Es war ein Schock zum Jahresende 2023. Für das Team, für die Klubverantwortlichen, für alle, die es mit dem HSC 2000 Coburg halten. Ronny Göhl, der im Verein Legendenstatus besitzt, macht Schluss als Trainer der zweiten Männermannschaft. Nicht sofort, aber bald, hieß es. Im Frühjahr sollte es soweit sein. „Nach zwei Jahren als Co-Trainer und nun fünf Jahre als Trainer der Jungs benötige ich für mich eine kleine Auszeit“, sagte er im Dezember vergangenen Jahres. Er wolle „erstmal andere Aktivitäten in den Vordergrund“ stellen. Übel nimmt es ihm niemand, die Enttäuschung über seinen freiwilligen Rückzug ist freilich riesig. Zu groß sind seine Verdienste für den Klub.