ATP-Turnier in Barcelona Krawietz/Mies im Viertelfinale

Im Viertelfinale von Barcelona: Kevin Krawietz (rechts) und Andreas Mies. Foto: imago images/Schreyer

Kevin Krawietz und Andreas Mies stehen im Viertelfinale des Tennis-Turniers von Barcelona. Der Matchtiebreak bringt die Entscheidung am Dienstagabend gegen ein französisches Gespann.

Die Tennisprofis Kevin Krawietz (30 Jahre; Doppel-Weltranglisten-15.) aus Ahorn-Witzmannsberg und sein Kölner Partner Andreas Mies (31; 39.) haben beim ATP-500er-Turnier in Barcelona ihre Erstrunden-Hürde genommen. Im Achtelfinale besiegten die French-Open-Sieger der Jahre 2019 und 2020 am Dienstagabend die Franzosen Nicolas Mahut (40; 6.) und Edouard Roger-Vasselin (38; 45.) mit 6:3, 3:6, 10:5.

Krawietz und Mies treffen nun im Viertelfinale entweder auf die Briten Daniel Evans/Jamie Murray oder die Kolumbianer Juan Sebastian Cabal/Robert Farah, die sich in ihrem Achtelfinalspiel am Mittwoch gegenüberstehen. Für die beiden Deutschen war der Sieg vom Dienstagabend der erste Erfolg auf der ATP-Tour nach zuletzt gleich fünf Erstrunden-Niederlagen am Stück.

Im vergangenen Jahr hat Kevin Krawietz noch mit dem Rumänen Horia Tecau als Interimspartner in Barcelona das Endspiel erreicht. Das Duo scheiterte dort aber mit 4:6, 2:6 an Cabal/Farah.

Die Barcelona Open Banc Sabadell sind insgesamt mit rund 2,6 Millionen Euro dotiert. Das siegreiche Doppel erhält neben jeweils 500 Punkten für die Weltrangliste ein gemeinsames Preisgeld von 163 500 Euro.

Das spanische Traditionsturnier wird bereits seit 1952 ausgetragen. Im Doppel gab es seitdem nur einen deutschen Sieger: Alexander Waske gewann 2007 mit dem Rumänen Andrei Pavel gegen die Lokalmatadoren Rafael Nadal und Bartolome Salva Vidal.

Autor

 

Bilder