Nichts zu lachen Absage: Kein Open Air im Rosengarten

Er hätte am kommenden Mittwoch den Auftakt der Reihe „Live im Rosengarten“ gebildet: Günter Grünwald mit seinem Programm „Definitiv vielleicht“. Foto: /Reinhard Dorn

Zu wenig verkaufte Karten: Die Konzertagentur Friedrich muss die Kabarett-Reihe „Live im Rosengarten“ leider absagen.

Coburg - Neun Open Air-Veranstaltungen mit bekannten Stars der Kabarett- und Comedy-Szene wären es gewesen, die vom 11. bis 29. August auf der Bühne im Rosengarten stattgefunden hätten. Doch die Reihe „Live im Rosengarten“ , ins Leben gerufen von der Rödentaler Konzertagentur Friedrich, wird abgesagt. „Aufgrund der geringen Nachfrage müssen die geplanten Open-Air-Veranstaltungen im Rosengarten leider abgesagt werden“, so der Veranstalter, „die momentane unsichere Lage und die daher verständliche Zurückhaltung des Publikums machen eine für alle Seiten zufriedenstellende Durchführung der Veranstaltungen leider unmöglich.“ Agentur-Mitarbeiter Sebastian Knoch drückt sein Bedauern noch einmal aus und versucht, Erklärungen zu finden: „Das Programm ist attraktiv genug gewesen, mit Günter Grünwald und Michael Mittermeier füllen wir normalerweise das Kongresshaus Rosengarten bis auf den letzten Platz. Es ist wohl einfach die schwierige Zeit, die die Leute zögern lässt.“ Blicke er deutschlandweit auf die Branche, so zeichne sich leider überall das gleiche Bild ab. Konzerte würden einigermaßen gut angenommen, Comedy und Kabarett eher weniger.

Die Konzertagentur Friedrich bedankt sich jedoch bei allen, die bereits Tickets gekauft hatten, für das entgegengebrachte Vertrauen und hofft darauf, im Herbst wieder die schon lange geplanten Veranstaltungen durchführen zu können. Die bereits gekauften Tickets können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.

Die Absage betrifft die Auftritte von Günter Grünwald, Heißmann und Rassau, Rolf Miller, Luise Kinseher, TBC, Lizzy Aumeier, Werner Schmidbauer, Michael Mittermeier und Daphne de Luxe.

Autor

 

Bilder