Lotto Fränkin gewinnt 1,3 Millionen Euro und geht in Vorruhestand

Lotto-Kugeln liegen auf einem Lottoschein. Foto: Tom Weller/dpa/dpa

Mit sechs Richtigen im Lotto hat eine Frau aus Mittelfranken 1,3 Millionen Euro gewonnen. Daraufhin kündigte die 63-Jährige laut Lotto Bayern an, in den Vorruhestand zu gehen.

Die kaufmännische Angestellte hatte 8,55 Euro für die Ziehung am vergangenen Samstag investiert. Ihren Millionengewinn habe sie dann erst am Donnerstag entdeckt, als sie erneut tippen wollte, teilte ein Sprecher von Lotto Bayern am Freitag mit.

Genau 1.340.916,60 Euro gehen nun per Überweisung an die Neu-Millionärin. Sie könnte sich nun 20 Jahre lang monatlich 5587,15 Euro selbst auszahlen.

 

Autor

 

Bilder