Vor fünfzig Jahren, am 1. Oktober 1972, wurde, so die Argumention der Bahn, aus technischen und wirtschaftlichen Gründen der Personenverkehr der Eisenbahnnebenstrecke Burggrub – Stockheim eingestellt. Zur Abschiedsfahrt konnte der Vorsteher der Hauptdienststelle Bahnhof Pressig-Rothenkirchen, Roland Stegner, neben treuen Fahrgästen auch Eisenbahnfreunde aus München und Wiesbaden willkommen heißen. Außerdem säumten an diesem Tag viele Schaulustige die Strecke. Die Lok bedankte sich mit lang anhaltenden Pfeifsignalen. Ein großer, leuchtender Blumenstrauß war ein weiterer sichtbarer Abschiedsgruß von Burggrüber Bürgern.