberbach und der angeschlagene Steffen Hönninger bekamen 153 Holz Vorsprung mit in die Bahn. Warum man 150 Holz Vorsprung wollte, zeigte der Goldkronacher Klaus Dippmar gleich zu Beginn der Partie. Er legte mit 191 Holz in die Vollen los. Jürgen Bieberbach machte nach einer kleineren Durststrecke eine solide Partie. Er spielte vier konstant gute Bahnen und erreichte sehr gute 964 Holz, wodurch er nur 21 Kegel gegen eine stark aufspielenden Achim Jahreis (985) verlor.

Der angeschlagene Steffen Hönninger hatte die schwere Aufgabe, den groß aufspielenden Klaus Dippmar zu stoppen. Trotz Verletzung zeigte er mit 260 Holz im zweiten Durchgang ein tolles Spiel. Er kämpfte trotz größerer Schmerzen zum Ende hin tapfer weiter und erreichte dadurch gute 950 Holz, was gegen den Tagesbesten Klaus Dippmar (1024) ein Minus von 74 Kegel bedeutete. Alles in allem reichte es und man brachte 58 Kegel Vorsprung ins Ziel, was den dritten Auswärtserfolg in dieser Saison bedeutete.

Statistik: Uli Wein 909:943 (241,235,236,231) Patrick Kalb; Daniel Fischer 966:952 (227,221,270,234) Michael Moosburger; Günter Petersilie 912:935 (223,241,233,238) Alexander Wellach; Tobias Petersilie 905:1015 (262,263,228,262) Thomas Müller; Achim Jahreis 985:964 (239,237,246,242) Jürgen Bieberbach; Klaus Dippmar 1024:950 (223,233,260,234) Steffen Hönninger.

SKV Goldkronach: Gesamt: 5701, Volle: 3874, Abräumen: 1827, Fehler: 45.

PSV Franken Neustadt: Gesamt: 5759, Volle: 3739, Abräumen: 2020, Fehler: 12.

Das letzte Spiel in diesem Jahr absolviert der PSV Franken am 3. Dezember um 11.45 Uhr in der heimischen Frankenhalle gegen VfB Eintracht Fraureuth aus Sachsen.

Autor

 

Bilder