Ärger am Muppberg Vandalen schlagen erneut zu

Unbekannte haben jüngst aus einer Bank an der Westphal-Grotte zwei Latten herausgerissen. Foto: Dieter Seyfarth

Immer wieder werden am Muppberg Ruhebänke mutwillig zerstört. Das ärgert nicht nur viele Spaziergänger.

Neustadt - Wenn es um ihren Hausberg geht, dann verstehen die Puppenstädter keinen Spaß: Picobello muss er sein, mit gepflegten Wanderwegen und komfortablen Ruhebänken, die zum Verweilen einladen. Gerade letztere sind schon des Öfteren Opfer von Vandalismus geworden, was besonders auch die Mitglieder der „Bergfreunde 70“ ärgert, die sich um deren Erhalt kümmern. Jüngst wurde nun die Bank an der „Westphal-Grotte“, am sogenannten zweiten Reitweg, kurz unterhalb der Arnoldhütte gelegen, von bisher unbekannten Rowdys demoliert.

„Die Täter rissen mutwillig zwei Latten aus der von den Bergfreunden aufgestellten Ruhebank heraus“, berichtet Dieter Seyfarth. Dabei gehe es nicht nur um den materiellen Schaden, der zu verschmerzen sei. Vielmehr gehe es um die Zeit und Mühe, die für eine Instandsetzung aufgewendet werden müsse.

Auch die „Schulz’n Ruh“, in der Nähe des Steinpavillons gelegen, war im Frühjahr Ziel von Vandalen. Seyfarth bittet um Hinweise auf den oder die Täter, die von der Polizeiinspektion Neustadt unter 09568/94310 entgegengenommen werden.

 

Bilder