Anzeigen Betrunkener Radfahrer greift Beamte an

Ein Alkoholtester llegt auf einer Polizeikelle (Symbolfoto) Foto: www.imago-images.de

Mit mehr als zwei Promille intus hat ein Radfahrer im Landkreis Haßfurt am Samstagmorgen die Polizei beschäftigt.

Zell a.Ebersberg, Knetzgau - In der Nacht von Freitag auf Samstag, etwa gegen 00:20 Uhr, war der 28 Jahre alte Fahrradfahrer zwischen Sand a.Main und Zell a.Ebersberg kontrolliert worden. Da er ordentlich nach Alkohol roch, durfte er pusten. Der Test ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Anschließend wurde er immer aggressiver, wie die Polizei mitteilte. Er bedrohte und  beleidigte die eingesetzten Beamten und musste daraufhin zu Boden gebracht und gefesselt werden, hieß es weiter. Erst mit Hilfe einer zweiten Streifenbesatzung konnte er schließlich zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht werden.
 
Doch auch dort habe sich der Mann noch nicht beruhigt. Während der Blutentnahme bedrohte er die Beamten weiter. Sein aggressives Auftreten brachte dem 28-Jährigen schließlich den Gewahrsam ein. Selbst dabei versuchte er noch mehrfach nach einem Beamten zu schlagen.

Der Mann sei beim Fesseln leicht verletzt worden, die Beamten blieben unverletzt, teilte die Polizei weiter mit. Am Samstagmorgen konnte der Mann schließlich wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen werden. Es wurde gegen ihn ein Strafverfahren unter anderem wegen des Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Autor

 

Bilder