Alle Wege führen nach Rom, lautet ein Sprichwort. Auch die weltbesten Tennis-Profis führt die ATP-Tour alljährlich in die italienische Hauptstadt, um bei den „Internazionali BNL d’Italia“ um hohe Preisgelder und viele Punkte für die Weltrangliste zu kämpfen. Der Weg aus der Metropole heraus war am Dienstag zumindest für die Familie Krawietz nicht problemfrei. Tennis-Profi Kevin, Ehefrau Judit und der vier Monate junge Sprössling Theo hatten auf dem Weg zum Flughafen einen Koffer am Hotel vergessen, sodass zwischenzeitlich etwas Hektik aufkam.