Bundestagswahl FW setzen auf Rainer Möbus

Rainer Möbus aus Bad Rodach (vorne) wird für die Freien Wähler (FW) als Direktkandidat bei der Bundestagswahl im September antreten. Das wollen auch (von links) der Coburger FW-Kreisvorsitzende Christian Gunsenheimer, FW-Landtagsabgeordneter Rainer Ludwig (Kulmbach) und der Kronacher FW-Kreisvorsitzende Tino Vetter. Foto: Lothar Weidner

Der Kommunalpolitiker aus Bad Rodach ist Kandidat der Freien Wähler für die Bundestagswahl. Er will zur Stärkung der Region beitragen.

Blumenrod - Die Freien Wähler (FW) wittern Morgenluft. Nach den erfolgreichen Einzügen in Landtage streben sie Höheres an: die Mitwirkung im Bundestag. Einen weiteren Schritt dazu unternahm die Wahlkreiskonferenz der FW-Kreisverbände Coburg und Kronach.

Das Ergebnis der Nominierung des FW-Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September war eine Überraschung, denn Rainer Möbus aus Bad Rodach wurde einstimmig gewählt. Die Aufstellungsversammlung verlief zügig in einer Scheune in Blumenrod unter strikter Einhaltung der Corona-Auflagen.

„Das habe ich mir vor 14 Tagen nicht träumen lassen“, sagte der 59-jährige Geschäftsführer der Rodacher Fruchtsäfte GmbH. Möbus, der als Stadtrat und Kreisrat kommunalpolitische Erfahrung besitzt, riss einige Themen an, mit denen er im Wahlkampf antreten will und die er in Berlin vertreten möchte. So sei sein Hauptaugenmerk auf die Stärkung der Region gerichtet, unter anderem auf die Schaffung von Anreizen für Firmen, Internetanschluss und Infrastruktur. Auch Schulen und die Verwaltung würden neben der Förderung der Kultur, dem Klimaschutz und der besseren Ärzteversorgung in seinem Fokus stehen. Einsetzen möchte sich der FW-Kandidat für einen Bahn-Lückenschluss nach Thüringen, „am besten durch Bad Rodach“, meinte er. Auch sollte der öffentliche Nahverkehr gestärkt werden. Ferner ist es der Wunsch von Möbus, vom Verbrennungsmotor wegzukommen.

Christian Gunsenheimer, Vorsitzender des FW-Kreisverbands Coburg, der ausdrücklich das Zusammengehen mit dem Kreisverband Kronach betonte, attestierte dem Kandidaten Leidenschaft und Kompetenz. Es werde Zeit, den Bürgern eine Vereinigung zu präsentieren, die Verlässlichkeit anbiete, sagte Gunsenheimer. In die gleiche Kerbe schlug Rödentals Bürgermeister Marco Steiner: „Ich werde Möbus von ganzen Herzen unterstützen.“

Landtagsabgeordneter Rainer Ludwig (Kulmbach) stellte fest, dass sich die Freien Wähler Stabilität, Sicherheit und Freiheit auf die Fahnen geschrieben hätten. „Wir sind keine Modeerscheinung. Deshalb ist die Chance, im Bundestag vertreten zu sein so groß wir nie zuvor“, so Ludwig.

 

Bilder