Basketball Medi-Team kassiert dritte Niederlage in Folge

Die Basketballer von Medi Bayreuth können bei den Crailsheim Merlins einfach nicht gewinnen. Seit dem Wiederaufstieg 2010 gelang kein Sieg bei den Merlins, und das änderte sich auch am Samstagabend nicht. Beim Überraschungszweiten der Bundesliga verloren die Bayreuther nach einer hart umkämpften Partie mit 77:82 (35:36).

Die dritte Niederlage in Serie war eine der unnötigen Sorte. Viereinhalb Minuten vor Schluss sprach vieles für die Bayreuther, die nicht nur mit 73:69 führten, sondern das Momentum nach einer 17:4-Serie vollständig auf ihrer Seite hatten. Doch mit unnötigen Ballverlusten und zauderhaften Entscheidungen in der Offensive verhalfen die Schützlinge von Trainer Raoul Korner den keineswegs überragenden Gastgebern zurück ins Spiel. Die letzten Chancen auf einen durchaus möglichen Bayreuther Auswärtscoup vergaben Matthew Tiby und Frank Bartley von der Dreierlinie. Topscorer Bartley wirkte nach seiner Wadenverletzung noch sichtlich gehemmt und konnte dem Medi-Team nur sporadisch helfen. Auch Neuzugang Lazeric Jones hatte erwartungsgemäß noch keinen großen Einfluss auf das Spiel, deutete aber seine Qualitäten als umsichtiger Spielgestalter an.

Anzeige - dunk.fm Spieltagsponsor

Punkte für Bayreuth: Olisevicius (17), Pardon (15), Tiby, Bartley (je 11), Doreth (10), Walker (6), Seiferth (4), Jones (3).   

 

Bilder