Coburg - "Viele Coburger wissen bisher noch gar nicht, dass die Tiefgarage öffentlich sein wird", berichtet Christian Meyer, Geschäftsführer der Wohnbau beim Vorabrundgang. Mitten im Weihnachtsgeschäft soll die neue Anlage zur Entspannung der Parksituation in der Innenstadt beitragen. "Ursprünglich war geplant, dass wir erst im Januar starten, aber der Einzelhandel braucht diese Unterstützung", so Meyer. Die Zufahrt zur neuen Tiefgarage erfolgt über die Goethestraße. Der Ein- und Ausgang für die Fußgänger über den Zugang Zinkenwehr sowie Albertsplatz. Für den Geschäftsführer ist die Tiefgarage damit das zentralste Parkhaus in der Stadt überhaupt. "Mehr noch als das Parkhaus Mauer". sw

Einen ausführlichen Bericht vom Vorabrundgang lesen Sie in der Samstagsausgabe der Neuen Presse.