Coburg Auto überschlägt sich und kracht in Schaufenster

, aktualisiert am 17.06.2021 - 13:11 Uhr

Unfall am Donnerstagmittag in Coburg: Im Kanonenweg hat sich ein Auto überschlagen. Es ist in ein Schaufenster gekracht.

Coburg - 30.000 Euro Schaden und ein verletzter Autofahrer sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmittag am Thüringer Kreuz in Coburg. Beim Abbiegen fuhr ein 64-jähriger Coburger um 11.55 Uhr aufgrund gesundheitlicher Probleme vom Kanonenweg kommend nicht nach links in Richtung Rodacher Straße, sondern geradewegs in die Räumlichkeiten eines ehemaligen Motoradgeschäfts. Sein Auto kippte um und blieb auf dem Dach liegen, wie die Polizei berichtet.

Zum Unfallzeitpunkt waren keine Fußgänger auf dem dortigen Gehweg. In den leerstehenden Räumlichkeiten befanden sich ebenfalls keine Personen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte hatte sich der Autofahrer bereits aus dem Wagen befreit. Der Rettungsdienst brachte den leicht verletzten Coburger in ein Klinikum. Das stark beschädigte Auto des Mannes musste abgeschleppt werden. Das Gebäude sowie das Schaufenster wurden durch den Unfall ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Den Schaden schätzen die Beamten auf 30.000 Euro.

Während der Verkehrsunfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs kam es zur Mittagszeit zu Verkehrsbehinderungen. Das Technische Hilfswerk Coburg kam zur Sicherung des Gebäudes an die Einsatzstelle. Die Coburger Feuerwehr kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe des Fahrzeugs und unterstütze bei der Absicherung der Unfallstelle.

Autor

 

Bilder