Banküberfall Donnersdorf 1000 Euro für Hinweise auf Bankräuber

Bilder der Überwachungskameras zeigen den Täter vermummt. Foto: ppufr

Vor knapp zwei Wochen hat ein Mann eine Bank im Landkreis Schweinfurt überfallen. Auch in Haßberge wurden im Zuge der Fahndung Straßen abgeriegelt. Bisher jedoch erfolglos.

Donnersdorf - Im Zusammenhang mit einem bewaffneten Banküberfall am vor gut zwei Wochen wendet sich die Kripo erneut an die Bevölkerung und bittet um Hinweise. Das Geldinstitut hat laut dem Polizeipräsidium Unterfranken inzwischen eine Belohnung für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung des Täters führen.

Wie bereits berichtet, betrat ein bislang unbekannter maskierter Mann am Donnerstag, 11. März, gegen 17.15 Uhr eine Sparkassen-Filiale in der Hauptstraße in Donnersdorf im Landkreis Schweinfurt. Unter Vorhalt eines Messers forderte er von den Angestellten Geld. Die Mitarbeiter reagierten besonnen und übergaben dem Räuber das Bargeld aus einer Geldkassette im Schalterraum. Im Anschluss flüchtete der Unbekannte über den Haupteingang zu Fuß nach links in Richtung Kirche.

Im Rahmen seiner Flucht begegnete der Täter mehreren Passanten. Diejenigen, die sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, dies unbedingt nachzuholen. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, gibt es eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro.

Polizei gibt weitere Details zur Kleidung heraus

Der Mann, der die Bankfiliale überfallen hat, soll ca. 190 cm groß und schlank gewesen sein und braunes Haar gehabt haben. Sein Alter wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. Bekleidet war er neben einer schwarzen Sturmhaube, mit schwarzen Schuhen, einer grauen Hose - vermutlich eine Jeans - und einem roten Sweatshirt mit einem weißen Adler auf der Brust, über dem in weißen großen Buchstaben das Wort „WEST“ zu lesen war. Besonders auffällig war der große Rucksack in grau-weißer Camouflage-Optik, den der Unbekannte mit sich führte.

Die Kripo Schweinfurt ermittelt und fahndet mit Hochdruck nach dem Täter und bittet Personen, die zum Tatzeitpunkt Verdächtiges beobachtet oder den Täter gesehen haben, sich unter Tel. 09721/202-17321zu melden.

 

Bilder