Er stand nie wirklich gern im Mittelpunkt, dieser Erwin Lohneisen. Ob als Lehrer oder als Seelsorger: Er war viel lieber der, der andere in den Fokus rückte. Der zuhörte. Der Rat gab. Der Kraft verlieh. Der da war, sogar wenn sonst keiner mehr da war. Doch dieser Sonntag gehört ganz ihm. Am Tag, an dem in Kronach sein 60. Priesterjubiläum gefeiert wird, steht er im Zentrum des Interesses. Der langjährige Pfarrer und ehemalige Studiendirektor schüttelt viele Hände, nimmt Glückwünsche entgegen – und strahlt dabei mit der Sonne um die Wette.