Mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal der Stadt Coburg am Schlossplatz und einer ökumenischen Morgenandacht am Ehrenmal des Coburger Convents im Hofgarten hat der 148. Pfingstkongress des CC am Montag einen ersten öffentlichen Höhepunkt gefunden. Bis auf einige Mützendiebstähle und Schmierereien der Antifa blieb der Kongress bis Pfingstmontag friedlich.