Auftakt für neues Quartier Biomarkt eröffnet am Coburger Sonntagsanger

Neben einem Nahversorger mit Café eröffnet am Coburger Sonntagsanger auch ein Hotel. Die 32 Wohnungen sind Ende November fertig.

Coburg - Ein erster entscheidender Schritt für das neue Quartier am Sonntagsanger ist getan: In dieser Woche wurde ein Biomarkt mit rund 800 Quadratmetern Verkaufsfläche eröffnet. Ein angegliedertes Bäckerei-Café findet in der ehemaligen Gründerzeitvilla Platz. „Wir freuen uns sehr über diese Eröffnung“, erklärt ebl-naturkost-Geschäftsführer Gerhard Bickel anlässlich der Übergabe. „Der Markt in Coburg hat für uns aufgrund seiner besonderen Architektur und der Verbindung aus Alt und Neu einen ganz besonderen Stellenwert. Darüber hinaus sind wir Teil eines neuen urbanen Quartiers in Coburg, das ist sehr spannend.“

Auf den 800 Quadratmetern Verkaufsfläche wird den Kunden ein breites Angebot an Bio-Lebensmitteln zur Verfügung stehen. Das Bäckerei-Café wird von der Bio-Bäckerei Postler betrieben und Platz für rund 24 Gäste bieten. Auch eine Außenbestuhlung ist vorhanden. Die Gründerzeitvilla und der angegliederte Neubau gehen ineinander über, sodass für die Kunden auch im Inneren des Marktes die Verbindung aus Alt und Neu erlebbar wird.

In den kommenden Wochen werden auch die anderen Bauabschnitte des Sonntagsangers fertiggestellt werden, teilte der Projektentwickler mit. Ende September bereits wird das ibis Styles Hotel übergeben und im Laufe der darauffolgenden Wochen eröffnet werden. Der Wohnungstrakt befindet sich gerade in der letzten Fertigstellungsphase. Die 32 Ein- bis Vierzimmer-Wohnungen liegen unmittelbar an der Itz. Bis November sollen sie bezugsfertig und damit dann auch das Gesamtquartier fertiggestellt sein.

Autor

 

Bilder