Coburg - Lange soll er seinen Namen nicht behalten: der "Umsonstladen", der am vergangenen Samstag offiziell seine Pforten im Steinweg öffnete. Betrieben wird das Geschäft, in dem keine Umsätze getätigt werden, vom Verein Transition Coburg. Monika Abt, eine von drei vertretungsberechtigten Vorstandsmitgliedern, meinte im Rahmen der Eröffnungsfeier, das der Name den Kern des Projektes nicht trifft. "Bei uns gibt es mehr als Waren", betonte sie und stellte in den Raum, dass ein Besuch im Umsonstladen zwar nichts kostet, aber auf keinen Fall umsonst ist.