6. VR-Bank-Soccer-Cups FC Coburg freut sich auf Hallenturniere

Packende Zweikämpfe sind garantiert, wenn die Nachwuchstalente in der HUK-Arena um den Turniersieg streiten. In dieser Szene aus dem Jahr 2019 gewinnt ein Coburger Spieler (in Weiß) ein Duell mit einem Kicker aus Unterhaching. Foto: NP-Archiv

Der FC Coburg richtet Ende Januar seine traditionellen VR-Bank-Junior-Soccer-Cups aus. Zu Gast sind hochklassige Nachwuchsteams deutscher Bundesligisten.

Die VR-Bank-Junior-Soccer-Cups gehen in die nächste Runde. Die vom FC Coburg ausgerichteten Turniere für den Fußballnachwuchs finden nach coronabedingter Pause wieder statt – bereits zum insgesamt sechsten Mal. Ende Januar sind wieder zahlreiche U-Mannschaften von Bundesligisten wie Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig oder Union Berlin zu Gast in der HUK-Arena. „ Wir sind guter Dinge, dass der kommende Winter keine beschränkenden Auflagen bringt, so dass weitgehend ungetrübter Hallenspaß möglich sein sollte“, heißt es in einer Pressemitteilung vom FCC.

Große Vorfreude beim FCC

Für die Ende Januar 2023 auf der Lauterer Höhe stattfindenden Juniorenfußball-Highlights steckt das Organisationsteam der Vestekicker schon mitten in den Vorbereitungen. „Die erneut mit beeindruckenden Fußballadressen gespickten Teilnehmerfelder stehen bereits fest. Und der FCC ist voller Optimismus, der Region in diesem Winter wieder Top-Events bieten zu können“, teilt der Coburger Klub mit. Wolfgang Gremmelmaier, 1. Vorsitzender des FC Coburg, lässt sich in der Pressemitteilung wie folgt zitieren: „Unser ganzer Verein brennt schon mächtig für den Budenzauber.“

Hochklassiges Teilnehmerfeld

Bei den U 13-Junioren erwarten die Talente der Vestekicker, die mit zwei Mannschaften antreten werden, mit dem FC Augsburg, den ambitionierten Eisernen von Union Berlin, Hoffenheim, Köln, Mönchengladbach und dem VfB Stuttgart sechs Erstligisten. Dazu kommen neben den Nachwuchsmannschaften der bayerischen Zweitligisten aus Nürnberg, Regensburg und Fürth das Team von Drittligist Dynamo Dresden sowie erstmals in Coburg der Nachwuchs von Regionalligist Energie Cottbus. Komplettiert wird das U 13-Teilnehmerfeld durch einen weiteren bayerischer Vertreter, den Regionalligisten Unterhaching.

Talente aus Kaiserslautern mit dabei

Keinen Deut weniger große Fußballbühne verspricht die Liste der U 15-Teams. Hier sind mit Augsburg, Union Berlin, Hoffenheim, Stuttgart und RB Leipzig fünf Erstligisten am Start. Dazu kommen als Zweitligisten die beiden bayerischen Rivalen Nürnberg und Greuther Fürth und der Traditionsverein 1. FC Kaiserslautern. Bereichert wird das U 15-Turnier durch die beiden Regionalligisten Energie Cottbus und Unterhaching, natürlich werden auch die Vestekicker mit zwei Mannschaften Paroli bieten wollen.

Ein großes Highlight und eine Riesenbereicherung des VR-Bank-Junior-Soccer-Cups werde wieder das Einlage-Spiel des FC FED OLÉ beim U 15 Turnier sein. „Hier freuen sich Fußballer und Fußballerinnen mit Behinderung vor atemberaubender Kulisse zu zeigen, dass Fußball mit Handicap möglich ist. Dieses Einlagespiel sorgt immer wieder für Gänsehaut und tolle Emotionen, sowohl bei den Spielern selbst, als auch auf den Zuschauerrängen. Die Message ist ganz klar: Fußball ist für alle da“, teilen die Vestekicker in ihrer Presseerklärung mit. Der FC FED OLÉ ist ein Gruppenangebot der Offenen Hilfen des Diakonischen Werks Coburg. Die Partnerschaft zwischen dem FCC und dem FC FED OLÉ ermöglicht nun bereits die dritte Teilnahme.

Hallencups in der Pestalozzihalle

Die Vestekicker planen hochklassigen Nachwuchsfußball in der Halle jedoch nicht nur mit den beiden Top-Turnieren in der HUK-Coburg-Arena. Ab Ende November sollen auch die VR-Bank-Hallencups für die weiteren Jahrgänge von U 7 bis zur U 17 in der Pestalozzihalle Coburg eine Neuauflage erfahren. Dort werden ebenfalls hoch- und höchstklassige Vereine bis hin zu Bundesligisten ihre Visitenkarte abgeben und zeigen, welche Kunststücke man schon in jungen Jahren beim Hallenfußball vollbringen kann.

Die Teilnehmerfelder

U 13-Junioren am Samstag, 28. Januar, ab 9 Uhr: FC Augsburg, 1. FC Union Berlin, FC Coburg I und II, FC Energie Cottbus, SG Dynamo Dresden, SpVgg Greuther Fürth, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Nürnberg, VfB Stuttgart, SSV Jahn Regensburg, SpVgg Unterhaching. U 15-Junioren am Sonntag, 29. Januar, ab 9 Uhr: FC Augsburg, 1. FC Union Berlin, FC Coburg I und II, FC Energie Cottbus, SpVgg Greuther Fürth, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FC Kaiserlautern, RB Leipzig, 1. FC Nürnberg, VfB Stuttgart, SpVgg Unterhaching.

Termine der VR-Bank-Hallencups

U 7: Samstag, 26. November, ab 9 Uhr; U11: Samstag, 26. November, ab 13.30 Uhr; U10: Sonntag, 27. November, ab 10 Uhr; U12: Samstag, 17. Dezember, ab 10 Uhr; U14: Sonntag, 18. Dezember, ab 10 Uhr; U8: Samstag, 7. Januar, ab 9 Uhr; U9: Samstag, 7. Januar, ab 15 Uhr; U17: Sonntag, 8. Januar, ab 10 Uhr.

Die Teilnehmerfelder für die VR-Bank-Hallencups seien aktuell „schon gut besetzt“. Bei den bisherigen Zusagen seien auch schon einige Bundesligisten sowie ambitionierte Jugendmannschaften der Region dabei.

Über seine Homepage will der FC Coburg über den Teilnehmerstand informieren. Vereine, die bei den Turnieren in der Pestalozzihalle noch teilnehmen wollen, können per Mail an m.grass@fc-coburg.com anfragen, heißt es von den Vestekickern.

Autor

 

Bilder