2. Handball-Bundesliga HSC verliert gegen Nordhorn-Lingen

Der HSC 2000 Coburg unterliegt in der 2. Handball-Bundesliga der HSG Nordhorn-Lingen mit 26:29. Für die Mannschaft von Alois Mraz ist es die dritte Niederlage in Folge.

Lingen - Der HSC 2000 Coburg hat in der 2. Handball-Bundesliga eine weitere Niederlage einstecken müssen. Am Samstagabend verlor die Mannschaft von Cheftrainer Alois Mraz bei der HSG Nordhorn-Lingen mit 26:29. Nach dem 23:26 in Essen und dem 27:30 zu Hause gegen Hüttenberg war die Niederlage beim Mitabsteiger bereits die dritte in Folge für die Vestestädter.

Coburg musste stark ersatzgeschwächt antreten. Neben dem langzeitverletzten Jakob Knauer fehlte Alois Mraz auch Spielmacher Tobias Varvne (muskuläre Probleme) sowie die erkälteten Stefan Bauer und Florian Billek. Dennoch kamen die Gäste gut in die Partie und gingen entschlossen zu Werke. Eine 14:11-Führung zur Pause war die Folge. Im zweiten Durchgang schwanden nach und nach die Kräfte, Nordhorn spielte clever und holte sich am Ende verdient den Heimsieg.

Für den HSC 2000 Coburg, bei dem Karl Toom mit sechs Toren erfolgreichster Werfer war, geht es am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen in der 2. Bundesliga weiter.

Autor

 

Bilder