Bayreuther Festspiele Online-Sofortkauf für alle Aufführungen

Roman Kocholl
Das Bayreuther Festspielhaus. Foto: Foto: / Andreas Harbach

Ohne lange Wartezeit Festspielkarten kaufen – das ist möglich beim Online-Sofortkauf der Bayreuther Festspiele, der am Sonntag, 29. Mai, um 14 Uhr startet. Wie Pressesprecher Hubertus Herrmann mitteilt, gibt es noch für alle Aufführungen Karten in verschiedenen Preiskategorien.

Das Preisspektrum reicht von fünf Euro für einen reinen Hörplatz in der Galerie bis zu 433 Euro für die teuersten Plätze in den Premieren von „Tristan und Isolde“ sowie „Ring des Nibelungen“.

Vor dem Kauf ist eine Registrierung über die Homepage der Festspiele nötig. Ohne Kundennummer und verifizierte E-Mail-Adresse und Passwort ist der Kauf nicht möglich. Sobald man die Warteschlange aufgerufen hat, gilt das „first come, first serve“-Prinzip. In der Warteschlange selbst spielen angerechnete Jahre, Verbandszugehörigkeiten oder Mitgliedschaften keine Rolle.

Die Bayreuther Festspiele werden am 25. Juli mit einer Neuinszenierung von „Tristan und Isolde“ eröffnet. Ab 31. Juli folgt der neue „Ring“, der dreimal auf dem Spielplan steht.

Alle weiteren Fragen zum Online-Verkauf werden auf der Homepage unter www.bayreuther-festspiele.de/tickets-service/tickets-kaufen beantwortet.

 

Bilder