Coburg - Der Reisemobil-Stellplatz "Vesteblick" auf dem Aquaria-Gelände hat eine weitere Hürde genommen: Der Bausenat billigte am Mittwoch den Bebauungsplanentwurf, der vom 7. März bis einschließlich 7. April öffentlich ausgelegt wird. Anders als bisher vorgesehen verringert sich die Anzahl der Stellplätze um drei auf 21. Dafür werden die verbleibenden größer und etwas weiter von der Wohnbebauung im Badweg platziert. Alles in allem erhöhe sich für Reisemobilisten der Komfort, so der Tenor. Wiederholt verwies 2. Bürgermeisterin Birgit Weber, CSU, darauf, dass es sich beim "Vesteblick" um einen Stellplatz für Reisemobile und nicht um einen Campingplatz handele. Grillen werde grundsätzlich verboten, sagte sie. Weitere Verhaltensregeln und Entgelte sollen in einer Nutzungs- und Gebührenordnung festgelegt werden. Wenn alles nach Plan läuft, kann der Platz noch im Sommer in Betrieb gehen. cs