50 Meter lange Bremsspur Auto reißt Schild von der Verkehrsinsel

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration/dpa

Ein bisher unbekannter Autofahrer ist am Mittwoch bei Stöckach über eine Verkehrsinsel gefahren und ganz offensichtlich sein Fahrzeug beschädigt - seine Spur war noch ein ganzes Stück zu verfolgen.

Stöckach - Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Mittwoch zwischen 8 und 11 Uhr. Der Fahrer war von Neuses in Richtung Stöckach unterwegs.

An der Einmündung nach Stöckach fuhr der Unbekannte wegen überhöhter Geschwindigkeit auf eine Verkehrsinsel auf und riss dabei ein Verkehrszeichen aus der Verankerung. Dann setzte er seine Fahrt auf der St 2275 fort. Dabei hinterließ er eine massive Kühlerflüssigkeitsspur, die an der Einmündung nach Schweinshaupten endete.

An der Unfallstelle fand die Polizei eine etwa 50 Meter lange Bremsspur und einen Lufteinlassgitter eines Renault Megane. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 300 Euro.  

 

Bilder