Die Euphorie nach dem Heimsieg gegen den TSV 1860 München war riesig, der sensationelle Dreier könnte jedoch schon nicht mehr viel wert sein, wenn die SpVgg Bayreuth am Samstag (14 Uhr) beim MSV Duisburg nicht nachlegen kann. Das Spiel beim nur sechs Punkte besseren Tabellenelften bildet den Auftakt zum Jahresendspurt in der 3. Liga mit der Flutlichtpremiere gegen Überraschungsspitzenreiter SV Elversberg (Dienstag, 19 Uhr) und beim FC Viktoria Köln (9.) am Sonntag (14 Uhr) in einer Woche, bevor die WM-Pause ansteht.