Coburg Flaschenwurf und räuberische Erpressung

 Foto: dpa-Zentralbild

Zwei junge Männer drohen am späten Freitagabend in Coburg einem 14-Jährigen: Er solle sein Bargeld und sein Handy herausgeben. Ansonsten würden sie Gewalt anwenden. Zuvor war eine Flasche geflogen.

Coburg - Mehrere Gruppen hatten sich am Freitag gegen 23.50 Uhr in der Mohrenstraße in der Nähe eines Kaufhauses aufgehalten. Dabei warfen ein 20- und ein 21-Jähriger eine Glasflasche in die Richtung eines bislang unbekannten Mannes. Verletzt wurde durch den Wurf niemand. Jedoch entstand dadurch ein Streit zwischen den Flaschenwerfern und einem 14-Jährigen.

Von ihm forderten die beiden Männer, er solle sein Bargeld und sein Mobiltelefon herausgeben. Es kam zu Schlägen. Der Jugendliche wurde leicht verletzt.

Die beiden jungen Männer flüchteten im Anschluss. Nach einer Fahndung fanden die Beamten aber die beiden und nahmen sie fest.

Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt wegen räuberischer Erpressung und sucht Zeugen. Insbesondere bitten die Ermittlerinnen und Ermittler den Mann, nach dem die Flasche geworfen wurde, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/6450 entgegen.

Autor

 

Bilder