Coburg – Folgende Veranstaltungen sind am 9. Mai geplant:


Ausstellungen


„Neuentdeckung der Ketschenvorstadt“ – unter diesem Thema soll Stadtentwicklung als Gemeinschaftswerk transparent gemacht werden: Nach intensivem Planungsprozess unter Mitwirkungen der Hauseigentümer, Mieter und Coburger Bürger ist die Ketschenvorstadt im Umbruch. Die Ausstellung in der Baubude, Ketschengasse 56, dokumentiert Vergangenes, bisher Erreichtes und Geplantes. Geöffnet ist die Ausstellung von 11 Uhr bis 17 Uhr.

„Band für Kultur, Wissenschaft, Dienstleistungen & Gewerbe“ – unter diesem Thema präsentiert die Wohnbau Visionen, Ergebnisse und Pläne für das ehemalige Schlachthof- und Güterbahnhofgelände. Die Ausstellung wird auf dem Areal selbst und gleichzeitig auf belebten Plätzen der Innenstadt präsentiert. Zu sehen ist die Schau von 11 bis 17 Uhr.

Führungen

Zwischen Ketschentor und Albertsplatz: Quartiersführung durch die Ketschenvorstadt. Eröffnung durch
Oberbürgermeister Norbert Tessmer und die Geschäftsleitung der Wohnbau. 11 bis 12 Uhr und 14 bis 15 Uhr,
Startpunkt: Baubude, Ketschengasse 56.

Vision ehemaliges Schlachthof- und Güterbahnhofgelände: Geführter Rundgang durch das Areal und Präsentation der Ergebnisse der Rahmenplanung. 12.30 bis 13.30 Uhr und 15.30 bis 16.30 Uhr, Startpunkt: Eingang ehemaliger Schlachthof, Schlachthofstraße 1.