Basketball Medi-Team verliert gegen Ludwigsburg

 Foto: Daniel Lšb

Den Bundesliga-Basketballern von Medi Bayreuth ist der Start ins neue Jahr missglückt. Drei Tage nach dem Derbysieg in Bamberg unterlagen die Bayreuther am Samstagabend in der Oberfrankenhalle gegen die Riesen Ludwigsburg mit 70:89 (41:44).

Über weite Strecken der Partie zeigte die Mannschaft von Trainer Raoul Korner dabei eine ansprechende Leistung gegen den Tabellenführer, der mit der Empfehlung von sieben Siegen in Serie nach Bayreuth gereist war. Das Medi-Team spielte von Beginn an mit viel Energie und Leidenschaft, doch weil die Ludwigsburg anfangs traumwandlerisch sicher von der Dreierlinie trafen, gerieten die Bayreuther rasch in Rückstand und hatten im ersten Viertel mit 18:25 das Nachsehen. Als die Gäste etwas nachließen, war das Medi-Team jedoch sofort zur Stelle. Vor allem Matthew Tiby und Frank Bartley attackierten immer wieder mit Erfolg in den Korb und verkürzten bis zur Pause auf 41:44. Mit dem ersten Korberfolg in der zweiten Halbzeit gelang Tiby sogar der Ausgleich. Mit einem 13:1-Lauf zwischen der 27. und 31. Minute zogen die starken Gäste dann jedoch entscheidend auf 70:56 davon. Den Bayreuthern ging nun spürbar die Kraft aus, so dass Ludwigsburg den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Entscheidend für den klaren Endstand war letztlich die deutlich bessere Dreierquote der Ludwigsburger (53:24 Prozent).

Punkte für Bayreuth: Tiby (19), Bartley (18), Olisevicius (11), Seiferth (11), Pardon (8), Doreth (2), Jalalpoor (1).

 
 

Bilder